BasisDruck

BasisDruck ist ein Verlag mit Sitz in Berlin (Deutschland). Sein Schwerpunkt liegt im Bereich politisches Sachbuch mit den Hauptthemen DDR- und osteuropäische Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der BasisDruck Verlag wurde im Dezember 1989 von Stefan Ret und Klaus Wolfram als erster neuer Verlag der DDR gegründet. Ab Januar 1990 erschien die ostdeutsche, oppositionelle Wochenzeitung „die andere“. Das erste Buch der Verlagsproduktion „Ich liebe Euch doch alle! – Befehle und Lageberichte des MfS“ erreichte eine Auflage von 250.000 Exemplaren. In den folgenden Jahren wurden rund 100 Titel veröffentlicht.

2000 wagte der Verlag mit der Reihe „Pamphlete“ einen Neustart. „Hier erscheinen Texte, die hohe Sprachkraft mit gesellschaftlichem Engagement vereinen und auf ihre Weise die Dokumentationen und Analysen des osteuropäischen Umbruchs, die natürlich weiterhin bei BasisDruck erscheinen werden, ergänzen und erweitern.“

Von 1994 bis 1999 erschien monatlich die kulturpolitische Zeitschrift Sklaven, seit 1999 erscheint die Folgezeitschrift Gegner.

Bekannte Autoren

Tone Avenstroup, Bernd-Rainer Barth, Peter Brasch, Nikolai Bucharin, Peter Englund, Jürgen Fuchs, Ernst Fuhrmann, Annett Gröschner, Andreas Hansen, Katja Havemann, Wladislaw Hedeler, Helmut Höge, Alla Jaroshinskaja, Franz Jung, Ruth Kibelka, Hermann Knüfken, Werner Krauss, Irena Kukutz, Primo Levi, Olaf Lippke, Vitezslav Nezval, Bert Papenfuß, Konstantin Paustowski, Michael Peschke, Jes Petersen, Nadja Rosenblum, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Werner Schweizer, Gabriele Stammberger, Karel Teige, Lothar Trolle, Hubert van den Berg, Alexander Vatlin, Frank Willmann, Ulrich Zieger.

Zitate

„Auch so kann man auf die anhaltende Krise der linken Verlagswelt reagieren: Der BasisDruck Verlag startet ein Belletristik-Programm. Bereits der erste Titel der neuen Reihe Pamphlete hat es in sich.“ die tageszeitung

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bärbel Bohley — Bärbel Bohley, 1990 Bärbel Bohley (geborene Brosius; * 24. Mai 1945 in Berlin; † 11. September 2010 in Strasburg (Uckermark) …   Deutsch Wikipedia

  • Gegner (Zeitschrift) — Gegner Fachgebiet Literaturzeitschrift Sprache Deutsch Verlag BasisDruck Erstausgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Hansen (Literaturwissenschaftler) — Andreas Hansen (* 1959 in Dortmund) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler, Herausgeber und Autor. Von 1997 bis 1999 war er Redakteur der Zeitschriften Sklaven, Sklaven Aufstand und Die letzten Sklaven; von 1999 bis 2007 Redakteur des… …   Deutsch Wikipedia

  • Irena Kukutz — (* 20. August 1950 in Parchau) ist eine deutsche Politikerin, Künstlerin und Publizistin. Sie absolvierte in der DDR eine Ausbildung als Betonfacharbeiter. Nach dem Abitur studierte sie von 1969 bis 1974 an der Kunsthochschule Berlin, arbeitete… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Union Berlin — Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Ort Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Avenstroup — Tone Avenstroup (* 1963 in Oslo) ist eine norwegische Lyrikerin, Dramaturgin und Performancekünstlerin. Zwischen 1982 und 1987 studierte sie Theater und Literaturwissenschaft an der Universität Bergen. 1985 1986 legte sie ein Gaststudium im Fach… …   Deutsch Wikipedia

  • Bert Papenfuß — Gorek (2007) Bert Papenfuß Gorek (* 11. Januar 1956 in Stavenhagen; auch Bert Papenfuß) ist ein deutscher Lyriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Bert Papenfuß-Gorek — (2007) Bert Papenfuß Gorek (* 11. Januar 1956 in Stavenhagen; auch Bert Papenfuß) ist ein deutscher Lyriker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Eisern Union — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • FC Union Berlin — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”