Trikolore

Trikolore

Trikolore ist ein französisch-lateinischer Begriff aus der Flaggenkunde (französisch tri ‚drei‘, lateinisch color ‚Farbe‘) und bezeichnet eine dreifarbige Fahne mit drei gleichbreiten senkrechten oder waagerechten Streifen. Im deutschsprachigen Raum ist damit üblicherweise die Flagge Frankreichs gemeint.

Beispiele

Die folgenden herausragenden Beispiele mit historischer Bedeutung sind sortiert nach Alter:

  • Niederlande: Die älteste Trikolore ist die Flagge der Niederlande, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht und eine freiheitliche Tradition begründete. Sie basiert auf der republikanischen Trikolore, die 1579 im Freiheitskampf gegen Spanien unter der Führung des Prinzen Wilhelm von Oranien-Nassau in den Farben Orange-Weiß-Blau eingeführt wurde. Nach ihm nannte man die Flagge Prinsenvlag (dt. ‚Prinzenflagge‘). Im Jahre 1630 wurde das Orange (niederländisch Oranje = ‚Oranien‘) gegen Rot eingetauscht, sie heißt aber bis heute Prinsenvlag.
Widerstandskämpfer mit der französischen Trikolore
  • Frankreich: Als berühmteste aller Trikoloren gilt die französische, die mit den Farben Blau-Weiß-Rot (oft auch als „Le Bleu-Blanc-Rouge“ bezeichnet) während der Französischen Revolution entstand, als angeblich die Farben der Stadt Paris, Blau und Rot, mit dem königlichen Weiß zusammengefügt wurden, damit symbolisiere die Trikolore ursprünglich das Zusammengehen von König und Volk in der Phase der konstitutionellen Monarchie. Eine andere Version geht davon aus, dass zu den Farben der Könige, (Royal-)Blau/Weiß, das (Blut-)Rot der Revolution dazukam, symbolisiert durch die rote Mütze der Jakobiner und der Sansculottes.
  • Deutschland: Die deutsche Nationalflagge Schwarz-Rot-Gold ist ebenfalls eine Trikolore. Als Vorbild dienten die Farben der Uniform des Lützowschen Freikorps, in der nachnapoleonischen Zeit wurde sie das Erkennungszeichen des revolutionären anti-monarchistischen Bürgertums, das sie – eingedeutscht – als „Dreifarb“ bezeichnete. Zum ersten Mal in der Öffentlichkeit wurde die – damals streng verbotene – Flagge auf dem Hambacher Fest 1832 gezeigt und mitgeführt, sie war auch zugleich ein Symbol gegen die Kleinstaaterei und damit für die ersehnte Deutsche Einheit:
      „... Auf, auf, freie Bürger, zum Schloß, zum Schloß, es wehen die Deutschen Farben ...
    Die Flagge des Norddeutschen Bundes und des deutschen Kaiserreichs entstand durch die Zusammenlegung der Farben Preußens (schwarz-weiß) und der der Hansestädte (rot-weiß).
  • Weitere Beispiele:
Flag of Egypt.svg
Ägypten
Flag of Belgium.svg
Belgien
Flag of Bulgaria.svg
Bulgarien
Flag of Germany.svg
Deutschland
Flag of Cote d'Ivoire.svg
Elfenbeinküste
Flag of France.svg
Frankreich
Flag of Guinea.svg
Guinea
Flag of Iraq.svg
Irak
Flag of Iran.svg
Iran
Flag of Ireland.svg
Irland
Flag of Italy.svg
Italien
Flag of Croatia.svg
Kroatien
Flag of Kurdistan.svg
Kurdistan
Flag of Luxembourg.svg
Luxemburg
Flag of Mali.svg
Mali
Flag of Mexico.svg
Mexiko
Flag of the Netherlands.svg
Niederlande
Flag of the Confederation of the Rhine.svg
Rheinbund
Flag of Romania.svg
Rumänien
Flag of Russia.svg
Russland
Flag of Serbia.svg
Serbien
Flag of the Second Spanish Republic.svg
2. Spanische
Republik
Flag of Syria.svg
Syrien
Flag of Chad.svg
Tschad

Literatur

  • Arnold Rabbow: Dtv-Lexikon politischer Symbole. Deutscher Taschenbuchverlag, München 1970.

Weblinks

 Commons: Trikolore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trikolōre — (franz.), »dreifarbige« Kokarde oder Fahne, wie sie Frankreich, Deutschland, Belgien, Italien, Holland, Rumänien etc. haben, besonders aber die der Franzosen (blau, weiß und rot), die durch die erste Revolution eingeführt wurde (s. Fahne, S. 267 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Trikolore — Trikolōre (frz.), die dreifarbige Nationalflagge und Kokarde, bes. die durch die Revolution eingeführte der Franzosen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Trikolore — Tri|ko|lo|re 〈f. 19〉 die dreifarbige, blau weiß rote Fahne der frz. Republik * * * Tri|ko|lo|re, die; , n [frz. (drapeau) tricolore]: dreifarbige Fahne [Frankreichs]. * * * Trikolore   [französisch (drapeau) tricolore, zu spätlateinisch tricolor… …   Universal-Lexikon

  • Trikolore — Tri|ko|lo|re 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 die dreifarbige Fahne (blau, weiß, rot) der französ. Republik …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Trikolore — Tri|ko|lo|re die; , n <aus gleichbed. fr. (drapeau) tricolore> dreifarbige Fahne, bes. die franz. Nationalfahne …   Das große Fremdwörterbuch

  • trikolore — tri|ko|lo|re sb., n, r, rne (trefarvet flag) (som proprium Trikoloren) …   Dansk ordbog

  • Trikolore — Tri|ko|lo|re, die; , n <französisch> (dreifarbige [französische] Fahne) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Trikolore-Trilogie — Mit der Drei Farben Trilogie bezeichnet man eine Film Trilogie, die der polnische Regisseur Krzysztof Kieślowski in den Jahren 1993 und 1994 schuf. Der letzte Film der Trilogie war zugleich der letzte Film des 1996 verstorbenen Kieślowski.… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Farben — Das Gemälde Germania von Philipp Veit schmückte die Frankfurter Paulskirche, wo es anstelle der Orgel platziert wurde Schwarz Rot Gold sind nach Artikel 22 Absatz 2[1] des deutschen Grundgesetzes die Farben der …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarz-Rot-Mostrich — Das Gemälde Germania von Philipp Veit schmückte die Frankfurter Paulskirche, wo es anstelle der Orgel platziert wurde Schwarz Rot Gold sind nach Artikel 22 Absatz 2[1] des deutschen Grundgesetzes die Farben der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.