Besteuerungseinheit

Die Besteuerungseinheit ist die kleinste Einheit, in die die Bemessungsgrundlage zerlegt wird.

Der Gesetzgeber legt die Besteuerungseinheit der Bemessungsgrundlage fest, auf die der Steuertarif angewendet werden soll. So ist die kleinste Einheit bei der Einkommensteuer 1 €, bei der Kfz-Steuer 100 cm³.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Besteuerungseinheit — Teil oder Vielfaches der Steuerbemessungsgrundlage, auf die der Steuersatz angewandt wird (⇡ Bemessungsgrundlage) …   Lexikon der Economics

  • Steuerbetragstarif — Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Steuerbetragstarif 3 Steuersatztarif 4 Quellen 5 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • Steuersatz (Steuerrecht) — Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Steuerbetragstarif 3 Steuersatztarif 4 Quellen 5 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • Steuertarif — Im Steuertarif wird die Höhe und Berechnung einer Steuer beschrieben. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Steuerbetragstarif 3 Steuersatztarif 4 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Porta (Steuereinheit) — Die Porta (aus dem Latein: Pforte, Tor) war eine Grundsteuereinheit (Besteuerungseinheit, nach der die Steuern errechnet wurden) im Königreich Ungarn vom Spätmittelalter bis zum 19. Jahrhundert. Die Portalsteuer wird erstmals im Dekret Karl… …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerschuld — Der Steuerbetrag (Steuerschuld) ist der absolute Wert einer zu entrichtenden Steuer. Für jede Besteuerungseinheit (Einheit der Bemessungsgrundlage) wird für einen Besteuerungszeitraum ein Betrag festgelegt. Siehe auch: Steuerbetragselastizität,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cift-Hane — Das Tımar System war eine Form der Landverteilung im Osmanischen Reich. Ein Tımar war ein Lehnsgut, das höheren Staatsbediensteten (im militärischen, später auch im zivilen Dienst) anstatt eines Gehalts zugewiesen wurde. Das Land ging nicht in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cifthane — Das Tımar System war eine Form der Landverteilung im Osmanischen Reich. Ein Tımar war ein Lehnsgut, das höheren Staatsbediensteten (im militärischen, später auch im zivilen Dienst) anstatt eines Gehalts zugewiesen wurde. Das Land ging nicht in… …   Deutsch Wikipedia

  • Osmanisches Lehen — Das Tımar System war eine Form der Landverteilung im Osmanischen Reich. Ein Tımar war ein Lehnsgut, das höheren Staatsbediensteten (im militärischen, später auch im zivilen Dienst) anstatt eines Gehalts zugewiesen wurde. Das Land ging nicht in… …   Deutsch Wikipedia

  • Osmanisches Steuerregister — Das Tımar System war eine Form der Landverteilung im Osmanischen Reich. Ein Tımar war ein Lehnsgut, das höheren Staatsbediensteten (im militärischen, später auch im zivilen Dienst) anstatt eines Gehalts zugewiesen wurde. Das Land ging nicht in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”