Barks Library
Logo der Barks-Library

Die Barks Library (kurz BL), seltener auch Carl Barks Library (kurz CBL) genannt, ist der Name einer Comicalbenreihe, die von 1992 bis 2004 bei Ehapa erschienen ist und in der die Gesammelten Werke von Carl Barks erstmals vollständig auf Deutsch veröffentlicht wurden.

Inhaltsverzeichnis

Barks Disney-Comics

Im Januar 1992 startete der amerikanische Verlag Gladstone mit der Carl Barks Library of Walt Disney's Comics and Stories in Color (CBLC-WDC) das Projekt, sämtliche Disney-Comics von Carl Barks herauszugeben. Ab Oktober 1992 erschien die deutsche Ausgabe, basierend auf der Übersetzung von Erika Fuchs.

Insgesamt sind in Deutschland 133 Bände in 8 Reihen erschienen. Die Geschichten wurden chronologisch geordnet und neu koloriert. Die Zusammenstellung der Alben weicht in den amerikanischen und den deutschen Reihen voneinander ab, da die amerikanischen Alben zum Teil einen deutlich geringeren Umfang hatten und deswegen die Gladstone-Reihen mehr Nummern umfassen.

Die Unterreihe „Fähnlein Fieselschweif“ enthält zum Großteil Material, für das Barks nur die Vorzeichnungen lieferte. Die beiden Reihen „Daisy Duck“ und „Oma Duck“ enthalten Geschichten, die Barks nur zeichnete, während die Textvorlagen von anderen Disney-Autoren stammten.

Deutsche Reihen der Barks Library

Neben den 51 Alben mit normalen Disney-Comics (BL-WDC) erschienen ab 1993 weitere 82 Bände in sieben Barks Library Special Reihen, die jeweils einem Bewohner Entenhausens gewidmet wurden. Während die 51 Bände der Hauptreihe im Wesentlichen die 1-2seitigen Kurzgeschichten und die 10-Seiter (engl. ten-pager) enthalten, die zwischen 1943 und 1966 monatlich in Walt Disney's Comics & Stories erschienen waren, finden sich die längeren Abenteuergeschichten vor allem in den beiden Unterreihen Onkel Dagobert und Donald Duck.

Reihen

  • Barks Library - Walt Disney Comics (BL-WDC - 51 Bände)
  • Barks Library Special - Onkel Dagobert (BL-OD - 38 Bände, 1993-2003)
  • Barks Library Special - Donald Duck (BL-DD - 26 Bände, 1994-2001)
  • Barks Library Special - Donald Duck Weihnachtsgeschichten (BL-WG - 1 Band, 1993)
  • Barks Library Special - Daniel Düsentrieb (BL-DÜ - 6 Bände, 1994-1995)
  • Barks Library Special - Fähnlein Fieselschweif (BL-FF - 7 Bände, 2001-2003)
  • Barks Library Special - Daisy Duck (BL-DAI - 2 Bände, 2003-2004)
  • Barks Library Special - Oma Duck (BL-OMA - 2 Bände, 2003-2004)

Neuausgaben der Barks Library

Die Serie Barks Comics & Stories ist eine Neuausgabe der 51 Bände der Hauptreihe Barks Library - Walt Disney Comics. Jeder der insgesamt 17 gebundenen Bände enthält 3 Alben der BL-WDC und neue Vorworte von Wolfgang J. Fuchs. Die erklärenden Zwischentexte der Heftreihe wurden weggelassen, außerdem einige Geschichten neu übersetzt.

Seit Mai 2009 werden die 38 Alben der BL-OD-Reihe unter dem Titel Carl Barks - Onkel Dagobert in 13 gebundenen 3er-Bänden neu aufgelegt.

Außerdem erschien von 2005-2008 die Carl Barks Collection (CBC) als hochwertige 30-bändige Sammlerausgabe, die in 10 Schubern à drei gebundene Halbleinenbände auf über 8.000 Seiten ebenfalls das gesamte Barks-Material nachdruckte. In dieser Reihe wurden weitere, bisher verschollene Kurzgeschichten von Barks erstmals auf deutsch veröffentlicht. Die CBC gilt zur Zeit als "die ultimative Edition" von Carls Barks' Gesamtwerk im deutschsprachigen Raum.

Seit April 2010 erscheint zweimonatlich eine weitere Neuauflage der BL-WDC unter dem Titel Entenhausen-Edition - Donald von Carl Barks.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Barks Library — (CBL) is a series of 30 books with all Disney comics and covers written and/or drawn by Carl Barks. A few stories were modified, sometimes for production reasons, and sometimes due to censorship.cite web | url = http://www.seriesam.com/barks/deta …   Wikipedia

  • Carl Barks — Barks (links) mit Burne Hogarth beim San Diego Comic Con 1982. Rechts unten Barks’ Frau Garé …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Barks — Infobox Comics creator name = Carl Barks imagesize = caption = Carl Barks visiting Finland in June, 1994 birthname = birthdate = birth date|1901|3|27|mf=y location = Merrill, OR deathdate = death date and age|2000|8|25|1901|3|27|mf=y deathplace …   Wikipedia

  • The Complete Carl Barks Disney Library — This article is about the color Fantagraphics collection series. For the black and white Another Rainbow collection series, see Carl Barks Library. The Complete Carl Barks Disney Library …   Wikipedia

  • The Collected Works of Carl Barks — is an ongoing series of books from the Disney licensee Egmont containing all Disney comics and covers written and/or drawn by Carl Barks, collected chronological. It also includes significant textual materials (articles and analysis) written by… …   Wikipedia

  • Don Rosa — in 2008 Born Keno Don Hugo Rosa June 29, 1951 (1951 06 29) (age 60) Louisville, Ke …   Wikipedia

  • Donald Duck — First appearance The Wise Little Hen (1934) Created by Walt Disney …   Wikipedia

  • Scrooge McDuck — Scrooge McDuck, the Richest Duck in the World by Carl Barks First appearance Christmas on Bear Mountain (1947) Created by …   Wikipedia

  • Duck family (Disney) — A portion of the Duck/McDuck family tree showing several of the more famous Ducks The Duck family is a fictional family created by The Walt Disney Company. Its best known member is Donald Duck. In the early 1950s Carl Barks was in his second… …   Wikipedia

  • Dagobert Duck — Eine mögliche Vorgänger Figur aus dem Kurzfilm The Spirit of ’43 Dagobert Duck (häufig auch Onkel Dagobert, Kosename Bertel, im englischen Original Scrooge McDuck oder Uncle Scrooge bzw. $crooge McDuck, Uncle $crooge; Kosename Scroogey) ist eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”