Bendis
Artemis/Bendis, ca. 350 v. Chr., (Louvre)
Bendis (stehend) mit Apollon (sitzend), ca. 380–370 v. Chr.

Die thrakische Jägerin wird inschriftlich immer wieder als Artemis mit der Epiklese Bendis oder in der lateinischen Form als Diana mit gleichem Beinamen bezeichnet.

Ihr Bild erschien erstmals in archaischer Zeit im attischen Kulturraum. Zu Zeiten Platons (ca. 430 v. Chr.) gab es ein offizielles Fest des Stadtstaates, die Bendideia, das – wie durch Strabon überliefert ist – einmal jährlich stattfand. In einem großen Festzug näherte man sich in einem nächtlichen Fackellauf dem Heiligtum der Göttin, das in Piräus errichtet worden war. Die Einführung ihres Kultes und vor allem die Aufnahme in den offiziellen Kultkalender der Stadt Athen wurde immer anhand der Überlieferung des Thukydides gedeutet. Ihm zufolge wurde der fremden Göttin Bendis aus dem barbarischen Norden – als Dank für die Allianz der Thraker mit den Athenern während des Peloponnesischen Krieges – für kurze Zeit Gastrecht in Athen eingeräumt.

Bendis wurde aber nicht nur in Athen verehrt, sondern gelangte an viele Orte des griechischen Kulturkreises, wie die Kykladen, Kleinasien, Zypern, Ägypten, Unteritalien. Sie erreichte vor dem Hintergrund der Expansionspolitik Athens in spätklassischer Zeit auch Nordgriechenland, ihre Heimat, wieder. Hier konzentrieren sich die Hinweise auf die Präsenz und den Kult der Bendis auf die seit der Archaik von Griechen besiedelten Städte entlang der Küste der Region, wo ihr Kult von den griechischen Bewohnern angenommen und teilweise in den privaten Lebensalltag integriert bzw. in Einzelfällen auch in den offiziellen Kult der Polis aufgenommen wurde. Die Thrakerin büßte allerdings schon zum Ende des 4. Jahrhunderts v. Chr. ihre enorme Popularität ein, ihr Kult kam weitgehend zum Erliegen.

Erst mit Beginn der mittleren Kaiserzeit, das heißt seit dem 2 Jahrhundert n. Chr., wurden erneut Abbildungen gefertigt, auf denen die Thrakerin als Jägerin erscheint. Anhand vereinzelter Weihinschriften weiß man, dass auf diesen Weihtafeln Bendis dargestellt ist, die in Nordgriechenland mit Artemis/Diana gleichgestellt wurde. Sie erscheint hier allerdings nicht mehr als Göttin einer ethnischen Minderheit, wie man sie in Athen kannte, sondern war ein Göttin mit einer weitgehenden Akzeptanz, die gleichwertig von allen Bevölkerungsgruppen der nunmehr römischen Provinz Thracia und Macedonia verehrt wurde.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bendis — Saltar a navegación, búsqueda Este artículo es sobre Bendis, la diosa tracia. Para el escritor y dibujante de comics, véase Brian Michael Bendis. Artemisa Bendis, figurilla moldeada en terracota, (Tanagra?) c. 350 a. C., (Louvre) …   Wikipedia Español

  • Bendis — Bendis, thrakische Göttin, deren Wesen die Griechen bestimmte, sie mit Artemis, auch mit Hekate und Persephone gleichzusetzen. Ihr Kult kam durch thrakische Metöken auch nach Attika und fand dort solchen Anklang, daß im 5. Jahrh. v. Chr. ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bendis — Bendis, thracische, auch in Athen verehrte Göttin, mit Artemis (s.d.) identificirt, daher hieß auch der dem lakedämonischen Artemisios entsprechende Monat bei den Bithyniern Bendidäos (Bendidĭos). Ihr Tempel Bendideion stand zu Athen im Piräeus,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bendis — BENDIS, ĭdis, Gr. Βένδις, ιδος, ist bey den Thraciern so viel, als die Diana, Hesych. in Βενδιδία, s. p. 188. deren Fest von den Atheniensern Bendidia genannt wurde Strabo L. X. p. 470. Man feyerte es den 20sten des Monates Thorgelion, in dem… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bendis — était une déesse de la lune à qui étaient dédiées les Bendidées en Grèce antique. Portail de la mythologie grecque …   Wikipédia en Français

  • BENDIS — linguâ Thracum Diana dicitur. Per Βένδιν autem intelligi terram, ostendunt haec verba Hesychii, Μεγάλη θεὸς, Α᾿ριςτοφάνης ἔφη τήν Βένδιν, Θρακία γὰρ θεός. Eandem vero Lunam esse testis est Palaephatus, c. 32. ubi agit de filiabus Phorcynis,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • bendis — statusas Neteiktinas sritis Kūno kultūra ir sportas ryšiai: žiūrėk – ledo riedulys …   Sporto terminų žodynas

  • Bendis — also see Brian Michael Bendis Bendis was a Thracian goddess of the moon and the hunt [ [http://www.theoi.com/Thrakios/Bendis.html BENDIS : Thracian goddess of the moon hunting ; mythology ; pictures ] ] whom the Greeks identified with Artemis,… …   Wikipedia

  • Bendis — ▪ Thracian goddess       Thracian goddess of the moon; the Greeks usually identified her with the goddess Artemis. She is often represented holding two spears.       Apart from areas adjacent to Thrace, the cult of Bendis gained prominence only… …   Universalium

  • Bendis — Bẹndis,   griechisch Bendịs, thrakische Göttin, von den Griechen besonders der Artemis gleichgestellt und zusammen mit der Adrasteia verehrt. Ihr origiastischer Kult kam etwa 430 v. Chr. nach Athen und wurde aus politischen Gründen vom Staat… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”