Beryl Booker

Beryl Booker (* 7. Juni 1922 in Philadelphia; † 30. September 1978 in Berkeley, Kalifornien) war eine der großen unbeachteten Jazzpianistinnen ihrer Tage und eine richtige Individualistin, obwohl sie Einflüsse aus Erroll Garners Spiel übernahm.

Booker war als Pianistin Autodidakt. Sie arbeitete seit 1946 für mehrere Jahre mit Slam Stewarts Trio und dann gelegentlich bis 1951. Beryl Booker war 1952 Dinah Washingtons Begleiterin und nochmals 1959. 1952 spielte sie mit einer eigenen Band im Birdland. Dabei spielten Don Elliott, Chuck Wayne, Clyde Lombardi and Connie Kay mit. Es sind Aufnahmen erhalten, an denen Miles Davis mitwirkte.[1] 1953 half ihr Leonard Feather ihr eigenes Trio zu bilden mit Elaine Leighton am Schlagzeug und Bonnie Wetzel am Bass. Sie machten Tourneen durch Europa, als weithin bejubelte Vorband einer Show "Jazz Club USA" mit Billie Holiday. Auf Lady Love (1954) begleitet sie Billie Holiday (abwechselnd mit Sonny Clark, mit Jimmy Raney und Red Norvo, Live in Köln am 22. Januar 1954), mit der sie auch in Europa tourte, z.B. in Basel am 4. Februar 1954. Ihr Klavierspiel enthält moderne Bopelemente und ähnelt dem Bud Powells teilweise sehr. Ihre Band brach schon bald auseinander.[2] Seit 1959 hörte man zunächst nichts mehr von ihr. In den siebziger Jahren spielte sie mit kleinen Combos und nahm auch wieder auf[3].

Diskographie

  • Girl Met a Piano (1952) (auf EmArcy Records)
  • Terry Pollard/ Beryl Booker: Cats vs Chicks: A Jazz Battle of the Sexes (1954) (MGM E-255) (das Septett von Pollard wird Clark Terry´s Septett mit Lucky Thompson gegenübergestellt, organisiert von Leonard Feather)
  • Beryl Booker Trio (1954) (auf Discovery Records)
  • Don Byas with Beryl Booker (1954) (auf Discovery Records)
  • The Beryl Booker Trio (1954) (auf Cadence Records)
  • The Women, Classic Female Jazz Artists 1939–1952, Bluebird, 1990, zwei Stücke von ihr in einer Zusammenstellung von Leonard Feather.

Einzelnachweise

  1. Schenker, Anatol. Chronological Classics: 1946-1952. Liner Notes; April 1952 im Birdland in New York
  2. Liner Notes von Leonard Feather zu The Women, Classic Female Jazz Artists 1939–1952
  3. Linda Dahl. Stormy Wheather. The Music and Lives of a Century of Jazzwomen. London 1984, S. 76

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beryl Booker — Infobox musical artist Name = Beryl Booker Img capt = Img size = 175 Landscape = Background = non vocal instrumentalist Birth name = Beryl Booker Alias = Born = June 7, 1922 Died = September 30, 1978 Origin = flagicon|USA Philadelphia,… …   Wikipedia

  • Beryl (Vorname) — Beryl ist im englischsprachigen Raum ein weiblicher[1] und (seltener) ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Weiblicher Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Booker — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Booker (Arkansas) Booker (Kentucky) Booker (Pennsylvania) Booker (Texas) Booker (Virginia) Booker Heights (Alabama) in Großbritannien: Booker (Buckinghamshire) als Vorname: Booker T. Jones… …   Deutsch Wikipedia

  • Beryl Bainbridge — Saltar a navegación, búsqueda Beryl Bainbridge Nombre Dame Beryl Margaret Bainbridge Nacimiento 21 de noviembre de 1932 (77 años) Liverpool, Inglaterra Ocupación N …   Wikipedia Español

  • Beryl Bainbridge — Infobox Writer imagesize = 150px name = Dame Beryl Bainbridge caption = birthdate = Birth date and age|1932|11|21|df=yes birthplace = Liverpool, England nationality = British occupation = Novelist notableworks = notableworks = influences =… …   Wikipedia

  • Beryl Bainbridge — Dame Beryl Margaret Bainbridge, DBE (* 21. November 1934 in Liverpool; † 2. Juli 2010 in London[1]) war eine britische Schriftstellerin und Schauspielerin. Weite Bekanntheit erlangte sie durch ihre historischen Romane. Inhaltsverzeichnis 1 Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Beryl Bainbridge — Pour les articles homonymes, voir Bainbridge. Beryl Margaret Bainbridge, née le 21 novembre 1932 à Liverpool et morte le 2 juillet 2010, est une romancière anglaise. Bainbridge a remporté le prix Whitbread (Costa) du meilleur… …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Lauréats Du Prix Booker En Fiction — Vous trouverez ci dessous une liste des lauréats du prix Booker en fiction. Pour chaque année, le nom des lauréats est suivi des autres sélectionnés. 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 …   Wikipédia en Français

  • Liste des laureats du prix Booker en fiction — Liste des lauréats du prix Booker en fiction Vous trouverez ci dessous une liste des lauréats du prix Booker en fiction. Pour chaque année, le nom des lauréats est suivi des autres sélectionnés. 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978… …   Wikipédia en Français

  • Liste des lauréats du prix booker en fiction — Vous trouverez ci dessous une liste des lauréats du prix Booker en fiction. Pour chaque année, le nom des lauréats est suivi des autres sélectionnés. 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”