Baseball-Bundesliga 2008
Deutscher Baseball und Softball Verband logo.svg Baseball-Bundesliga
Saison 2008
Zeitraum 5. April – 27. September 2008
Regular Season
Erster Nord Solingen Alligators
Erster Süd Heidenheim Heideköpfe
Postseason
Deutscher Meister Regensburg Legionäre
Vizemeister Mannheim Tornados
Spielzeiten
◄ 2007 Deutscher Baseball und Softball Verband logo.svg 2009 ►

Die deutsche Baseballmeisterschaft 2008 startete am 5. April 2008 mit dem ersten Spieltag der 1. Baseball-Bundesliga Nord in die Saison, die Bundesliga Süd zog einen Tag später mit ihrem Saisonstart nach. Ihr Ende fand die Saison am 27. September 2008 in Regensburg mit dem fünften Spiel im Finale der deutschen Meisterschaft mit einem 10:0 Sieg der Regensburg Legionäre über die Mannheim Tornados, wodurch die Regensburger ihren ersten Meistertitel erringen konnten.

Inhaltsverzeichnis

Reguläre Saison

Die jeweils 8 Mannschaften der Bundesligen Nord und Süd spielten jeweils eine Heim- sowie eine Auswärtspartie gegeneinander und trugen ihre Begegnungen dabei als Doubleheader über jeweils neun Innings aus. Somit hatte jede Mannschaft nach der regulären Saison 28 Spiele absolviert, vier gegen jede andere Mannschaft ihrer Gruppe.

1. Bundesliga Nord

In der ersten Bundesliga Nord traten die Solingen Alligators zu einem Durchmarsch an; nach Ablauf der regulären Saison standen den 27 Siegen nur eine Niederlage gegenüber, die man am 22. Juni 2008 beim Vizemeister der Bundesliga Nord, den Paderborn Untouchables, mit 4:8 erleiden musste.[1] Aber auch Paderborn verlor in der gesamten Saison nur seine drei Spiele gegen Solingen, sodass diese beiden Mannschaften sich deutlich vom Rest der Liga absetzen konnten.
Auf den Tabellenplätzen 3 bis 5 fanden sich mit den Cologne Cardinals, den Aufsteigern Dortmund Wanderers und den Bonn Capitals drei Mannschaften punktgleich wieder. Aufgrund des direkten Vergleichs mussten sich die Bonner mit dem fünften Platz zufriedengeben und verpassten damit die Play-offs. Ebenfalls in den Play-downs fanden sich abgeschlagen die Mannschaften der HSV Stealers, der Hannover Regents und der Neunkirchen Nightmares wieder.[2]
Als Besonderheit der Bundesliga-Saison 2008 konnte Enorbel Marquez Ramirez, Pitcher der Solingen Alligators, am 25. Mai 2008 im ersten Spiel des Doubleheaders gegen die Bonn Capitals das erste Perfect Game über 9 Innings der Bundesliga-Geschichte erreichen.[3][4]

Abschlusstabelle:

Team G V Pct. GB
1. Solingen Alligators 27 1 .964 0
2. Paderborn Untouchables 25 3 .893 2
3. Cologne Cardinals 14 14 .500 13
4. Dortmund Wanderers 14 14 .500 13
5. Bonn Capitals 14 14 .500 13
6. HSV Stealers 8 20 .286 19
7. Hannover Regents 6 22 .214 21
8. Neunkirchen Nightmares 4 24 .143 23

1. Bundesliga Süd

Von Saisonbeginn an kristallisierte sich in der Bundesliga Süd ein Zweikampf zwischen den Heidenheim Heideköpfen und den Buchbinder Legionären heraus, den die Heideköpfe schlussendlich für sich entscheiden konnten, nachdem die Regensburger allerdings lange Zeit die Tabelle anführten. Dahinter folgten punktgleich die Mannheim Tornados und der Titelverteidiger Mainz Athletics; den direkten Vergleich konnten die Mannheimer dabei mit 3:1 für sich entscheiden.[5] Wie im Vorjahr reichte es für die Saarlouis Hornets nicht für die Play-offs, sie nahmen aber die meisten Siege mit in die Play-downs, in denen sie auf die Haar Disciples, die Gauting Indians und den etwas abgeschlagenen Aufsteiger Neuenburg Atomics trafen.[2]

Abschlusstabelle:

Team G V Pct. GB
1. Heidenheim Heideköpfe 23 5 .821 0
2. Buchbinder Legionäre 20 8 .714 3
3. Mannheim Tornados 18 10 643 5
4. Mainz Athletics 18 10 643 5
5. Saarlouis Hornets 11 17 .393 12
6. Haar Disciples 10 18 .357 13
7. Gauting Indians 8 20 .286 15
8. Neuenburg Atomics 4 24 .143 19

Play-downs

Play-downs Nord

In den Play-downs der Bundesliga Nord stellen sich schnell geordnete Verhältnisse ein: schon nach dem ersten Spieltag haben die Bonn Capitals aufgrund ihres großen Vorsprungs aus der regulären Saison den Nichtabstieg perfekt gemacht, auch die HSV Stealers können aufgrund von 10:2 Siegen in den Play-downs schnell nachziehen. Am ersten Spieltag der Rückrunde sichern die Hannover Regents den Relegationsplatz, sodass die Neunkirchen Nightmares als Direktabsteiger schon drei Spiele vor Schluss feststehen.[6][2]
Die Relegationspaarung zwischen den Hannover Regents gegen die Dohren Wild Farmers wurde nach dem ersten Spiel abgebrochen, da die Hannover Regents ihren Rückzug aus der Bundesliga verkündeten, gleichzeitig aber auch die Dohren Wild Farmers auf den nun kampflosen Aufstieg verzichteten.[7] Einziger Aufsteiger sind nun die Pulheim Gophers, die hinter der nicht aufstiegsberechtigten zweiten Mannschaft von Paderborn Vizemeister der 2. Bundesliga Nord werden konnten.[8]

Abschlusstabelle:

Team G V Pct. GB
1. Bonn Capitals 22 18 .550 0
2. HSV Stealers 18 22 .450 4
3. Hannover Regents 10 30 .250 12
4. Neunkirchen Nightmares 6 34 .150 16

Play-downs Süd

Auch im Süden verändern die Play-downs nichts an der Tabellensituation und so können sich Saarlouis und Haar die Nichtabstiegsplätze sichern.[2] Die Neuenburg Atomics werden zur Fahrstuhlmannschaft und steigen wieder direkt in die 2. Bundesliga ab. Die Gauting Indians müssen in die Relegation gegen die Bad Homburg Hornets, die sie klar mit 2:0 gewinnen und dadurch auch in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga Süd an den Start gehen. Durch den Aufstiegsverzicht[9] der Ladenburg Romans, Meister der 2. Bundesliga Süd, können die Bad Homburg Hornets aber noch als Nachrücker in die Bundesliga aufsteigen.[10]

Abschlusstabelle:

Team G V Pct. GB
1. Saarlouis Hornets 18 22 .450 0
2. Haar Disciples 18 22 .450 0
3. Gauting Indians 13 25 .342 5
4. Neuenburg Atomics 6 32 .158 11

Play-offs

Heidenheims Simon Guehring at Bat im Viertelfinale gegen die Dortmund Wanderers.

Die Play-offs begannen mit den Viertelfinalpartien am 2. August 2008 und fanden mit dem letzten Spiel der Best-of-Five-Serie im Endspiel am 27. September 2008 ihr Ende.
Im Viertelfinale konnte sich dabei mit den Solingen Alligators nur eine Mannschaft aus der Bundesliga Nord durchsetzen, da die Mannheim Tornados sich gegen die höher eingeschätzten Paderborn Untouchables mit 3:2 durchsetzen konnten. Die Mannheimer konnten dabei im entscheidenden fünften Spiel erst im neunten Inning durch zwei Punkte einen knappen 9:8 Sieg erringen.[11] Im Halbfinale gewannen die Buchbinder Legionäre und die Mannheim Tornados jeweils 3:0 gegen ihre Konkurrenten aus Solingen beziehungsweise Heidenheim und qualifizierten sich damit deutlich für das Endspiel. Den Mannheimern gelang dabei wiederum eine Überraschung gegen die höher eingeschätzten Heideköpfe, gegen die man in der regulären Saison zwei mal einen Split erreichen konnte.[12][5]
Im Finale gewannen die Mannschaften abwechselnd die Spiele. Die Legionäre gewannen die Auftaktpartie am 13. September 2008 mit 6:3, Mannheim konnte aber einen Tag später auf fremden Platz durch einen 12:5 Sieg den Ausgleich in der Serie wieder herstellen. Die beiden Spiele in Mannheim am 20. und 21. September 2008 wurden zeitgleich mit der deutschen Softballmeisterschaft 2008 ausgetragen, sodass das erste Spiel als Nightgame veranstaltet wurde, das die Gäste aus Regensburg mit 5:1 gewannen. Tags darauf zogen die Tornados mit einem 7:5 Sieg nach und erzwangen das entscheidende fünfte Finalspiel, das am 27. September 2008 ausgetragen wurde. Dieses Spiel war das deutlichste der Serie und ging mit 10:0 klar an die Hausherren, die damit ihren ersten Meistertitel feiern konnten.[13]
Auf der Meisterfeier der Buchbinder Legionäre kam es in Regensburg zu tätlichen Auseinandersetzungen mit Anhängern des Fußballvereins SSV Jahn Regensburg.[14][15]

Play-offs:

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  N1  Solingen Alligators 3  
S4  Mainz Athletics 1  
  N1  Solingen Alligators 0  
  S2  Buchbinder Legionäre 3  
S2  Buchbinder Legionäre 3
N3  Cologne Cardinals 0  
  S2  Buchbinder Legionäre 3
  S3  Mannheim Tornados 2
N2  Paderborn Untouchables 2  
S3  Mannheim Tornados 3  
S3  Mannheim Tornados 3
  S1  Heidenheim Heideköpfe 0  
N4  Dortmund Wanderers 0
  S1  Heidenheim Heideköpfe 3  

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Boxscore Paderborn Untouchables vs. Solingen Alligators: http://stats.baseball-softball.de/1bln/?y=8&f=box11_21. Stand 7. Oktober 2008.
  2. a b c d Tabellen der 1. Baseball-Bundesliga 2007: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00000105. Stand 7. Oktober 2008.
  3. Spieler der Woche: Enorbel Marquez Ramirez: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/?id=00001945&article=00006989. Stand 7. Oktober 2008.
  4. Boxscore Solingen Alligators vs. Bonn Capitals: http://stats.baseball-softball.de/1bln/?y=8&f=box10_14. Stand 7. Oktober 2008.
  5. a b Spielplan 1. Baseballe-Bundesliga Süd 2008: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00000104. Stand 7. Oktober 2008.
  6. Spielplan 1. Baseball-Bundesliga Nord Play-downs 2008: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00001175. Stand 7. Oktober 2008.
  7. Herren I treten 2009 erneut in der 2.BL Nord an: http://www.wildfarmers.de/index.php?id=73&tx_ttnews[tt_news]=319&cHash=e94f4c1485. Stand 7. Oktober 2008.
  8. Die ersten Aufsteiger stehen fest: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00001429#art00007227. Stand 7. Oktober 2008.
  9. Romans verzichten auf Aufstieg in 1. Bundesliga: http://www.romans.de/index.php?option=com_content&task=view&id=172&Itemid=2. Stand 7. Oktober 2008.
  10. Für Hornets trotz 3:4 Erstliga-Tür noch offen : http://www.bad-homburg-hornets.de/web/news/index_detail.htm?newsfile=includes%2Fterminfiles%2F702a67b5af0580980df9f49bb8ded311.txt. Stand 7. Oktober 2008.
  11. Boxscore 5. Spiel Paderborn Untouchables vs. Mannheim Tornados: http://stats.baseball-softball.de/1blpo/?y=8&f=box63_33. Stand 8. Oktober 2008.
  12. Spielplan Play-offs Baseball-Bundesliga 2008: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00001173'. Stand 8. Oktober 2008.
  13. Spielberichte der Finalserie: http://www.baseball-softball.de/bundesliga/index.php?id=00002089'. Stand 8. Oktober 2008.
  14. Legionäre angegriffen und verletzt: http://www.legionaere.de/presse/?id=117. Stand 8. Oktober 2008.
  15. Deutscher Meister in der Innenstadt böse vermöbelt: http://www.wochenblatt.de/epaper/run.php?PHPSESSID=4318945e5%204948784e3bb406ec53d5b91&untermandant=21&redaktionsDatum=Mitt%20woch+01+Oktober+2008&kw=40&year=&titelname=Regensburger+Woch%20enblatt&pageNr=5. Stand 8. Oktober 2008.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baseball-Bundesliga — Aktuelle Saison Baseball Bundesliga 2011 Sportart Baseball …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 2009 — Baseball Bundesliga Saison 2009 Zeitraum 4. April – 30. Oktober 2009 Regular Season …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 2010 — Baseball Bundesliga Saison 2010 Zeitraum 3. April – 9. Oktober 2010 Regular Season …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1991 — Die Baseball Bundesliga 1991 war die achte Saison der Baseball Bundesliga. Die Mannheim Tornados konnten sich für den Titelverlust im Vorjahr revanchieren und sich durch den Finalsieg gegen die erstmals im Finale um die deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1990 — Die Baseball Bundesliga 1990 war die siebte Saison der Baseball Bundesliga. Zum ersten Mal in der Geschichte gewannen die Mannheim Tornados nicht den Titel. Dieser ging im Kölner stadtinternen Duell an die Köln Cardinals, die sich 2:1 gegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1995 — Die Baseball Bundesliga 1995 war die 12. Saison der Baseball Bundesliga. Die Trier Cardinals gewannen durch den Finalsieg gegen die Lokstedt Stealers ihren ersten deutschen Meistertitel. Titelverteidiger Mannheim Tornados erreichte erstmals seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1997 — Die Baseball Bundesliga 1997 war die 14. Saison der Baseball Bundesliga und endete mit der insgesamt 11. Deutschen Meisterschaft der Mannheim Tornados. Inhaltsverzeichnis 1 Reguläre Saison 1.1 1. Bundesliga Nord 1.2 1. Bundesliga Süd …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 2011 — Baseball Bundesliga Saison 2011 Zeitraum 2. April – spätestens 1. Oktober 2010 Spielzeiten …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1992 — Die Baseball Bundesliga 1992 war die neunte Saison der Baseball Bundesliga. Zum ersten Mal errangen die Mannheim Amigos den Titel durch einen 2:1 Finalsieg im stadtinternen Duell gegen die Tornados, wodurch die Stärke Mannheims innerhalb der… …   Deutsch Wikipedia

  • Baseball-Bundesliga 1993 — Die Baseball Bundesliga 1993 war die zehnte Saison der Baseball Bundesliga. Zum dritten Mal (nach 1988 und 1989) trafen im Finale die Mannheim Tornados und die Köln Cardinals aufeinander, und wie zuvor mit dem besseren Ende für die Tornados, die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”