USS Carter Hall (LSD-50)
Die Carter Hall (rechts) mit dem britischen Versorger Bayleaf
Die Carter Hall (rechts) mit dem britischen Versorger Bayleaf
Geschichte Flagge
Bestellung 22. Dezember 1989
Kiellegung 11. November 1991
Stapellauf 2. Oktober 1993
Indienststellung 30. September 1995
Technische Daten
Verdrängung

16.400 Tonnen

Länge

185,6 m

Breite

25,4 m

Tiefgang

6,4 m

Besatzung

ca. 350, bis zu 500 Marines

Antrieb

2 Propeller, vier Dieselmotoren; 33.000 Wellen-PS

Geschwindigkeit

20+ Knoten

Bewaffnung

2 Phalanx, 2 Starter für Luftabwehrraketen

Die USS Carter Hall (LSD-50) ist ein Docklandungsschiff der United States Navy und gehört der Harpers-Ferry-Klasse an. Der Name leitet sich von dem Anwesen Carter Hall bei Millwood, Virginia ab.

Geschichte

LSD-50 wurde 1989 in Auftrag gegeben und 1991 bei Avondale Shipyard auf Kiel gelegt. 1993 lief das Schiff vom Stapel und wurde getauft. Im Herbst 1995 fand die offizielle Indienststellung in die Flotte der US Navy statt.

Die erste Verlegung erfolgte 1997 ins Mittelmeer. 2003 operierte die Carter Hall an der Seite der USS Iwo Jima (LHD-7) vor Liberia, wo ein Bürgerkrieg tobte. 2005 fuhr das Schiff als Geleit der USS Nassau (LHA-4) in den Indischen Ozean, wo die Kampfgruppe die Sicherheit der Seewege gegen Piraten garantieren sollte. Später befuhr die Gruppe den Persischen Golf. 2007 war das Schiff wieder vor Somalia unterwegs. Im Juni bemerkte die Besatzung dabei das von somalischen Piraten besetzte dänische Frachtschiff MV Danica White. Die Carter Hall zerstörte drei Skiffs der Piraten, konnte aber die sich bereits an Bord befindlichen Piraten nicht von der Entführung des Schiffs in somalische Gewässer abhalten.[1]

Auch 2008 fuhr das Schiff, an der Seite der Iwo Jima, vor Somalia. Anfang 2010 wurde die Carter Hall mit der USS Bataan (LHD-5) und der USS Fort McHenry (LSD-43) nach dem Erdbeben in Haiti eingesetzt, um Hilfsgüter an die Küsten zu liefern. Mit der USS Kearsarge (LHD-3) verlegte die Carter Hall im August 2010, um in den von der Überschwemmungskatastrophe in Pakistan Regionen Hilfsgüter an Land zu bringen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. CNN: U.S. warship can't stop pirates off Somalia (engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • USS Carter Hall (LSD-50) — is a Harpers Ferry class dock landing ship of the United States Navy. She was the second Navy ship to be named for Carter Hall, an estate near Winchester, Virginia, built in the 1790s. Carter Hall was laid down on 11 November 1991, by the… …   Wikipedia

  • USS Carter Hall — Zwei Schiffe der United States Navy trugen den Namen USS Carter Hall, nach dem Anwesen Carter Hall bei Millwood, Virginia: USS Carter Hall (LSD 3), ein Docklandungsschiff der Ashland Klasse, in Dienst von 1947 bis 1969 USS Carter Hall (LSD 50),… …   Deutsch Wikipedia

  • Carter Hall — can refer to:* Carter Hall (Millwood, Virginia), the Millwood, Virginia estate of Lt.Col. Nathaniel Burwell (1750–1814), now a conference center owned by Project Hope. * Two U.S. Navy ships have been named in honor of Carter Hall: ** USS Carter… …   Wikipedia

  • USS Fort McHenry (LSD-43) — Die Fort McHenry 2007 vor Limbe, Kamerun Geschichte Bestellung 27. Januar 1983 Kiellegung …   Deutsch Wikipedia

  • Carter — is a common English name and can be a given name or surname. The name is derived from the occupation carter , a person who carries things in a cart. It is also used to refer to someone who is lucky at cards and lucky in love.Carter may refer… …   Wikipedia

  • USS Harpers Ferry — Die Harpers Ferry 2002 in Japan Geschichte Bestellung 17. Juni 1988 Kiellegung …   Deutsch Wikipedia

  • USS Pearl Harbor — Die Pearl Harbor 2007 während der Übung Partnership of the Americas Geschichte Bestellung …   Deutsch Wikipedia

  • USS Bataan (LHD-5) — Die Bataan 1999 im Atlantik Geschichte Bestellung 20. Dezember 1991 Kiellegung …   Deutsch Wikipedia

  • USS Pittsburgh (SSN-720) — Die Pittsburgh während der Indienststellung Geschichte Bestellung 16. April 1979 …   Deutsch Wikipedia

  • USS Tortuga (LSD-26) — was a Casa Grande class dock landing ship in the United States Navy. She was the first Navy ship to be named for the Dry Tortugas, a group of desert coral islets 60 miles west of Key West, Fla., which were discovered in 1513 by Spanish explorer… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”