Bern-Bethlehem


Wappen von Bethlehem
Wappen von Bern

Bethlehem
Quartier von Bern

Karte von Bethlehem
Koordinaten (596567 / 199818)46.949447.39354554Koordinaten: 46° 56′ 58″ N, 7° 23′ 37″ O; CH1903: (596567 / 199818)
Höhe 554 m
Fläche 4.18 km²
Einwohner 12'527 (2007)
Bevölkerungsdichte 2997 Einwohner/km²
BFS-Nr. 351032
Postleitzahl 3027
Stadtteil Bümpliz-Oberbottigen
Gäbelbach und Holenacker.
Gäbelbach und Holenacker.

Bethlehem ist ein Quartier im Westen von Bern und gehört zum Stadtteil VI, Bümpliz-Oberbottigen. Es besteht zu einem Grossteil aus grossen Wohnblöcken (die ersten, die in der Schweiz gebaut wurden). Die bekanntesten Hochhaussiedlungen heissen Tscharnergut, Gäbelbach, Bethlehemacker und Holenacker. Da sie für die damalige Zeit wegweisend waren, sind einige der Gebäude heute geschützt, sie gelten als von denkmalpflegerischem Interesse.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Bethlehem liegt im Westen der Stadt Bern. Im Norden wird Bethlehem durch Wald abgegrenzt, auf den die Eymatt folgt. Diese liegt südlich des Wohlensees, auf den wiederum Hinterkappelen folgt. Östlich von Bethlehem liegt das Quartier Neufeld, südöstlich der Stöckacker, südlich Bümpliz und südwestlich Oberbottigen. Im Westen – aber bereits direkt südlich des Quartierteils Gäbelbach – befindet sich der Entwicklungsschwerpunkt Brünnen mitsamt dem 2008 eröffneten Westside. Der Bümplizer Stadtbach fliesst teilweise durch Bethlehem.

Bevölkerung

Mit 34.9 % Ausländeranteil bei 12'527 gemeldeten Einwohnern (Stand 2007[2]) hat dieser Stadtteil den höchsten aller Aussenquartiere der Stadt Bern. Die Bezirke „gelbes Quartier“ (Zeitglockenturm bis Käfigturm) und „rotes Quartier“ (Käfigturm bis Hirschengraben) des Stadtteils I: Innere Stadt verfügen jedoch mit 36.3 % bzw. 38.8 % über einen noch höheren Ausländeranteil. Mit 15'671 gemeldeten Einwohnern hat nur der angrenzende Stadtteil Bümpliz noch mehr Einwohner.

Verkehr

Bethlehem ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Neben mehreren Hauptstrassenanschlüssen hat Bethlehem eine eigene Autobahnauffahrt der A1 namens Bern-Bethlehem. Bethlehem selbst wird durch die Bernmobil Tramlinie 8, sowie die Postautolinie 101 bedient. Zudem fahren donnerstags, freitags, samstags und sonntags in den frühen Morgenstunden mehrere Moonlinerlinien Richtung Bethlehem und weiter. Es hat zwar keinen eigenen Bahnhof, jedoch liegt der Bahnhof Bümpliz Nord im Süden von Bethlehem und wird von mehreren S-Bahn-Linien bedient.

Sonderpoststelle

Jedes Jahr in der (Vor-)Weihnachtszeit richtet die Post in Bern-Bethlehem eine Sonderpoststelle ein, bei der Briefe mit einem Sonderpoststempel abgestempelt werden können. Gestempelt werden auch eingesandte Briefsendungen.

Einzelnachweise

  1. Suchfunktion der Stadt Bern für geschützte Bauten – bei „Suche nach Architekt:“ „ARGE Bethlehemacker“ eingeben
  2. Statistisches Jahrbuch der Stadt Bern – Berichtsjahr 2007 S. 31

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bern — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Bethlehem (Begriffsklärung) — Bethlehem (hebräisch בֵּית לֶחֶם „Haus des Lebens“, griechisch Βαιθλεέμ) steht für: ein römisch katholisches Titularbistum, siehe Betlehem (Titularbistum) eine deutsche Band, siehe Bethlehem (Band) ein Krankenhaus in Stolberg (Rhld.) in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bern-Kirchenfeld — Kirchenfeld Quartier von Bern …   Deutsch Wikipedia

  • Bern — For other uses of Bern or Berne, see Bern (disambiguation). Bernese redirects here. For the dog breed, see Bernese Mountain Dog. Bern …   Wikipedia

  • Quartiere der Stadt Bern — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus der Religionen (Bern) — Das projektierte Haus der Religionen soll von kulturellen oder religiösen Gemeinschaften aus der Stadt und dem Kanton Bern genutzt werden, die jüdische, christliche, islamische, buddhistische und hinduistische Glaubenstraditionen repräsentieren… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtteile der Stadt Bern — Bern besteht aus sechs Stadtteilen, die ihrerseits in insgesamt 32 Quartiere unterteilt sind. Stadtteil Quartiere BFS Code Fläche[1] in ha Einwohner[2] Ende 2008 Ausländer …   Deutsch Wikipedia

  • Städtische Verkehrsbetriebe Bern — Bernmobil Basisinformationen Unternehmenssitz Bern 14 Vorstandsmitglieder Regula Rytz Theres Roder Barbara Hayoz Barbara …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt-Omnibus Bern — Bernmobil ist nur bezüglich des Namens eine junge Gesellschaft. Die Geschichte dessen Vorgängergesellschaften reicht aber ins 18. Jahrhundert zurück und ist vor allem Technisch gesehen sehr interessant. So betrieb die Vorgängergesellschaft von… …   Deutsch Wikipedia

  • Städtische Strassenbahn Bern — Bernmobil ist nur bezüglich des Namens eine junge Gesellschaft. Die Geschichte dessen Vorgängergesellschaften reicht aber ins 18. Jahrhundert zurück und ist vor allem Technisch gesehen sehr interessant. So betrieb die Vorgängergesellschaft von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”