Bernd Berner

Bernd Berner (* 24. September 1930 in Bergedorf, Hamburg; † 12. Juli 2002 in Stuttgart) war ein deutscher Maler und Grafiker.

Bernd Berner hat eine Ausbildung zum Lithografen absolviert. 1952 zog er nach Stuttgart wo er mit Willi Baumeister zusammen traf. In der Auseinandersetzung mit der gegenstandsfreien Malerei der europäischen Moderne ab 1959 definierte er den Begriff des "Flächenraums" für die Mehrzahl seiner Arbeiten. Ab 1960 praktizierte er eine rege internationale Ausstellungspraxis. Einzelausstellungen fanden vor allem in Deutschland, Frankreich, Schweiz und Italien statt. Von 1971-1994 hatte er eine Professur für Malerei an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim inne. Seine Ateliers befanden sich in Stuttgart sowie zeitweilig in Bern und Paris. Werke von Bernd Berner befinden sich in zahlreichen wichtigen privaten und öffentlichen Kunstsammlungen, u.a. in der Thompson Collection/Pittsburgh, USA; der Sammlung Villa Romana/Florenz; der Sammlung der Bundesrepublik Deutschland/Berlin; der Staatsgalerie Stuttgart; der Herzog-Anton-Ulrich-Museum/Braunschweig; der Kunsthalle Karlsruhe sowie der Nationalgalerie Berlin und der Kunsthalle Mannheim.

Literatur (Auswahl)

  • Bernd Berner: Retrospektive. Marburg 2003
  • Bernd Berner in: Olaf Matthes, Bardo Metzger (Hrsg.): Bergedorfer Personenlexikon. Hamburg 2003, ISBN 3-935987-03-X, S. 228f.
  • Bernd Berner: Gemälde und Arbeiten auf Papier 1957-2001. Aschaffenburg 2002
  • Werkverzeichnis in acht Bänden / Biographische Reihe, Gotha 1996-2000
  • Bernd Berner: Göppingen/Mannheim 1991
  • Bernd Berner: Arbeiten auf Papier. Nürnberg 1987
  • Bernd Berner: Werkverzeichnis der Druckgrafik. München 1986
  • Bernd Berner: Flächenraum 1959-1984, Köln/Oldenburg 1984.

Ausstellungen

  • Bernd Berner (1930 - 2002): Flächenräume - ausgewählte Werke galerie carstensen (Hamburg), 19. Januar - 26. Februar 2012 galerie carstensen
  • Bernd Berner (1930 - 2002): Vor dem Flächenraum - Frühe Arbeiten. galerie carstensen (Hamburg), 18. November – 23. Dezember 2010 galerie carstensen
  • Bernd Berner - Malerei und Arbeiten auf Papier ; Galerie Sebastian Fath Contemporary (Mannheim), 17. Juni - 24. Juli 2010 ( www.fath-contemporary.de)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berner — ist der Familienname folgender Personen: Albert Berner (* 1935), deutscher Unternehmer Albert Friedrich Berner (1818–1907), deutscher Strafrechtswissenschaftler Alexander Berner (* 1966), deutscher Cutter Bernd Berner (1930–2002), deutscher Maler …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Sennenhund — FCI Standard Nr. 45 Gruppe 2: Pinscher und S …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Sennhund — Berner Sennenhund FCI Standard Nr. 45 Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde Sektion 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Nicolai — (* 3. Mai 1957 in Braunschweig) ist Architekturhistoriker, Kunsthistoriker und Ordinarius für Architekturgeschichte und Denkmalpflege am Kunsthistorischen Institut der Universität Bern. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Berner-Holding — Albert Berner Deutschland GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 1957 Unternehmenssitz Künzelsau, Deutschland Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Berner — (* 1951) ist ein deutscher Bauingenieur, Professor für Baubetriebslehre und Direktor des Instituts für Baubetriebslehre an der Universität Stuttgart. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Berner GmbH — Albert Berner Deutschland GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 1957 Unternehmenssitz Künzelsau, Deutschland Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Berner Deutschland GmbH — Rechtsform GmbH Gründung 1957 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Bernd Gisevius — Gisevius 26. April 1946 (Nürnberger Prozess) Hans Bernd Gisevius (* 14. Juli 1904 in Arnsberg; † 23. Februar 1974 in Müllheim) war ein deutscher Politiker (DNVP), Staatsbeamter und Autor. Gisevius stellte sich als ehemaliger Deutschnationaler dem …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bern — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”