Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950

Das Österreichische Biographische Lexikon 1815–1950 (ÖBL) wird seit 1945 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgegeben.

Dieses Lexikon erfasst „bedeutende Persönlichkeiten, die auf ihrem jeweiligen Fachgebiet durch außergewöhnliche Leistungen hervorgetreten sind, im jeweiligen österreichischen Staatsverband (also auch in den ehemaligen Kronländern) geboren wurden, gelebt oder gewirkt haben und zwischen 1815 und 1950 verstorben sind“ (Zitat: ÖBL online). Bis 2009 erschienen 12 Bände und 61 Lieferungen mit mehr als 17.000 Biographien.

Das Werk schließt an das Biographische Lexikon des Kaiserthums Oesterreich (BLKÖ) an, das in den Jahren 1856 bis 1891 von Constant von Wurzbach veröffentlicht wurde, und Personen der Geschichte der Habsburgermonarchie von 1750 bis 1850 beschreibt.

Inhaltsverzeichnis

Erschienene Bände

Online-Version

Die Namenregister mit aktualisierten Zusatzinformationen und den bio-bibliographischen Angaben werden seit 2009 auch in das Biographie-Portal integriert.

Als Ergänzung zu den gedruckten Bänden erschien eine 2. Auflage als Online-Version, die auch Personen beinhaltet, deren Tod zwischen 1950 und 2005 fällt. Der Zugang, für registrierte Nutzer, ist kostenpflichtig.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 — The Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (OBL), Austrian Biographical Dictionary 1815 1950, is a dictionary of biographical entries for individuals who have contributed to the History of Austria, published by the Austrian Academy of… …   Wikipedia

  • Österreichisches Biographisches Lexikon — Das Österreichische Biographische Lexikon 1815–1950 (ÖBL) wird von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgegeben. Es umfasst bislang 12 Bände (60 Lieferungen) mit insgesamt mehr als 16.000 Biographien und schließt sich an das… …   Deutsch Wikipedia

  • Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich — Das Biographische Lexikon des Kaiserthums Oesterreich (BLKÖ) ist ein 60 bändiges Werk, das in den Jahren 1856 bis 1891 von Constant von Wurzbach veröffentlicht wurde. Vorsatzblätter zu „Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich“ …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichisches Städtebuch — Das Österreichische Städtebuch ist eine vom Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgegebene, nach Bundesländern geordnete Buchreihe, die der historischen und statistischen Gesamtdarstellung der österreichischen Gemeinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Biografisches Lexikon des Kaisertums Österreich — Vorsatzblätter zu „Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich“ mit fehlerhafter Schreibung „Constant“ Das Biographische Lexikon des Kaiserthums Oesterreich ist ein 60bändiges Werk, das in den Jahren 1856 bis 1891 von Constantin von… …   Deutsch Wikipedia

  • Familie Rosthorn — Familienwappen der Rosthorn in Waldegg Die Familie Rosthorn ist eine österreichische Industriellenfamilie, deren Mitglieder im 18. und 19. Jahrhundert Bedeutung erlangten. Inhaltsverzeichnis 1 Ges …   Deutsch Wikipedia

  • Skene (Familie) — Die Familie Skene war eine bedeutende österreichische Unternehmerfamilie in der Textil als auch in der Zuckerindustrie. Die Familie stammte ursprünglich aus einer alten schottischen Adelsdynastie. Als Stammvater der österreichischen Familie kann… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner-Werke — Lohnerwerke GmbH Wien Rechtsform GmbH Gründung 1821 Auflösung 1971 Sitz Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Seidl (Familie) — Die Familie Seidl ist eine österreichische Industriellenfamilie, deren Textilunternehmen Ignaz Seidl AG in Mähren Ende des 19. Jahrhunderts zu den größeren in Österreich Ungarn gehörte, zum Zweiten Weltkrieg durch die Verstaatlichung der Betriebe …   Deutsch Wikipedia

  • Mautner (Familie) — Die Familie Mautner ist eine aus Böhmen stammende österreichische Familie. Ihre Bedeutung lag im 19. und 20. Jahrhundert einerseits im Unternehmertum, andererseits im kulturellen wie künstlerischen Bereich. Die Familie begründete im 19.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”