A1 (Bosnien und Herzegowina)

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BA-A

Autoput A1 in Bosnien und Herzegowina
A1 (Bosnien und Herzegowina)
A1 (Bosnien und Herzegowina)
Karte
Verlauf der A1
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 340 km
  davon in Betrieb: 45 km

Opština (Kantone):

Autobahnausfahrt Visoko (Richtung Sarajevo)
Autobahnausfahrt Visoko (Richtung Sarajevo)

Die Autobahn 1 ist eine bisher nur in Teilen fertiggestellte Autobahn in Bosnien und Herzegowina. Die Topographie ist kompliziert; der Anteil an notwendigen Kunstbauten wird sehr hoch sein. Dazu gehören auch lange Tunnel, der längste wird der Tunnel Prenj mit 6.500 m sein. Die Autobahn wird nach Vollendung die Fahrt von Ungarn/Ostkroatien an die Adria wesentlich kürzer gestalten.

Autobahnausfahrt Ilijaš (Richtung Zenica)

Die A1 wird ein Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridors V c sein, der als Seitenkorridor vom PEVK V KiewVenedig von Budapest nach Süddalmatien führt. Er passiert das östliche Kroatien (Slawonien) und führt als A1 durch Bosnien und Herzegowina. Im Norden (A5) und Süden (A10) schließt diese Autobahn an das kroatische Autobahnnetz an.

Die Regierung von Bosnien und Herzegowina hat beschlossen, dass die Autobahn von Zenica nach Mostar über Sarajevo in den Jahren von 2009 bis 2014 gebaut werden soll, wobei der Streckenabschnitt zwischen Jablanica und Mostar zunächst nur als Halbautobahn ausgebaut werden wird. Allein auf diesem Teilstück wird es 38, zum Teil sehr lange Tunnel (über 3000 m bis 6500 m) geben.

Geplant ist auch die A2 Šćepan Polje – Sarajevo – TravnikJajceBihać – Izačić.

Inhaltsverzeichnis

Bestehender Teil

Brücke der A1 über die Bosna bei Visoko

Zwischen Kakanj und Sarajevo (Jošanica) wurde die Autobahn bereits fertiggestellt und ist befahrbar. Die Länge dieser Autobahn beträgt 37 Kilometer.

Ende 2009/Anfang 2010 begann der Bau des Abschnitts Kakanj–Biljesevo (ca. 9 km). Gleichzeitig begann auch der Bau des Abschnitts Bilješevo-Drivuša (Zenica-Süd); dieser 4 km lange Abschnitt ist überwiegend ein Tunnel (Tunnel Vijenac, 2964 m)

Seit 2007 befindet sich die Umfahrung von Sarajevo ebenfalls im Bau. Die Gesamtlänge der in Betrieb und in Bau befindlichen Abschnitte beträgt damit 66,5 km.

Seit April 2008 ist die Autobahn mautpflichtig.

Umfahrungsstraße von Sarajevo

Zu dieser Autobahn gehört auch die zukünftige Umfahrungsstraße von Sarajevo. Sie wird 17 km lang und beginnt nördlich von Sarajevo, am Ende der bestehenden Autobahn Kakanj–Jošanica.

Der erste Abschnitt ist 5,7 km lang und verbindet Jošanica mit Butila, wo das größte Autobahnkreuz des Korridors Vc entstehen wird. Außerdem werden auf diesem Abschnitt zwei Tunnel mit einer Länge von 270 m (Tunnel Ostrik) bzw. 400 m (Tunnel Ozega) gebaut.

Der zweite Abschnitt (Zubringer 1) ist 3,5 km lang und wird Sarajevos Vorort Briješće mit Butila verbinden. Es entsteht dabei auch ein Viadukt mit einer Länge von 900 m, der über die Gleise führt.

Der dritte Abschnitt verbindet Butila mit Vlakovo bzw. mit dem Korridor Vc Richtung Mostar. Dieser Abschnitt wird zunächst nur als Halbautobahn ausgebaut. Hier wird sich ein Tunnel befinden (Tunnel Treševine, 165 m).

Baubeginn der Umfahrung war am 17. Oktober 2007.[1] Am 16. Oktober 2008 wurde der 270 m lange Tunnel Ostrik durchbohrt. Er ist damit der erste fertiggestellte Tunnel im Zuge der A1.[2] Die Fertigstellung der Umfahrung ist für den 30. Juli 2010 vorgesehen.

Bau und künftige Kunstbauten

Tunnel

Tunnellänge in den Sektionen I und II: 30,837 km (Baulose I–V)
Tunnellänge in den Sektionen III: 33,8 km
Tunnellänge in den Sektionen IV: 9,7 km

Verkehrsfreigaben

Teilstück Länge Freigabe
Baubeginn - 2001
Jošanica - Podlugovi/Ilijaš 11,5 km 2002
Podlugovi/Ilijaš - Visoko 8,5 km 2006
Visoko - Dobrinje 7,6 km 2007
Dobrinje - Kakanj 9 km 2009
Kakanj - Bilješevo 10 km
Jošanica - Vlakovo (+ Butila - Briješće) (Umfahrung von Sarajevo) 12,1 km (+ 3,5km)
Bilješevo - Drivuša (Zenica-Süd) (überwiegend Tunnel Vijenac 2964 m) 4 km

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gradnja sarajevske zaobilaznice počinje 17. oktobra 2007. godine (Am 17. Oktober 2007, beginnt der Bau der Umfahrung von Sarajevo),www.ekapija.com , 10. Oktober 2007
  2. Probijen tunel Oštrik na Sarajevskoj zaobilaznici. www.sarajevo-x.com, 16. Oktober 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bosnien und Herzegowina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • SR Bosnien und Herzegowina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball in Bosnien und Herzegowina — Basketball ist auch in Bosnien und Herzegowina eine der beliebtesten Sportarten. Schon in alten Jugoslawien war Basketball eine sehr beliebte Sportart. In der Adriatic Basketball Association, einer übernationalen Basketballliga spielen nur 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Bosnien und Herzegowina — Diese Liste der Autobahnen in Bosnien und Herzegowina gibt einen Überblick über das Autobahnnetz in Bosnien und Herzegowina. Dieses Netz befindet sich derzeit noch im Aufbau und zählt zu den jüngsten in Europa. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines… …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien und Hercegowina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien und Herzegovina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • A1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, den Markenauftritt der A1 Telekom Austria dem größte Festnetz und Mobilfunkanbieter in Österreich, siehe A1 Telekom Austria A1, die Abteilung 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien-Hercegovina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien-Hercegowina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien-Herzegovina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”