Normalhöhennull
Nivellementpunkt an der Neuen St.-Alexander-Kirche in Wallenhorst
NHN Höhenangabe im Harz an der Brockenstraße

Normalhöhennull (NHN) ist die Bezugsfläche für Höhen über dem Meeresspiegel im Deutschen Haupthöhennetz 1992. Die Fläche stellt ein Quasigeoid dar. Die Bezugshöhe ist an einem Höhenfestpunkt an der Kirche Wallenhorst festgemacht. Die geopotentielle Kote des Punktes wurde 1986 im Rahmen des europäischen Nivellementnetzes (UELN) ermittelt, ausgehend vom Amsterdamer Pegel, der den mittleren Wasserspiegel der Nordsee beschreibt.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Die gekrümmte blaue Linie entspricht dem Quasigeoid „Normalhöhennull“.

Die Normalhöhennullfläche ist eine theoretische Bezugsfläche. Sie entsteht durch Abtragen der Normalhöhen entlang der normalen Lotlinie nach unten. Die Abweichung des so entstehenden Quasigeoids vom Referenzellipsoid wird Höhenanomalie oder Quasigeoidhöhe genannt.

Umstellung von NN auf NHN

Seit dem 1. Januar 2000 wird in ganz Deutschland das Höhensystem auf Normalhöhen zum Nullpunkt des Amsterdamer Pegels, DHHN92 genannt, umgestellt. Das neue Normalhöhennull ist gleichzeitig die Grundlage für das United European Levelling Net (UELN), früher bekannt unter Reseau Européen Unifié de Nivellement (REUN), in dessen Rahmen die Höhensysteme der europäischen Länder vereinheitlicht werden. Die Höhen werden in diesem System in Meter über Normalhöhennull (m ü. NHN) angegeben.

Das NHN wurde eingeführt, da für die Höhen über Normalnull das tatsächliche Schwerefeld der Erde nicht berücksichtigt wurde. Damit ändern sich sowohl die bisher westdeutschen normal-orthometrischen Höhen (neue Berechnungsmethode) als auch die Normalhöhen Ostdeutschlands (Bezug auf den neuen Pegel Amsterdam). Die Höhen unterscheiden sich, je nach Ort, um 6 bis 16 cm.

Jedoch enthalten aktuelle topografische Karten oft noch Höhen über den alten Bezugsflächen.

Normalhöhen in der DDR

Hauptartikel: Deutsches Haupthöhennetz

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Normalhöhennull — Normalhöhennull,   Abkürzung NHN, Geodäsie: Normalnull …   Universal-Lexikon

  • Normalhöhennull — NHN height sign in the Harz mountains of Germany on the Brocken road Normalhöhennull ( standard elevation zero ) or NHN is a standard reference level, the equivalent of sea level, used in Germany to measure height. In geographical terms, NHN is… …   Wikipedia

  • Kartennull — Das Seekartennull (Abk. SKN; engl. Chart Datum) oder kurz Kartennull ist eine Bezugsebene für Tiefenangaben in Seekarten und Gezeitentabellen. Sie richtet sich nach dem niedrigsten Wasserstand. Dadurch werden bei den Tiefenangaben auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Lowest Astronomical Tide — Das Seekartennull (Abk. SKN; engl. Chart Datum) oder kurz Kartennull ist eine Bezugsebene für Tiefenangaben in Seekarten und Gezeitentabellen. Sie richtet sich nach dem niedrigsten Wasserstand. Dadurch werden bei den Tiefenangaben auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittlerer Wasserstand — Das Seekartennull (Abk. SKN; engl. Chart Datum) oder kurz Kartennull ist eine Bezugsebene für Tiefenangaben in Seekarten und Gezeitentabellen. Sie richtet sich nach dem niedrigsten Wasserstand. Dadurch werden bei den Tiefenangaben auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kamjenica — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Marx-Stadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Marx Stadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lutherviertel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • N.A.P. — Nullniveau in Amsterdam Pegel im Amsterdamer Stadthaus Der Amsterdamer Pegel (Normaal Amsterdams Peil (NAP)) wurde im 17. Jahrhundert durch den Magistrat der Stadt Amsterdam festgelegt, um einen mit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”