Zynismus

Der Zynismus (griechisch κυνισμός, kynismós, wörtlich „Hündigkeit“ im Sinne von „Bissigkeit“, von κύων, kyon, „Hund“) bezeichnete ursprünglich die Lebensanschauung und -weise der antiken Kyniker.

Heute bezeichnet man als Zynismus zum einen eine Haltung, die in (oft absichtlich) verletzender Weise die Wertvorstellungen anderer herabsetzt oder missachtet und zum anderen auch eine Haltung, die moralische Werte grundsätzlich in Frage stellt und sich darüber hinaus manchmal auch über sie lustig macht. Auch eine hieraus folgende berechnend-amoralische Einstellung und Verhaltensweise kann Ausdruck dieser Haltung sein. Zynismus kann Folge und Anzeichen von Resignation sein.

Zudem bezeichnet der Begriff Zynismus mitunter auch die zynische Äußerung selbst als Ausdruck dieser Haltung.

Zynismus wird sehr oft fälschlich als Synonym zum Sarkasmus verwendet. Während letzterer aber nur bitter-schwarzhumorige Aussagen bezeichnet, geht Zynismus hierüber hinaus und bezieht sich auf den Charakter und die Weltsicht eines Menschen. Sarkasmus ist also nicht unbedingt eine Äußerung von Zynismus, so wie nicht jede boshafte Aussage ein Ausdruck von Bösartigkeit sein muss.

Inhaltsverzeichnis

Formen des Zynismus

Neben der umgangssprachlichen Verwendung werden im psychologischen Diskurs folgende Formen des Zynismus unterschieden:

Zynismus im Sinne von „Feindseligkeit“
Der Fokus dieses Konzepts liegt auf den negativen Wahrnehmungen und feindseligen Einstellungen von Individuen gegenüber anderen. Dies betrifft solche Personen, die ein geringes Vertrauen in ihre Mitmenschen haben und diese daher als unehrlich, unsozial, unmoralisch und böse ansehen.
Sozialer Zynismus
Hierbei handelt es sich um die Folge übermäßig hoher Erwartungen gegenüber der eigenen Person und anderen. Zyniker dieser Art übertragen ihre stark idealistisch geprägten Ansichten und Erwartungen auf Gesellschaft, Institutionen wie auch Autoritäten. Das Verfehlen dieser Erwartungen führt zu Enttäuschung, welche Gefühle der Desillusionierung und des Verrats auslöst.[1]
Berufszynismus
Zynische Einstellungen gegenüber Aspekten der eigenen Arbeit werden als Berufszynismus bezeichnet. Darin spiegelt sich verlorener Stolz und Respekt gegenüber der eigenen Arbeit wider, welcher häufig aus übertrieben idealistischer, weltverbesserlicher Motivation und einem Scheitern an dieser hervorgeht.
Organisationaler Zynismus
So wird eine generelle oder spezifische Einstellung, die durch Frustration, Hoffnungslosigkeit, Desillusionierung und Misstrauen gegenüber Wirtschaftsorganisationen, Managern und/oder anderen Objekten der Arbeit gekennzeichnet ist, bezeichnet.[2]
Zynismus in organisatorischen Veränderungsprozessen
Pessimismus bezüglich des Erfolgs zukünftiger organisatorischer Veränderungen, der sich u. a. aus negativen Erfahrungen vorheriger Änderungsmaßnahmen ergeben kann. Verantwortliche für den organisatorischen Wandel werden als inkompetent oder unwillens eingeschätzt.[3][4][5][6][7]

Literatur

  • Peter Sloterdijks Kritik der zynischen Vernunft (1983) ist eine mittlerweile klassische Abhandlung über die beiden ungleichen Geschwister Kynismus und Zynismus. Kyniker sind demnach Menschen, die wissen, wie schlecht es um eine Sache bestellt ist, und uneigennützig diese Situation durch Ironie und Spott zu ändern versuchen. Zyniker dagegen wissen ebenso um Missstände, ändern aber nichts daran, sondern versuchen, aus der Situation ihren Nutzen zu ziehen. Die zynische Haltung führt nach Sloterdijk zu Deformationen des Charakters.

Einzelnachweise

  1. Donald Lucky Kanter, Philip H. Mirvis: The cynical Americans: living and working in an age of discontent and disillusion, Jossey-Bass 1989
  2. Andersson & Bateman, 1997
  3. Reichers, Wanous & Austin, 1994
  4. Wanous, Reichers & Austin, 1997, 2000, 2004, Understanding and managing cynicism about organizational change, in: Academy of Management Executive, 11 (1), 48-59
  5. Daniel Nerlich:Zynismus in organisationalen Veränderungsprozessen, 2008, ISBN 3-639-00660-7;
  6. Vance, Brooks & Tesluk: Organizational cynicism, cynical cultures, and organizational change efforts 1996
  7. David J. Stanley, John P. Meyer, Laryssa Topolnytsky: Employee Cynicism and Resistance to Organizational Change, 2005

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zynismus — Der Zynismus, so verabscheuungswürdig, so unangebracht er auch in der Gesellschaft sein mag, ist für die Bühne hervorragend geeignet. «Denis Diderot, Schriften» Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. «Jean …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Zynismus — der Zynismus (Aufbaustufe) Haltung, die in verletzender Weise die Wertvorstellungen anderer herabsetzt Beispiele: Er war für seinen Zynismus bekannt. Ihre Bemerkungen waren von Zynismus durchdrungen …   Extremes Deutsch

  • Zynismus — Zy|nis|mus [ts̮y nɪsmʊs], der; , Zynismen [ts̮y nɪsmən]: 1. <ohne Plural> zynische Art, Haltung: Zynismus hilft uns in dieser Situation auch nicht weiter. Syn.: ↑ Sarkasmus, ↑ Spott, ↑ Verachtung. 2. zynische Bemerkung: mit seinen Zynismen… …   Universal-Lexikon

  • Zynismus — Boshaftigkeit, Gespött, Häme, Hohn, Ironie, Spöttelei, Spötterei, Spott[lust], Stichelei, Verspottung; (bildungsspr.): Sarkasmus; (veraltend): Malice. * * * Zynismus,der:⇨Spott(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zynismus — Zy·nịs·mus [tsy ] der; , Zy·nis·men; 1 nur Sg; die Einstellung oder die Art eines Zynikers: jemanden voller Zynismus ansehen 2 meist Pl; eine Bemerkung eines Zynikers: eine Rede voller Zynismen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zynismus — Zy|nịs|mus 〈m.; Gen.: , Pl.: nịs|men〉 Art eines Zynikers, bissig pietätlose Haltung; sein ganzes Handeln ist von seinem Zynismus geprägt …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Zynismus — Zy|nis|mus der; , ...men <über lat. cynismus aus gr. kynismós »Denk , Handlungsweise der Kyniker«>: 1. (ohne Plur.) svw. ↑Kynismus. 2. a) (ohne Plur.) zynische Haltung, Einstellung, zynisches Wesen; b) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zynismus — Zy|nịs|mus , der; , ...men (nur Singular: philosophische Richtung der Kyniker; zynische Einstellung; zynische Äußerung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kyniker — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nach Fristablauf sich als nicht relevant herausstellen oder kein akzeptables Niveau erreicht haben. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel …   Deutsch Wikipedia

  • Cynismus — Der Zynismus (griechisch κυνισμός kynismós wörtlich „die Hundigkeit“ im Sinne von „Bissigkeit“, von κύων kyon „der Hund“) bezeichnete ursprünglich die Lebensanschauung der antiken Kyniker. Heute bezeichnet man als Zynismus zum einen eine Haltung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”