Bernard Schuiteman

Bernard Schuiteman (* 3. Oktober 1973 in Garderen, Gelderland) ist ein niederländischer Fußballspieler.

Der Abwehrspieler begann als Vorstopper bei Veluwse Boys und kam über FC Twente Enschede in die Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen. Hier allerdings kam er kaum zum Zug, so dass er von 1993 bis 1995 nur zu 6 Bundesligaeinsätzen kam. Noch in der Saison 1994/95 kehrte er in die Niederlande zurück und spielte bedeutend erfolgreicher für Feyenoord Rotterdam. Mit diesem Verein wurde er dann auch 1999 niederländischer Meister. Bis 1999 erzielte er in 60 Spielen 2 Tore bevor er an den FC Utrecht ausgeliehen wurde und dort zu 15 weiteren Einsätzen kam. Zwar kehrte er zur Saison 1999/2000 zu Feyenoord zurück, kam für diesen Verein aber nicht mehr zum Zuge. Er wechselte dann nach Österreich zum Grazer AK, aber auch dort kam er nur zu 7 Einsätzen.

Danach zog es ihn wieder nach Deutschland, wo er in der Saison 2000/2001 für den 1. FSV Mainz 05 in der Zweiten Bundesliga 8 Spiele absolvierte, in der folgenden Saison bei der SpVgg Unterhaching hatte er 2 Einsätze. Die nächsten Stationen waren Apollon Limassol auf Zypern und Cambuur Leeuwarden in den Niederlanden.

Aktuell (2009/10) ist er Nachwuchstrainer beim FC Waidhofen/Ybbs in der österreichischen Regionalliga Ost und spielt nebenbei bei Union Neuhofen an der Ybbs in der 1. Klasse West in Niederösterreich.[1]

Einzelnachweise

  1. Profil auf der Website des Niederösterreichischen Fußballverbandes

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Schuiteman — Football player infobox playername= Bernard Schuiteman fullname = Bernard Schuiteman nickname = dateofbirth = birth date and age|1973|10|3 cityofbirth = Garderen countryofbirth = Netherlands height = currentclub = retired clubnumber = position =… …   Wikipedia

  • Schuiteman — Bernard Schuiteman (* 3. Oktober 1973 in Garderen, Gelderland) ist ein niederländischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler begann als Vorstopper bei Veluwse Boys und kam über FC Twente Enschede in die Bundesliga zu Bayer Leverkusen. Hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard — Infobox Given Name Revised name = Bernard imagesize= caption= pronunciation = bur NAHRD (US), BER nəd (UK) gender = Male meaning = Strong or Brave as a bear region = German/French origin = German/French related names =Barnard, Bernardo, Beñat,… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Feyenoord — Football club infobox clubname = Feyenoord fullname = Feyenoord Rotterdam nickname = De club van het volk (The people s club) De stadionclub (The stadium club) De club aan de Maas (The club upon the Meuse) De club van Zuid (The club from South)… …   Wikipedia

  • SC Cambuur — Football club infobox clubname = SC Cambuur | fullname = SC Cambuur Leeuwarden nickname = founded = June 19, 1964 ground = Cambuur Stadion Leeuwarden capacity = 10,000 chairman = flagicon|USA Alex Pama manager = flagicon|Netherlands Stanley Menzo …   Wikipedia

  • List of foreign football players in Cypriot First Division — This is a list of foreign players that have played in the Cypriot First Division. The following players: #have played at least one Cypriot First Division game for the respective club. The players written with bold text have at least one cap for… …   Wikipedia

  • Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor — Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s. Así Aconitum anthora L. indica que fue nombrada por Carlos Linneo, el… …   Wikipedia Español

  • Botánicos por la abreviatura del autor — Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor Saltar a navegación, búsqueda Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”