Berufsvereinigung Filmton

Die Berufvereinigung Filmton e.V. (BVFT) ist ein Berufsverband für Filmtonschaffende in Deutschland. Die BVFT wurde 2003 mit Sitz in Berlin gegründet. Im September 2008 wurde eine Regionalgruppe in NRW gegründet, im Juni 2011 eine Regionalgruppe in Bayern. Weitere Regionalgruppen sind geplant. Die BVFT ist Mitglied in der Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände Die Filmschaffenden.

Ziele

Die Berufsvereinigung Filmton will alle Filmtonberufe bundesweit in einem Verband bündeln und den Erfahrungsaustausch der Filmtonmitarbeiter fördern. Dabei soll die Kollegialität der Berufskollegen gestärkt und eine bessere Kommunikation zwischen den Filmtondepartments ermöglicht werden. Weiterhin soll die Wertschätzung des Filmtons bei den Sendern, der Filmwirtschaft und der Öffentlichkeit gefördert werden. Die Professionalität der Filmtonherstellung soll durch Organisation von Branchentreffen und Weiterbildungsveranstaltungen gesichert werden.

Der Verein nimmt die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der Filmtonmitarbeiter bei den jeweiligen Interessenvertretungen wahr. Das beinhaltet die Diskussion der tariflichen Regelungen der Filmtonberufe, der Arbeitsbedingungen, der Gagenentwicklung und der Beteiligung an urheberrechtlichen Erlösen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufsvereinigung Filmton e. V. — Die Berufvereinigung Filmton e.V. (BVFT) ist ein Berufsverband für Filmtonmitarbeiter in Deutschland. Die BVFT wurde 2003 mit Sitz in Berlin gegründet. Die Filmtonberufe waren bereits zuvor teilweise in den Tonmeisterverbänden, teilweise beim… …   Deutsch Wikipedia

  • Tonmeister — ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 Berufsbild 3 Ausbildung 4 Berufsverbände …   Deutsch Wikipedia

  • Aufnahmeleiter (Musik) — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Tonm. — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Diplom-Tonmeister — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Musikregisseur — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Musikübertragung — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Tonmeisterin — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Tonregisseur — Tonmeister (auch Musikregisseur, englisch Sound Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein Beruf im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik. Bei der Tonaufnahme von klassischer Musik wird der Produzent auch Aufnahmeleiter oder Tonmeister… …   Deutsch Wikipedia

  • BVFT — Die Berufvereinigung Filmton e.V. (BVFT) ist ein Berufsverband für Filmtonmitarbeiter in Deutschland. Die BVFT wurde 2003 mit Sitz in Berlin gegründet. Die Filmtonberufe waren bereits zuvor teilweise in den Tonmeisterverbänden, teilweise beim… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”