Bayer Gastronomie
Bayer Gastronomie
Bayer-Gastronomie-Logo.svg
Rechtsform GmbH
Gründung 1902
Sitz Leverkusen
Leitung Sascha Witt
Mitarbeiter ca. 600
Umsatz ca. 60 Mio €
Branche Gastronomie, Hotel
Website www.bayer-gastronomie.de

Die Bayer Gastronomie GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Bayer AG.

Seit 1902 gab es in der damaligen Farbenfabrik Bayer eine Arbeiter Speiseanstalt, die für die Verpflegung der Bayer-Mitarbeiter verantwortlich war. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Unternehmen Bayer AG in den Chemiebereich eingegliedert. Aus diesem Grund lagen alle Löhne und Gehälter der Mitarbeiter in dem Chemietarif, unabhängig davon, welche Tätigkeiten ausgeübt wurden. Aus Kostengründen, vor allem durch die in dem Chemietarif begründeten hohen Personalkosten, wurde die Arbeiter Speiseanstalt der Bayer AG in die Tochtergesellschaft Bayer Gastronomie GmbH überführt. Der derzeitige Geschäftsführer des Unternehmens ist Sascha Witt.

Die Tätigkeiten des Unternehmens lassen sich in drei Geschäftsfelder untergliedern: Gästebewirtung, externe Aktivitäten und Gemeinschaftsverpflegung.

Wagen der Bayer-Gastronomie

Die Bayer Gastronomie betreibt die Mitarbeiterrestaurants in den Werksstandorten, das Kasino-Hotel in Leverkusen, sowie mehrere Freizeit- und Erholungshotels (Großeledder). Des Weiteren versorgt sie die Koelnmesse, die BayArena in Leverkusen und diverse andere Firmenkantinen und öffentliche Restaurants. Darüber hinaus ist die Bayer Gastronomie einer der größten Caterer in Deutschland und der größte in Nordrhein-Westfalen.

Bei der Bayer Gastronomie GmbH arbeiten über 600 Mitarbeiter in den Bereichen Gastronomie und Verwaltung (Aushilfen nicht mitgerechnet). Außerdem bildet die Bayer Gastronomie in den Berufen Fachmann für Systemgastronomie, Restaurantfachmann, Koch, Fachkraft im Gastgewerbe und Veranstaltungskaufmann selbst aus.

Der Jahresumsatz der Bayer Gastronomie GmbH beträgt jährlich ca. 60 Mio. € und wird hauptsächlich durch die beiden Geschäftsfelder Gästebewirtung und externe Aktivitäten erwirtschaftet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayer Gastronomie GmbH — Bayer Gastronomie Unternehmensform GmbH Gründung 1902 Unternehmenssitz Leverkusen Unternehmensleitung Axel Fischer Mitarbeiter …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer AG — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE000BAY0017 Gründung 1863 …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer-Sporthalle Wuppertal — Bayer Sportpark, im Hintergrund die Bayer Sporthalle Die Bayer Sporthalle Wuppertal befindet sich im auf dem Gelände des Bayer Sportparks und ist die vereinseigene Sportstätte des Breiten und Leistungssportverein SV Bayer Wuppertal.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • RTHC Bayer Leverkusen — Der Ruder Tennis Hockey Club Bayer Leverkusen (RTHC Bayer Leverkusen e.V.) gehört zu den von der Bayer AG geförderten Sportvereinen und ist mit ca. 2500 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Leverkusen. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2… …   Deutsch Wikipedia

  • BayArena — Außenansicht BayArena F …   Deutsch Wikipedia

  • Bayarena — Innenansicht der BayArena Daten Ort Germany …   Deutsch Wikipedia

  • Leverkusen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerwerk Dormagen — Der CHEMPARK Dormagen (ehemals Bayerwerk Dormagen oder Chemiepark Dormagen) ist eine 570 ha große Fläche in Dormagen und Köln Worringen, auf dem sich seit 1917 Betriebe aus der Chemiebranche konzentrieren. Hier arbeiten 8512 (Stand 31. Dezember… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemiepark Dormagen — Der CHEMPARK Dormagen (ehemals Bayerwerk Dormagen oder Chemiepark Dormagen) ist eine 570 ha große Fläche in Dormagen und Köln Worringen, auf dem sich seit 1917 Betriebe aus der Chemiebranche konzentrieren. Hier arbeiten 8512 (Stand 31. Dezember… …   Deutsch Wikipedia

  • Heimo Förster — Spielerinformationen Voller Name Heimo Herbert Förster Geburtstag 12. Dezember 1964 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”