Meter über Meer

Meter über Meer (m ü. M.) ist die Bezeichnung von Höhen über dem Meeresspiegel in der Schweiz. Das Schweizer Höhensystem und diese Bezeichnung werden auch im Fürstentum Liechtenstein[1] verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

In der Schweiz verwendet man als amtliche Höhen nivellierte Höhen ohne Schwereausgleich aus dem Landesnivellement von 1902 (LN02). Als Ausgangspunkt des Schweizer Höhennetzes dient der Repère Pierre du Niton. Dessen Höhe wurde vom mittleren Pegel Marseille abgeleitet und auf 373,6 m gerundet.

Da der Repère Pierre du Niton 1845 ungenau auf 376,86 m bestimmt wurde, sind Höhenangaben, die sich auf diesen „Alten Horizont“ beziehen (zum Beispiel in der Siegfriedkarte und Dufourkarte), um 3,26 m höher als die heute offiziellen Werte.[2][3] Die schweizerischen Höhen sind an der Grenze 6 bis 75 mm höher als die österreichischen Höhen über der Adria.[4]

Da für Anwendungen mit hohen Genauigkeitsanforderungen das Schwerepotential nicht vernachlässigt werden kann, wurde mit dem Landeshöhennetz 1995 (LHN95) ein Höhenbezug mit orthometrischen Höhen geschaffen. Die Höhe des neuen Referenzpunktes Zimmerwald wurde so gewählt, dass der Repère Pierre du Niton seine derzeitige Höhe beibehält. Die Höhen des LHN95 weichen von den LN02-Höhen um bis zu 50 cm ab.[5] Aufgrund der Verwechslungsgefahr bei der Umstellung der Höhensysteme wird auf die Einführung der neuen Höhen für die amtliche Vermessung jedoch verzichtet.[6]

Durch die Verwendung von verschiedenen Referenzsystemen in den Nachbarländern ist insbesondere bei grenzüberschreitenden Projekten die Festlegung des Referenzsystems wichtig.[7]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Landesvermessung - Tiefbauamt - Landesverwaltung Liechtenstein
  2. swisstopo: Ausgangspunkt Höhenmessungen
  3. swisstopo: LN02
  4. Karte mit Höhendifferenzen vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
  5. swisstopo: LHN95
  6. VD-Brosch_LV95_d.indd
  7. Planungspanne: Rheinbrücke mit Treppe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meter über dem Meeresspiegel — Österr. Höhenmarke am alten Bahnhof von Tarvis / Tarvisio Badwater im kalifornischen …   Deutsch Wikipedia

  • Meter über der Adria — Nullpunkt Adria Meter über Adria (Abkürzung m ü. Adria, m.ü.A. oder müA, in Österreich auch Seehöhe oder Adriahöhe) ist eine Angabe der Höhe über dem Meeresspiegel bezüglich des mittleren Pegelstands der Adria am Molo Sartorio von Triest. Während …   Deutsch Wikipedia

  • Meter über Adria — Nullpunkt Adria (Symbolfoto) Meter über Adria ist eine Angabe der Höhe über dem Meeresspiegel bezüglich des mittleren Pegelstands der Adria am Molo Sartorio von Triest. Die Angaben werden bis heute weiterhin in Österreich und den jugoslawischen… …   Deutsch Wikipedia

  • über — mittels; qua; per; via; mit Hilfe von; unter Einsatz von; unter Zuhilfenahme von; mithilfe; mit; durch; anhand; übrig; …   Universal-Lexikon

  • Meer — Ozean; See; Weltmeer * * * Meer [me:ɐ̯], das; [e]s, e: 1. sich weithin ausdehnende Menge des Wassers auf der Erdoberfläche. Syn.: ↑ Ozean, 2See. Zus.: Binnenmeer, Polarmeer, Weltmeer. 2. <mit Attribut> (geh.) sehr große Anzahl, Menge von… …   Universal-Lexikon

  • Höhe über dem Meer — Österr. Höhenmarke am alten Bahnhof von Tarvis / Tarvisio Badwater im kalifornischen …   Deutsch Wikipedia

  • Höhe über dem Meeresspiegel — Eine österreichische Höhenmarke am alten Bahnhof von Tarvis …   Deutsch Wikipedia

  • Höhe über Adria — Nullpunkt Adria Meter über Adria (Abkürzung m ü. Adria, m.ü.A. oder müA, in Österreich auch Seehöhe oder Adriahöhe) ist eine Angabe der Höhe über dem Meeresspiegel bezüglich des mittleren Pegelstands der Adria am Molo Sartorio von Triest. Während …   Deutsch Wikipedia

  • Höhe über NN — Normalnull Anzeiger an der tiefsten Landstelle Deutschlands in Neuendorf Sachsenbande Das Normalnull (NN) war bis 1992 die amtliche deutsche Bezugsfläche für Höhen über dem Meeresspiegel. Im allgemeinen Sprachgebrauch in Deutschland wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnbrücke über den Torne älv — Sicht auf die Eisenbahnbrücke über die Torne älv vom schwedischen Ufer aus …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”