Beate Rux-Voss
Pauluskirche Bad Kreuznach

Beate Rux-Voss ist eine deutsche Organistin und Kirchenmusikerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schon als Fünfjährige begann Beate Rux-Voss mit dem Musikunterricht im Fach Klavier und Violine. Sie studierte Kirchenmusik in Lübeck und Esslingen u. a. bei Martin Haselböck. Sie legte ihre Konzertreifeprüfung bei Daniel Roth in Saarbrücken mit Auszeichnung ab. Von 1993 bis 1996 war sie Organistin an der Garnisons- und Friedenskirche in Ludwigsburg. [1]

1996 wurde sie als Nachfolgerin von Dieter Wellmann Kirchenmusikerin an der Pauluskirche in Bad Kreuznach. Sie konzertierte in Deutschland, Österreich, Dänemark und Frankreich. Neben ihrer Organistentätigkeit ist sie auch als Klavierbegleiterin und Cembalistin aktiv. Die ersten Jahre ihrer kreuznacher Amtszeit war durch die Zusammenarbeit mit Barockorchestern geprägt. Zum Beginn der zweiten Dekade setzte sie neue Akzente durch verstärktes Engagement von lokalen Amateur- und Berufsmusikern. Gute Zusammenarbeit pflegt sie auf ökumenischer Ebene mit ihrem katholischen Kollegen Klaus Evers.[2] Neben der Kantorei der Pauluskirche leitet sie die Amadeus-Singschule. Am 16. November 2008 führte sie in Anwesenheit des Komponisten das Requiem für einen polnischen Jungen von Dietrich Lohff auf.

Auszeichnungen und Wettbewerbe

CD-Veröffentlichungen

  • Nils Grammerstorf und Beate Rux-Voss: Traumtanz (2006)
  • Ciaconia Vater unser im Himmelreich. Auf: De Tempore. Orgelwerke von Henning Frederichs. Querstand, Kamprad-Verlag für Orgelmusik, Altenburg 2001
  • Jehan Alain: Organ works. Budapest: Hungaroton (1992)

Kompositionen

  • Himmels Au, licht und blau (Esslinger Orgelbuch)

Einzelnachweise

  1. * Kirchengemeinde
  2. Allgemeine Zeitung vom 1. März 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rux — ist der Familienname folgender Personen: Beate Rux Voss, deutsche Kirchenmusikerin Conny Rux (1925–1995), deutscher Boxer Karl Heinz Rux (1907–1945), deutscher Jurist und SS Obersturmbannführer RUX steht für: RUX Kompatibilitätsmatrix, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Cruciniacum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuznach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Kreuznach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Naheland — Blick ins Naheland Als Naheland wird die historische Landschaft links und rechts des Flusses Nahe in Rheinland Pfalz bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geographie …   Deutsch Wikipedia

  • Pauluskirche (Bad Kreuznach) — Pauluskirche und Pauluskapelle Bad Kreuznach Die Pauluskirche ist ein Kirchengebäude in Bad Kreuznach. Sie liegt auf dem Wörth, einer Insel in der Nahe, mitten im Stadtzentrum zwischen der Kreuznacher Altstadt und der Neustadt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturpreis der Stadt Bad Kreuznach — Der Kulturpreis der Stadt Bad Kreuznach ist ein Förderpreis der Stadt Bad Kreuznach, der jährlich abwechselnd in den Sparten Musik, bildende Kunst und Literatur vergeben wird. Er ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Preisträger werden durch einen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”