Berivan Kaya

Berivan Kaya (* 11. November 1972 in Stuttgart) ist eine deutsche Film- und Theaterschauspielerin.

Ihre Schauspielausbildung erhielt die Tochter aus der Türkei stammender kurdischer Eltern an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Von 1998 bis 2000 war sie in Hekabe an den Münchner Kammerspielen unter der Regie von Dieter Dorn zu sehen, 2001 unter Christoph Schlingensief an der Berliner Volksbühne in Lovepages. Kaya hatte auch Engagements in Spanien, zum Beispiel am Theatro de los sidentos. 2004/2005 Rückkehr zu den Münchner Kammerspielen für den Liederabend Kein schöner Land von Franz Wittenbrink.

2003 wurde eine Eigenproduktion der Schauspielerin, Das ungeschriebene Buch der Kurden, an der Volksbühne Berlin aufgeführt.

Sie hat auch Auftritte in Film und Fernsehen.

Quelle

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaya (Name) — Kaya ist ein in mehreren Sprachen vorkommender, unter anderem japanischer weiblicher Vorname[1] sowie ein türkischer männlicher Vorname[2] und häufiger türkischer Familienname mit der Bedeutung Der Felsen.[3][4] Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kau–Kaz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kurden in Deutschland — Als Kurden in Deutschland werden Kurden bezeichnet, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Inhaltsverzeichnis 1 Statistiken 2 Migrationssituation 3 Religion 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Un rêve de cendrillon — est un téléfilm allemand réalisé par Ute Wieland et diffusé en 2000. Synopsis Fiche technique Titre : Un rêve de Cendrillon Titre original : Wie angelt man sich seinen Chef ? Réalisation : Ute Wieland Scénario : Brigitte… …   Wikipédia en Français

  • dasbloghaus.tv — Seriendaten Originaltitel dasbloghaus.tv Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • OP ruft Dr. Bruckner — Seriendaten Originaltitel OP ruft Dr. Bruckner Die besten Ärzte Deutschlands Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”