Wechsel

Das Wort Wechsel bezeichnet

  • eine Veränderung
  • eine Urkunde in der Finanzwirtschaft, siehe Wechsel (Urkunde)
  • das Aus- beziehungsweise Einwechseln von Spielern beim Mannschaftssport, siehe Auswechslung
  • eine tektonische Störung in der Geologie, siehe Überschiebung
  • einen Begriff aus der Jagd, siehe Wildwechsel
  • eine Randausbildung von Öffnungen im Bauwesen, siehe Auswechselung
  • eine Funktionsweise bei einem Türschloss, wenn man mit dem Schlüssel (und nicht nur mit der Klinke) die Schlossfalle (bei der Klinke) betätigen und die Tür öffnen kann
  • die Wechseljahre ab etwa 45, siehe Klimakterium
  • eine Gattung mittelalterlicher Lyrik, siehe Wechsel (Lyrik).

Geografisch bedeutet Wechsel

  • eine veraltete Bezeichnung für eine Wasserscheide, abgeleitet von „Wechsel zwischen den Wassern“
  • einen Gebirgspass in Bayern, siehe Wechsel (Pass in Bayern)
  • einen steirisch-niederösterreichischen Gebirgszug, siehe Wechsel (Berg)
  • einen steirisch-niederösterreichischen Gebirgspass, siehe Wechsel (Pass)
  • einen Übergang (1.048 m ü. A.) südöstlich von Lofer
  • einen Berg im Mendelkamm, Südtirol, siehe Wechsel (Mendelkamm)
  • eine Landesstraße in Österreich, siehe Wechsel Straße (früher: Wechselbundesstraße B 54)

Siehe auch: Change

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wechsel — Wechsel: Das westgerm. Substantiv mhd. wehsel, ahd. wehsal, niederl. wissel, aengl. wrixl (aus *wixl unter dem Einfluss von aengl. wrīgian »sich wenden«) ist mit dem unter 2↑ weichen behandelten Verb verwandt. Es bedeutet eigentlich »das Weichen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wechsel — Sm std. (8. Jh.), mhd. wehsel, ahd. wehsal, as. wehsal Stammwort. Wie afr. wixle n. Tausch, Handel und anord. víxl n. Tausch Bildung auf sla zu der Grundlage, die auch in l. vicem (Akk.) Wechsel und wohl in gt. in wikon kunjis seinis in der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Wechsel — (Wechselbalken) in der Balkenlage (s.d., Bd. 1, S. 529 ff., Fig. 1) angeordnete Querbalken. Sie kommen zur Anwendung an Stellen, wo ein Auswechseln (s.d. Bd. 1, S. 413 und Figur) nötig ist, um die gekürzten Balken (Trumpfe) aufzunehmen, die hier… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wechsel — Wechsel, Wechselbrief (frz. lettre de change, engl. bill of exchange, ital. lettera di cambio), schriftliches Versprechen, durch das sich der Aussteller verpflichtet, nach einem hierfür geltenden besondern Recht (Wechselrecht, s.d.) an eine im… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wechsel — s. Weichen …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Wechsel — Wechsel. W. recht (lat. jus cambiale), W. kunde, W.wissenschaft, umfaßt im Handelsrecht die Lehre vom W. verkehr. Die bedeutendsten Handelsplätze haben ihre eigenen W. ordnungen, W.gesetze, insofern ist das W. recht meistens partikulär, doch kann …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wechsel — 1. ↑Alternanz, ↑Alternation, ↑Fluktuation, ↑Revirement, ↑Turnus, 2. ↑Change, 3. ↑Akzept, ↑Appoint, ↑ …   Das große Fremdwörterbuch

  • Wechsel — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • (Ver)Änderung • sich (ver)ändern • (ver)ändern • Veränderung • Tausch …   Deutsch Wörterbuch

  • Wechsel — Austausch; Übergang; Wandel; Wandlung; Transition; Umbruch; Zu und Abgang; Fluktuation; Trassierung; Ziehung; Tratte * * * Wech|sel [ vɛksl̩] …   Universal-Lexikon

  • Wechsel — 1. Der Wechsel ist angenehm. – Schamelius, 206, 8. »Der Wechsel ist voll lust und nutz.« (Froschm., CV.) Lat.: Jucunda rerum vicissitudo. – Jucundum nihil est nisi quod reficit varietas. (Publ. Syr.) (Philippi, I, 215.) – Variatus (variatio)… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”