Berufungsgeschichte

Die alttestamentlichen Berufungsgeschichten stellen eine formgeschichtliche Gattung dar, deren Inhalt die Berufung einer Person durch Gott zu einem bestimmten Verkündigungsauftrag ist. Diese Berichte dienen der Autorisierung und Beglaubigung vor allem von Propheten[1] und folgen dabei einem relativ festgelegten Schema:

  • 1. Berufung und Beauftragung durch Gott,
  • 2. Einwand des Berufenen,
  • 3. Entkräftung des Einwandes.

Inhaltsverzeichnis

Altes Testament

Im Alten Testament weisen sich zumeist Propheten, aber auch andere Personen durch Berufungsgeschichten vor Volk und König aus:

  • Mose in 2. Buch Mose 3: Vision am brennenden Dornbusch, Selbstvorstellung Gottes mit dem Namen JHWH, Einwand des Mose: Sprachprobleme
  • Die Berufung des Propheten Samuel in 1. Sam. 3 ist insofern untypisch, als dass hier der charakteristische Einwand des Berufenen fehlt.
  • Jesaja 6: In einer Vision sieht Jesaja den Thron Gottes und Gott lobende Engel. Sein Einwand „Ich bin unreiner Lippen“ erfolgt noch vor der eigentlichen Beauftragung. Nach einer rituellen Reinigung mit einer glühenden Kohle erhält Jesaja einen ungewöhnlichen Verstockungsauftrag.
  • Jeremia (Jer. 1) verweigert die Berufung mit der Begründung, er sei zu jung.
  • Bei Jona wird das Schema insofern noch überspitzt, als der Prophet nicht nur Einwände vorbringt, sondern sogar vor der Berufung davonläuft.

Neues Testament

Die neutestamentlichen Berufungsgeschichten folgen eher locker der alttestamentlichen Form, ohne dabei notwendigerweise alle Elemente zu enthalten. Insbesondere der typische Einwand des Berufenen fehlt häufig:

  • Maria wird in Lk 1,26-38 zur Mutter des Kindes Jesus berufen. Ihr Einwand: „Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Mann weiß?“ wird von dem Engel mit dem Hinweis auf den Geist Gottes entkräftet.
  • Johannes der Täufer wird durch besondere Vision dem Vater angekündigt (Lk 1,5-25). Hier ist die Abgrenzung zum Bericht über eine wundersame Geburt nicht ganz klar, ebenso wie bei Maria.
  • Die Jünger Jesu werden von Jesus berufen, jedoch ohne Einwände.
  • Die Vision des Paulus in Apostelgeschichte 9 ist die Berufungsgeschichte des Saulus zum Apostel.
  • In der Apostelgeschichte 1 wird die Nachwahl des Matthias als Nachfolger des Verräters Judas geschildert.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Schmidt, Einführung in das Alte Testament, 182f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verkündigung Mariens — Verkündigung bzw. verkündigen ist das nachdrückliche Kundtun eines wichtigen Sachverhalts. Das Wort wird vor allem im Bereich der Religion verwendet (siehe auch Kerygma) und ist dort gleichbedeutend mit dem Predigen von Gottes Wort. Demgegenüber… …   Deutsch Wikipedia

  • Antinormannismus — ist eine nationalromantische Auffassung des Ursprungs Russlands in der russischen Geschichtsschreibung. Im 18. Jahrhundert begann die Geschichtswissenschaft, die Ursprünge des frührussischen Reiches zu erforschen. Siegfried Gottlieb Bayer legte… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufung — Der Begriff Berufung bezeichnet: Berufung (Amt), die Bitte, ein Amt anzunehmen, in der Regel eine Professur Berufung (Recht), ein Rechtsmittel gegen ein Urteil Berufung (Religion), im religiösen Kontext das Verspüren eines „inneren Rufes“ zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibelauslegung — Die biblische Exegese, die Auslegung der Bibel als Heilige Schrift in der christlichen Theologie, klärt die Bedeutung eines biblischen Texts. Die biblische Exegese hat in ihrer reflektierten, wissenschaftlichen Form wechselseitig die Bemühungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibelexegese — Die biblische Exegese, die Auslegung der Bibel als Heilige Schrift in der christlichen Theologie, klärt die Bedeutung eines biblischen Texts. Die biblische Exegese hat in ihrer reflektierten, wissenschaftlichen Form wechselseitig die Bemühungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibelwissenschaft — Die biblische Exegese, die Auslegung der Bibel als Heilige Schrift in der christlichen Theologie, klärt die Bedeutung eines biblischen Texts. Die biblische Exegese hat in ihrer reflektierten, wissenschaftlichen Form wechselseitig die Bemühungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibelwissenschaftler — Die biblische Exegese, die Auslegung der Bibel als Heilige Schrift in der christlichen Theologie, klärt die Bedeutung eines biblischen Texts. Die biblische Exegese hat in ihrer reflektierten, wissenschaftlichen Form wechselseitig die Bemühungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biblische Exegese — Die biblische Exegese ist die Auslegung von Texten des Alten und Neuen Testaments in der christlichen Theologie und für die Glaubenspraxis. Sie bemüht sich, für die fachlich gebildeten, aber auch die laienhaften Leser die Aussagen und Inhalte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Church of Scotland — St Giles’ Cathedral in Edinburgh Die Church of Scotland (schott. gäl.: Eaglais na h Alba, dt.: Kirche Schottlands) ist die Nationalkirche in Schottland. Im allgemeinen, informellen Sprachgebrauch wird sie „the Kirk“ genannt. Sie ist nicht, wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreigefährtenlegende — Die Dreigefährtenlegende ist eine um 1246 verfasste legendenhafte Darstellung des Lebens des Heiligen Franz von Assisi, die vermutlich von dreien seiner Brüder geschrieben wurde, die ihn noch persönlich gekannt hatten. Die Legende wurde in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”