Baumspinat
Baumspinat
MagentaSpreen Chenopodium giganteum EdibleOffice.jpg

Baumspinat (Chenopodium giganteum)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)
Gattung: Gänsefüße (Chenopodium)
Art: Baumspinat
Wissenschaftlicher Name
Chenopodium giganteum
D. Don

Baumspinat (Chenopodium giganteum) auch Riesengänsefuß ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Gänsefüße (Chenopodium).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Baumspinat ist eine einjährige, ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen bis zu 3 Meter erreicht. Die Sprossachse steht aufrecht und ist im oberen Teil weitverzweigt. der kräftige Stängel ist rötlich-grün oder rötlich-purpurn streifig und durchmisst an der Basis bis zu 5 Zentimeter. Die Chromosomenzahl ist 2n = 54[1].

Die Laubblätter sind gestielt mit hellgrünen Blattunterseiten und dunkelgrünen Blattoberseiten. Sie sind fast kahl oder pudrig. Die Spreiten sind rhombisch bis eiförmig und messen bis zu 20 Zentimeter in der Länge und 16 Zentimeter in der Breite. Der Blattgrund ist breit keilförmig und der Blattrand irregulär, wellig gezähnt. Die Spitze ist in der Regel stumpf. Die jungen Triebe besitzen gold-gelbe oder rötliche Blasenhaare, die den Blättern ein bepudertes Aussehen verleihen.

Die Art blüht von Juli bis September. Der Blütenstand besteht aus großen, endständigen, pudrigen Rispen, die zur Fruchtreife herabhängen. Die Blüten sitzen zu mehreren in Klumpen oder stehen einzeln. Die Blütenhülle ist fünfzählig und grün oder dunkel purpurn. Die Blütenhüllblätter sind eiförmig mit häutchenartigem Rand. Die Staubblätter sind fünf an der Zahl. Der Fruchtschlauch ist linealisch.

Verbreitung

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Baumspinats liegt vermutlich ursprünglich in Indien ist aber nicht genau bekannt. archäophytisch breitete die Art sich in Nepal, der heutigen Volksrepublik China und ganz Südostasien aus. neophytisch ist sie heute in allen gemäßigten Gebieten anzutreffen. Auch auf Madagaskar wurde der Baumspinat eingeschleppt.

Verwendung

Die Blätter des Baumspinats können wie Spinat (Spinacia oleracea) verwendet gekocht oder als Salat gegessen werden. Allerdings enthalten die Pflanzen in geringen Mengen Saponine und größere Mengen Oxalsäure, die der Verträglichkeit abträglich sein können. Auch die Samen können gekocht verzehrt werden.

Wegen der auffälligen Blattfärbung wird die Art auch gelegentlich als Zierpflanze angebaut. Beliebt ist vor allem die Kulturhybride Chenopodium giganteum 'Magentagreen', die etwas niedriger bleibt und besonders auffällige Blätter hat.

Quellen

Literatur

  • Gelin Zhu, Sergei L. Mosyakin, Steven E. Clemants: Chenopodium giganteum. In: Flora of China. 5, Missouri Botanical Garden Press / Science Press, St. Louis / Beijing 2003, ISBN 193072327X (online, abgerufen am 23. Februar 2010).

Einzelnachweise

  1. Karol Marhold: IAPT/IOPB chromosome data 1. In: Taxon. 55, Nr. 2, Mai 2006, S. 443–445 (pdf).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chenopodium giganteum — Baumspinat Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse: Nelkenähnliche (Caryophyllidae) Ordnung: Nelkenartige (C …   Deutsch Wikipedia

  • Chenopodium — Gänsefüße Guter Heinrich (Chenopodium bonus henricus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Gänsefuss — Gänsefüße Guter Heinrich (Chenopodium bonus henricus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanzen — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzpflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzpflanzen — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Gänsefüße — Guter Heinrich (Chenopodium bonus henricus) Systematik Eudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Heilkräutergarten Klaffer am Hochficht — Heilkräutergarten Ort Klaffer am Hochficht Besucheranzahl 6.000 pro Jahr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nutzpflanzen — Nutzpflanzen sind wild wachsende sowie Kulturpflanzen, die u.a. als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Zierpflanzen dagegen bilden eine eigenständige Kategorie. Vor mehr als 12.000 Jahren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”