Bargebur
Bargebur
Stadt Norden
Wappen von Bargebur
Koordinaten: 53° 36′ N, 7° 14′ O53.5958333333337.2288888888889Koordinaten: 53° 35′ 45″ N, 7° 13′ 44″ O
Einwohner: 501 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 1972
Postleitzahl: 26506
Vorwahl: 04931
Karte

Lage von Bargebur (grün) im Stadtgebiet von Norden

Bargebur ist ein Stadtteil im Osten der Stadt Norden mit ca. 500 Einwohnern[1]. Es besitzt mit dem Norder Stadtwald ausgedehnte Wald- und Flurgebiete, von denen man bis zum Lütetsburger Park blicken kann. Am Fehnkanal entlang läuft der sogenannte Verschönerungsweg. Auf alten Karten wird Bargebur auch als „Bergum“ oder „Westekelbur“ bezeichnet. Bis 1972 gehörte der Ort zur Gemeinde Lütetsburg.

Geschichte

Norder Bürger verweigerten den evangelisch-reformierten Christen, innerhalb des damaligen Stadtgebietes ihre Kirche zu bauen. Der Graf von Lütetsburg, Dodo (II.) zu Innhausen und Knyphausen, erlaubte ihnen daraufhin ihr Vorhaben auf seinem eigenen Grund, der bis an die Stadtgrenze heranreichte. Die Norder erschwerten den Bau der Kirche durch "Überfälle", bei denen es u. A. zu Sachschäden kam, bis der reformierte Große Kurfürst von Brandenburg, der zu dieser Zeit Greetsiel besetzt hielt, 1684 Truppen dorthin verlagerte, die den Bau schützten.

Sehenswürdigkeiten

Eine Sehenswürdigkeit in Bargebur ist die evangelisch-reformierte Kirche des Ortes.

Einzelnachweise

  1. Norden.de: Einwohnerzahl nach Ortsteilen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lintel (Norden) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Norden (Niedersachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nörden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Beningaburg (Dornum) — p3 Beningaburg Beningaburg in Dornum Entstehungszeit: zwischen 1375 und 1380 …   Deutsch Wikipedia

  • Constabel — Johann Friedrich Constabel (* 1690; † 24. Dezember 1762 in Wittmund) war ostfriesischer Orgelbauer aus Wittmund. Von ihm stammen ein Dutzend Neubauten, von denen nur die Orgel in Jennelt fast vollständig erhalten ist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Ostfriesland — Ostfriesland um 1600, gezeichnet von Ubbo Emmius Überblick (wichtige Daten) 785 n. Chr.: Unterwerfung des östlichen Friesland durch Karl den Großen um 1000: Beginn des Deichbaus 12. Jahrhundert bis 14. Jahrhundert: F …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Ostfriesland — Ostfriesland um 1600, gezeichnet von Ubbo Emmius Überblick (wichtige Daten) 785 n. Chr.: Unterwerfung des östlichen Friesland durch Karl den Großen um 1000: Beginn des Deichbaus 12. Jahrhundert bis 14. Jahrhundert: F …   Deutsch Wikipedia

  • Norddeich Mole — Häuser von Norddeich – Blick vom Deich aus auf den Ort im Jahr 2007 Fährhafen Norddeich …   Deutsch Wikipedia

  • Bartelt Immer — (* 3. November 1956 in Emden) ist Orgelbaumeister aus Ostfriesland, der sich um die Restaurierung historischer Orgeln verdient gemacht, aber auch weit beachtete Orgelneubauten geschaffen hat. Er hat neue Techniken im Bereich der Traktur und… …   Deutsch Wikipedia

  • Beningaburg — p3 Beningaburg Beningaburg in Dornum Entstehungszeit: zwisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”