Bernard Stiegler
Bernard Stiegler.

Bernard Stiegler (* 1. April 1952) ist ein französischer Philosoph und Publizist.

Er ist Leiter der Abteilung „kulturelle Entwicklung“ im Centre Georges Pompidou. Davor war er wissenschaftlicher Leiter am Collège international de philosophie (Internationales Kolleg für Philosophie), Professor und Leiter der von ihm 1993 gegründeten Forschungsgruppe „Wissen, Organisationen und technische Systeme“ (COSTECH) an der Technischen Universität von Compiègne (UTC), zweiter geschäftsführender Direktor des INA (Nationales Institut für Audiovisuelles) und war bis Ende 2005 Direktor des IRCAM (Institut für Akustik- und Musikforschung). Er hält am Théâtre National de la Colline regelmäßig die Ars Industrialis-Konferenzen ab, die sich mit dem Einfluss neuer Technologien und Medien auf Politik, Kultur und Gesellschaft beschäftigen. Bernard Stiegler hat 2003 in seinem Buch Passer à l’acte (deutsch: Zum Akt) bekanntgegeben, dass er von 1978-1983 wegen bewaffneten Raubüberfalls im Gefängnis Saint-Michel in Toulouse und in der Vollzugsanstalt Muret inhaftiert war.

Der Einfluss neuer Medien auf die Gesellschaft

Stiegler ist wiederholt als Kritiker des modernen Fernsehens aufgetreten. So vertritt er in seinem Buch Die Logik der Sorge die Position, dass das Fernsehen die Aufmerksamkeit seiner Zuschauer vereinnahme und diese in eine unmündige Konsumentenposition dränge, die gesellschaftliche Strukturen zerstöre. Beispielsweise betrachtet er die zunehmende Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen als Zeichen dafür, dass die Eltern nicht mehr in der Lage seien, hinreichend Sorge für die Erziehung ihrer Kinder zu tragen. In dem Versuch, diesem Phänomen mit einem verschärften Jugendstrafrecht zu begegnen, sieht er eine gefährliche Vertauschung der Rollen: Die Verantwortung für das Verhalten Minderjähriger, die eigentlich den Eltern zukomme, werde so den Jugendlichen selbst übertragen.

Nach Katherine Hayles unterscheidet Stiegler zwischen hyper attention, einer Aufmerksamkeit, die sich gleichzeitig auf mehrere Ziele richtet bzw. schnell zwischen ihnen hin- und herwechselt, und deep attention, der ausdauernden Beschäftigung mit einem einzigen Gegenstand. Stiegler ist der Meinung, dass hyper attention durch übermäßigen Fernsehkonsum begünstigt werde. Insbesondere bei Kindern verändere dieser die Struktur des Hirns irreversibel und führe zur Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Die deep attention sieht Stiegler dagegen prototypisch im Lesen und Schreiben von Büchern verwirklicht.

Publikationen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernard Stiegler — Saltar a navegación, búsqueda Bernard Stiegler en la película The Ister (2004). Bernard Stiegler, nacido en 1952 es un filósofo francés. Doctor por la École des hautes études en sciences sociales, actualmente es el director del departamento de… …   Wikipedia Español

  • Bernard Stiegler — Pour les articles homonymes, voir Stiegler. Bernard Stiegler Philosophe occidental Époque contemporaine …   Wikipédia en Français

  • Bernard Stiegler — Infobox Philosopher region = Western Philosophy era = 21st century philosophy color = #B0C4DE image caption = Bernard Stiegler in The Ister name = Bernard Stiegler birth = birth date and age|1952|4|1 school tradition = Continental philosophy main …   Wikipedia

  • Stiegler — ist der Familienname von: Alexander von Stiegler (1857–1916), preußischer Gutsbesitzer und Politiker Anna Stiegler (1881–1963), deutsche Politikerin (SPD) Barbara Stiegler (* 1948), deutsche Soziologin Barbara Stiegler (Philosophin) (* 1971),… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiegler — may refer to:*Bernard Stiegler, French philosopher *Barbara Stiegler, French philosopher and daughter of Bernard Stiegler *Barbara Stiegler, German sociologist *Josef Pepi Stiegler, Austrian alpine skier *Marc Stiegler, science fiction author and …   Wikipedia

  • Stiegler — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Stiegler est un nom de famille notamment porté par : Bernard Stiegler (né en 1952), philosophe français. Josef Stiegler (né en 1937), skieur alpin… …   Wikipédia en Français

  • Barbara Stiegler — can refer to either:*Barbara Stiegler: French philosopher and daughter of Bernard Stiegler. *Barbara Stiegler: German sociologist …   Wikipedia

  • Daniel Ross (philosopher) — Daniel Ross (born 1970) is an Australian philosopher and filmmaker, best known as the author of Violent Democracy (2004) and the co director of the film The Ister (2004). Ross s recent work is influenced by Bernard Stiegler, and he is a… …   Wikipedia

  • Martin Heidegger — For other uses, see Heidegger (disambiguation). Martin Heidegger Full name Martin Heidegger Born September 26, 1889 Meßkirch, Baden, Germany Died 26 May 1976 …   Wikipedia

  • Deconstruction and religion — Part of a series on the History of Christian Theology …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”