Barry Marshall
Barry Marshall (2008)

Barry James Marshall (* 30. September 1951 in Kalgoorlie, Australien) ist ein australischer Mediziner und erhielt 2005 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin.

Leben

Nach dem Studium an der University of Western Australia (UWA) wurde Marshall am Royal Perth Hospital tätig. 1986 siedelte er mit seiner Familie vorübergehend in die USA um, als er seine Lehrtätigkeit an der University of Virginia aufnahm. Anschließend kam Marshall als Professor für Klinische Mikrobiologie an die University of Western Australia in Perth zurück.

Barry Marshall ist verheiratet mit Frau Adrienne und hat vier Kinder.

Karriere

Der Mikrobiologe Marshall ist bekannt für den Nachweis, dass Helicobacter-pylori-Bakterien die Ursache für die meisten Magengeschwüre sind. Er widerlegte damit die jahrzehntelange Annahme, dass Geschwüre hauptsächlich durch Stress, scharfe Speisen etc. verursacht würden.

Die Helicobacter-pylori-Theorie wurde zunächst von vielen Wissenschaftlern abgelehnt, die der Meinung waren, dass Bakterien im sauren Milieu der Magensäure nicht überleben könnten. Um das Gegenteil zu beweisen, unternahm Marshall 1984 einen Selbstversuch und trank ein Reagenzglas der Bakterien. Kurze Zeit später bekam er eine schwere Gastritis, die er mit Antibiotika heilte.

1995 erhielt er den Albert Lasker Award for Clinical Medical Research und 1996 einen Gairdner Foundation International Award. 1997 wurde er mit dem Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis ausgezeichnet, 1998 mit dem A.H.-Heineken-Preis für Medizin. Im Dezember 2005 erhielt er zusammen mit John Robin Warren den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung des Helicobacter pylori.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barry Marshall — Infobox Scientist box width = name = Barry Marshall image size = caption = birth date = birth date and age|1951|09|30|df=yes birth place = Kalgoorlie, Western Australia death date = death place = residence = citizenship = Australian nationality …   Wikipedia

  • Barry Marshall — Barry J. Marshall Pour les articles homonymes, voir Marshall. Barry J. Marshall (30 septembre 1951 à Kalgoorlie, Australie Occidentale ) est un médecin australien et un professeur de microbiologie clinique à l Université de l Australie Ouest. Il… …   Wikipédia en Français

  • Barry Marshall — Barry J. Marshall, (nacido el 30 de septiembre 1951 en Kalgoorlie, Australia Occidental) es un médico australiano y profesor de Microbiología Clínica en la Universidad de Australia Occidental. Reconocido por demostrar que la bacteria Helicobacter …   Enciclopedia Universal

  • Barry J. Marshall — Barry James Marshall (* 30. September 1951 in Kalgoorlie, Australien) ist ein australischer Mediziner und erhielt 2005 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin. Leben Nach dem Studium an der University of Western Australia (UWA) wurde Marshall… …   Deutsch Wikipedia

  • Barry James Marshall — (* 30. September 1951 in Kalgoorlie, Australien) ist ein australischer Mediziner und erhielt 2005 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin. Leben Nach dem Studium an der University of Western Australia (UWA) wurde Marshall am Royal Perth… …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall (Name) — Marshall ist ein englischer Vor und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name „Marshall“ ist die englische Schreibweise von Marschall, setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern mare „Pferd“ und skalkoz „Knecht“, „Diener“ zusammen, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall (name) — Marshall is an occupation name whose etymology is from the Frankish mare ( horse ) + skalkoz ( servant ). It may be used as a surname or a given name. Nicknames can be Marsh, Marshie, Marshey, or Marshy. A very similar surname originating from… …   Wikipedia

  • Barry (Vorname) — Barry ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist ein französisch keltisch walisischer Vorname. Es gibt verschiedene Etymologien des Namens; so kann er einerseits „Sohn des Harrys“ bedeuten oder andererseits „Speerwerfer“ oder …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall Faulk — Faulk at the release party for Madden NFL 07 No. 28      Running back Personal information …   Wikipedia

  • Barry James Marshall — Barry J. Marshall Pour les articles homonymes, voir Marshall. Barry J. Marshall (30 septembre 1951 à Kalgoorlie, Australie Occidentale ) est un médecin australien et un professeur de microbiologie clinique à l Université de l Australie Ouest. Il… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”