United States Naval Special Warfare Development Group
U.S. Naval Special Warfare Development Group
— NAVSPECWARDEVGRU —
— DEVGRU —
— NSWDG —
DEVGRU Shoulder Flash copy.png

Abzeichen der DevGru
Aufstellung 1. November 1980
Land Flag of the United States.svg Vereinigte Staaten
Streitkräfte United States Department of Defense Seal.svg Streitkräfte der Vereinigten Staaten
Teilstreitkraft United States Department of the Navy Seal.svg United States Navy
Typ maritime Anti-Terror-Einheit
Stärke ca. 300[1]
Unterstellung Navsoc logo.jpg United States Naval Special Warfare Command
Special Operations Specops Army.svg United States Special Operations Command
JSOC emblem.jpg United States Joint Special Operations Command
Standort Dam Neck Annex, Naval Air Station Oceana, Virginia
Spitzname DEVGRU, SEAL Team Six
Einsätze SEAL Team Six

DEVGRU

Die United States Naval Special Warfare Development Group (NAVSPECWARDEVGRU oder DEVGRU) ist eine Spezialeinheit der US Navy für Terrorismusbekämpfung und Geiselbefreiung. Die Einheit untersteht operativ dem US Joint Special Operations Command (JSOC), administrativ und technisch aber dem US Naval Special Warfare Command (NAVSOC) und war früher als SEAL Team 6 und Mobility 6 (MOB 6) bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1983 war das SEAL Team 6 an dem Angriff auf Grenada (Operation Urgent Fury) beteiligt, der zwar militärisch gewonnen wurde, aber eklatante Abstimmungsprobleme und Konkurrenzen zwischen den einzelnen beteiligten Special Operations Forces (Navy Seals, Army Rangers und Special Forces) offenbarte.

Mitte der 1990er wurde das Navy SEALs Team 6 (ST6) aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei der Beschaffung von Ausrüstung und der dem daraus entstehenden schlechten Ruf für die US Navy aufgelöst, die Kräfte umstrukturiert. Am Ende entstand die unter der Abkürzung DEVGRU bekannte Einheit, stationiert in Dam Neck, Virginia.

Im Jahr 2001 wurden sie vom amerikanischen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld der CIA unterstellt.

Trotz des „Posse Comitatus Act“, einem Bundesgesetz, das den Einsatz von Militär im Inland verbietet, waren DEVGRU-Kräfte zusammen mit der Delta Force immer wieder mit Sondererlaubnis des US-Präsidenten zusammen mit dem Hostage Rescue Team (HRT) des FBI bei besonderen Anlässen auch in den USA eingesetzt.

Weitere Einsätze:

Auftrag

Trotz des neuen Namens sind die Aufgabengebiete der Einheit gleichgeblieben. Neben den alten Einsatzgebieten Geiselbefreiung, Antiterrorkampf, Personen- und Objektschutz soll die DEVGRU offiziell Ausrüstung, Techniken und Taktiken erproben.

Organisation

Die genaue Personalstärke der Einheit ist als geheim eingestuft, man nimmt aber an, dass sie etwa 200 bis 400 Mann inklusive Unterstützungseinheiten beträgt, davon ca. 200 als Einsatzkräfte („Operators“). Der Aufbau ähnelt stark der Delta Force. So verfügt die Einheit über dieselben Einrichtungen zum Training, die Bewaffnung, die Fahrzeuge und kann ebenfalls auf das 160th SOAR zum Lufttransport zurückgreifen. Laut Sean Naylor gliedert sich DEVGRU in die Einsatzzüge Blue, Gold, Red und Silver, die jeweils über rund 50 Einsatzkräfte verfügen. Des Weiteren gibt es noch eine strategische Aufklärungsschwadron.[2]

Kritik

Aufgrund der fehlenden Transparenz und den alten Strukturen des SEAL Team 6 sprechen Insider noch immer vom Team 6 mit neuem Namen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.globalsecurity.org Globalsecurity.org: Naval Special Warfare Development Group (Engl.). Aufgerufen am 28. September 2011.
  2. Marine Corps News: SEALs in bin Laden raid drawn from Red Squadron, 5. Mai 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”