Verwaltungsgliederung Portugals
Portugal NUTS III.svg

Die Verwaltungsgliederung Portugals ist die vertikale administrative Struktur der Republik Portugal. Das Land ist in Kontinentalportugal sowie zwei Autonome Regionen gegliedert. Kontinentalportugal ist in 18 Distrikte (distritos) aufgeteilt. Die Distrikte und die Autonomen Regionen bestehen insgesamt aus 308 Municípios (Kreise), die wiederum in 4260 Freguesias (Gemeinden) unterteilt sind. Die zusätzliche Aufteilung von Kontinentalportugal in Regionen hat nur statistische und entwicklungstechnische Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

Autonome Regionen

Die wichtigste Aufteilung wurde 1976 durch die Trennung des kontinentalen Portugals von den beiden autonomen Inselregionen,

eingeführt. Die Autonomen Regionen unterteilen sich direkt in Kreise (19 auf den Azoren und 11 auf Madeira), während sich Kontinental-Portugal in eine Serie von verschieden Subdivisionen einteilt.

Regionen

Portugal ist in fünf kontinentale Regionen eingeteilt, denen aber keine Verwaltungseinrichtungen entsprechen. Sie dienen nur statistischen und übergeordneten Planungszwecken und waren ursprünglich von den Kommissionen zur regionalen Entwicklung (Comissões de Coordenação e Desenvolvimento Regional, CCDRs) geschaffen worden. Sie wurden mit den ebenfalls zu statistischen Zwecken gebildeten NUTS II gleichgesetzt. Bedeutung darüber hinaus haben sie, anders als die autonomen Regionen, nie erlangt.

LocalRegiaoNorte.svg Região Norte
LocalRegiaoCentro.svg Região Centro
LocalRegiaoLisboa.svg Região de Lisboa
(ersetzte 2002 die Region
Lisboa e Vale do Tejo)
LocalRegiaoAlentejo.svg Região do Alentejo
LocalRegiaoAlgarve.svg Região do Algarve

Die kontinentalen Regionen sind wiederum in die statistischen Subregionen unterteilt.

Daneben treten noch die beiden autonomen Regionen

LocationAzores.png Região Autónoma dos Açores
LocationMadeira.png Região Autónoma da Madeira

Distrikte

Distrikte von Portugal

Neben den Regionen ist Kontinentalportugal in 18 Distrikte (distritos) unterteilt, die aber nicht immer deckungsgleich mit den Regionen sind. Die Distrikte bilden unterhalb der Regierung die höchste Verwaltungseinheit.

  1. Distrikt Lissabon (Portugiesisch: Lisboa)
  2. Distrikt Leiria
  3. Distrikt Santarém
  4. Distrikt Setúbal
  5. Distrikt Beja
  6. Distrikt Faro
  7. Distrikt Évora
  8. Distrikt Portalegre
  9. Distrikt Castelo Branco
  10. Distrikt Guarda
  11. Distrikt Coimbra
  12. Distrikt Aveiro
  13. Distrikt Viseu
  14. Distrikt Bragança
  15. Distrikt Vila Real
  16. Distrikt Porto
  17. Distrikt Braga
  18. Distrikt Viana do Castelo

Vor 1976 waren die beiden Inselgruppen ebenfalls in die Distrikt-Struktur integriert. Es gab drei Distrikte auf den Azoren und einen auf Madeira:

Statistische Subregionen

Die Regionen unterteilen sich in statistische Subregionen, die keine signifikante Administration haben. Sie dienen vielmehr der Sammlung von Daten und der Planung ökonomischer Maßnahmen.

Die 28 Subregionen im Einzelnen:

Comunidades Intermunicipais

Die aufgrund von Gesetzen aus dem Jahre 2003 beabsichtigte weitere administrative Aufteilung in Àreas Urbanas und den weiteren Untergliederungen in Grandes Áereas Urbanos Metropolitanas (GAM), Comunidades Urbanas (ComUrb) sowie Comunidades Intermunicipais (ComInter) wurde nur in einigen Fällen durchgeführt, hier vor allem in den GAM de Lisboa und GAM do Porto. Aufgrund eines Gesetzes vom 27. August 2008 [1] wurden die entsprechenden Gesetze und damit die vorgesehenen Einteilungen aufgehoben. Nunmehr können die Municípios der Subregionen (NUTS III) eine Comunidade Intermunicipal, abgekürzt CIM, als einen Verband allgemeinen Zweckes (associação de municípios de fins múltiplos) bilden. Solche Zweckverbände können Municípios auch zur gemeinsamen Verfolgung bestimmter festgelegter Zwecke mit anderen auch außerhalb der Unterregion liegenden Municípios gründen. Die Verbände sind eigene Körperschaften des öffentlichen Rechts, denen ein Rat beigegeben ist, in den die Munizipalversammlungen der Mitgliedsmunicípios Vertreter entsenden. Die aufgrund der vorhergehenden Gesetze als GAM entstandenen Verbände von Grande Lisboa e da Península de Setúbal sowie von Grande Porto e de Entre-Douro e Vouga wurden gesondert in eine Área Metropolitana nach neuem Recht überführt.

Einzelnachweise

  1. Lei N° 45/2008, Diário da República 1a série-N.° 165-27, Seite 6005

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwaltungsgliederung Großbritanniens und Nordirlands — Die territoriale Gliederung des Vereinigten Königreichs ist seit dem späten 19. Jahrhundert mehrmals stark verändert worden, was zum Teil zu vollständig neuen Verwaltungsbezirken und später auch wieder zu Auflösungen solcher Bezirke führte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung Griechenlands — Politische Gliederung Griechenlands Die Verwaltungsgliederung Griechenlands hat vier Verwaltungsebenen. Die oberste Verwaltungsebene des Staates Griechenland wird von den 13 Verwaltungsregionen (griechisch diikitikí periféria διοικητική… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung Russlands — Russland ist in 83 Föderationssubjekte mit unterschiedlichem Autonomiegrad gegliedert, die wiederum in sieben Föderationskreisen zusammengefasst sind. Bei den Föderationskreisen handelt es sich jedoch nicht um eine zusätzliche oder gar höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Administrative Gliederung Portugals — Die Verwaltungsgliederung Portugals ist die vertikale administrative Struktur der Republik Portugal. Das Land ist in zwei Autonome Regionen und fünf Regionen Festlandsportugals gegliedert, die Regionen bestehen aus 308 Kreisen (Municípios), die… …   Deutsch Wikipedia

  • Flaggen und Wappen der Städte Portugals — Diese Liste zeigt die Flaggen und Wappen der Städte Portugals. Die Flaggen führen alle – sofern vorhanden – das Wappen auf unterschiedlich gefärbtem Hintergrund. A Lage Flagge Wappen Stadt …   Deutsch Wikipedia

  • PT-10 — Lage des Distrikts Leiria Der Distrikt Leiria (Distrito de Leiria) ist ein Distrikt in Portugal, der sich aus Teilen der beiden traditionellen Provinzen Beira Litoral und Estremadura zusammensetzt. Die Nachbardistrikte heißen Coimbra im Norden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunale Selbstverwaltung in Portugal — Die Kommunale Selbstverwaltung in Portugal wird von den als Autarquias Locais bezeichneten Gebietskörperschaften wahrgenommen. Nach der portugiesischen Verfassung von 1976 werden die Autarquias Locais als elementare Bestandteile der Demokratie… …   Deutsch Wikipedia

  • Madeira — Satellitenbild von Madeira Gewässer Atlantischer Ozean Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Autonome Region Madeira — Região Autónoma da Madeira Autonome Region Madeira Flagge Madeiras Wappen Madeiras …   Deutsch Wikipedia

  • Kinotita — Politische Gliederung Griechenlands Die Verwaltungsgliederung Griechenlands hat vier Verwaltungsebenen. Die oberste Verwaltungsebene des Staates Griechenland wird von den 13 Verwaltungsregionen (griechisch diikitikí periféria διοικητική… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”