Berliner Verlag
Berliner Verlag GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1945
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Oliver Rohloff (Geschäftsführer)[1]
Branche Medien
Website Berliner Verlag
Sitz des Berliner Verlags in der Karl-Liebknecht-Straße am Alexanderplatz

Der Berliner Verlag GmbH gibt vorrangig Zeitungen und Zeitschriften heraus. Er hat seinen Sitz im Haus des Berliner Verlages in der Karl-Liebknecht-Straße 29 in Berlin-Mitte.

Inhaltsverzeichnis

SBZ/DDR-Zeit

Der Berliner Verlag wurde noch vor Gründung der DDR im Jahre 1945 als Zeitungs- und Zeitschriftenverlag gegründet.[2]

Der Verlag war spezialisiert auf Zeitungen und Zeitschriften aus und für Berlin und gab folgende Zeitungen und Zeitschriften heraus:

Verlagsleiter von 1967 bis 1983 war Rudolf Barbarino.

Bundesrepublik Deutschland

1990 ging der Verlag in ein Joint Venture aus Maxwell Communications und Gruner + Jahr. 1992 übernahm Gruner + Jahr den Verlag allein und verkaufte ihn 2002 an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Bundeskartellamt untersagte diesen Verkauf wegen einer marktbeherrschenden Stellung, denn Holtzbrinck gibt in Berlin bereits den Tagesspiegel heraus. Deshalb gehörte der Verlag bis 2005 formal noch zu Gruner + Jahr, de facto trug jedoch Holtzbrinck die Verantwortung.

Im Oktober 2005 verkaufte die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den Verlag an die BV Deutsche Zeitungsholding, die zur Mecom Group gehörte. Die Mitarbeiter des Verlags protestierten bis zuletzt gegen die Übernahme, da Stellenstreichungen befürchtet wurden. Der Verkauf wurde im November 2005 vom Bundeskartellamt genehmigt.[3][4]

Am 12. Januar 2009 verkaufte die überschuldete Mecom Group den Verlag an die Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg.[5]

Portfolio

Im Berliner Verlag erscheinen:

Beteiligungen

Die Berliner Verlag GmbH ist Tochter der BV Deutsche Zeitungsholding, die wiederum Tochter der BVZ Deutschen Mediengruppe Holding ist.

  • BVZ Anzeigenzeitung GmbH
  • BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH
  • BVZ Berliner Verlag Beteiligungen GmbH
  • TIP Verlag GmbH & Co. KG
  • Berliner Zustell- und Vertriebsgesellschaft für Druckerzeugnisse mbH (BZV) – Zeitungszustellung (33,3 %).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. meedia.de: Klaus Reidegeld verlässt Berliner Verlag. 30. April 2009
  2. Website des Berliner Verlags: Daten und Fakten
  3. SPIEGEL online:Protest gegen Übernahme – Berliner Verlag geht auf die Straße. 19. Oktober 2005
  4. manager-magazin.de: Berliner Verlag – Weg frei für Montgomery. 25. November 2005
  5. FAZ.net: DuMont Schauberg kauft Berliner Verlag. 13. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berliner Verlag GmbH — Unternehmensform GmbH Gründung 1945 Unternehmenssitz Berlin, Deutschland Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Verlag GmbH & Co. KG — Berliner Verlag GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 1945 Unternehmenssitz Berlin, Deutschland Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Zeitung — Beschreibung Berliner Tageszeitung Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Kurier (Berlin) — Berliner Kurier Beschreibung Boulevardzeitung Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Kurier — Beschreibung Boulevardzeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Zeitung (Begriffsklärung) — Berliner Zeitung ist der Namen folgender Publikationen: Berliner Zeitung, erscheint seit 1945 im Berliner Verlag, Berlin B.Z., erschien ab 1877 als Berliner Zeitung im Ullstein Verlag, Berlin, ab 1904 umstrukturiert zum Boulevardblatt als B.Z. am …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner TSC — Name Berliner Turn und Sportclub e.V. Vereinsfarben Rot Weiß Schwarz Gegründet 18. Februar 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Zeitung — Издатель Berliner Verlag Главный редактор Uwe Vorkötter Основана 1945 год …   Википедия

  • Berliner Wasserbetriebe — 52.51583333333313.410555555556 Koordinaten: 52° 30′ 57″ N, 13° 24′ 38″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Medienlandschaft — Die Berliner Medienlandschaft umfasst eine breite Palette von Rundfunksendern und Printmedien. So sind viele deutschlandweit sendende Fernsehsender in Berlin beheimatet und Berlin ist die Stadt mit den meisten erscheinenden Zeitungen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”