Betriebsunterbrechungsversicherung

Eine Betriebsunterbrechungsversicherung ist die Sammelbezeichnung für diejenigen Versicherungsarten der Schadenversicherung, die Versicherungsschutz für Erlöseinbußen infolge einer Unterbrechung oder Beeinträchtigung in der betrieblichen Leistungserstellung und -verwertung gewähren.

Versichertes Interesse: Risikosubjekt ist der versicherte Betrieb. Das versicherte Interesse ist jedoch nicht auf den Substanzwert seiner Produktionsfaktoren, sondern auf deren Nutzungspotenzial bzw. Ertragskraft für den betrieblichen Leistungsprozeß ausgerichtet.[1] Der versicherte Betrieb ist in der Regel die Produktionsstätte des Versicherungsnehmers. Im Rahmen der Vertragsgestaltung ist auch die Einbeziehung direkter Zulieferer und Abnehmer in den Versicherungsschutz möglich (Absicherung von Rückwirkungsschäden).

Rechtliche Voraussetzung ist eine Verschuldenshaftung oder behelfsweise ein Elementarschaden mit einer Schädigung der Produktionsstätte, welche nicht durch eine Umverteilung der Produktion auf andere Produktionsbetriebe ausgeglichen werden kann. Der Sachschaden muss zu einer Betriebsunterbrechung geführt haben. Hierfür ist nicht der völlige Stillstand der Produktion erforderlich. Eine Betriebsunterbrechung liegt bereits vor, wenn der Betrieb nicht in der vorherigen Weise fortgesetzt werden kann.

Die Betriebsunterbrechungsversicherung ersetzt den Ertragsausfall für die sogenannte Haftzeit. Die Haftzeit beträgt regelmäßig 12 Monate ab Eintritt des Sachschadens. Über gesonderte Vereinbarungen kann die Haftzeit verlängert werden, z.B. wenn eine Betriebswiederaufnahme innerhalb dieser Zeit vorhersehbar nicht erreicht werden kann. Der Ertragsausfall setzt sich zusammen aus den laufenden Kosten (soweit sie rechtlich notwendig oder wirtschaftlich begründet sind) sowie dem entgangenen Gewinn, die das Unternehmen ohne Unterbrechung erwirtschaftet hätte. Schadenminderungsmaßnahmen sind ersatzfähig, soweit sie den Entschädigungsumfang verringern oder als geboten erachtet werden durften. Einsparungen und Erwirtschaftungen werden vom Schaden abgezogen.

Sparten

a) Allgemeine Sparten sind die

  • Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung (ergänzt um die Extended Coverage-Betriebsunterbrechungsversicherung)
sichert Schäden wegen Feuer oder Kabelbrand ab
  • Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung
schützt vor Geräteausfall aufgrund Lieferengpasses bzw. Lieferungsverzug
  • Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung
bildet die Summe aus der einfachen FBU erweitert um Löschwasser

b) Sonderformen sind u.a. die

  • All-Risk-Betriebsunterbrechungsversicherung,
  • Bauleistungs-Betriebsunterbrechungsversicherung, (Baustopp)
  • Betten-Betriebsunterbrechungsversicherung (für Krankenhäuser),
  • Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung, (elektronisch gesteuerte Fahrzeugteile)
  • Elementar-Betriebsunterbrechungsversicherung,
Elemantarschäden wie Hagel, Sturm, Blitzschlag, Überschwemmung bzw. langanhaltende Dürre
  • Filmausfallversicherung (Filmversicherung),
  • Mehrkostenversicherung,
  • Mietverlustversicherung (während der Durchführung eines Bauvorhabens mit Mietaussetzung)
  • Montage-Betriebsunterbrechungsversicherung,
  • Veranstaltungsausfallversicherung (für Kommunen, Behörden, oder private Veranstalter)

Einzelnachweise

  1. Betriebsunterbrechungsversicherung im Wirtschaftslexikon Gabler, abgerufen am 30. April 2011
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betriebsunterbrechungsversicherung — Betriebsunterbrechungsversicherung,   Bezeichnung für eine Versicherung, die den Ertragsausfall bei Betriebsunterbrechung deckt und dadurch die Finanzierung der weiterlaufenden Betriebskosten und entgangenen Gewinne ermöglichen soll. Die… …   Universal-Lexikon

  • Betriebsunterbrechungsversicherung — Versicherungen, die auf Schäden durch Ertragsausfälle bei einer Betriebsunterbrechung ausgerichtet sind. Die B. deckt bes. die ausbleibenden Erträge zur Finanzierung der festlaufenden Kosten und der planmäßigen Betriebsgewinne nach… …   Lexikon der Economics

  • einfache Betriebsunterbrechungsversicherung — Klein Betriebsunterbrechungsversicherung; Sonderform der ⇡ Betriebsunterbrechungsversicherung für kleinere und mittlere Betriebe, deren Sachversicherungssumme für Einrichtung und Vorräte zusammen z.B. 400.000 Euro nicht übersteigt. Sie kann ohne… …   Lexikon der Economics

  • Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung — I. Charakterisierung:1. Der Teilbereich der ⇡ Feuerversicherung, der (im Gegensatz zur ⇡ Feuer Sachversicherung) auf den Ersatz von Ertragsausfällen ausgerichtet ist, die aus sachschadenbedingter Unterbrechung von Betrieben entstehen… …   Lexikon der Economics

  • Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung — Maschinen Betriebsunterbrechungsversicherung,   zu den technischen Versicherungen zählende Form der Betriebsunterbrechungsversicherung, die, anknüpfend an den Versicherungsfall der Maschinenversicherung, nicht den Sachschaden an der Maschine… …   Universal-Lexikon

  • mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung — Sonderform der ⇡ Betriebsunterbrechungsversicherung für mittlere Betriebe, d.h. für Betriebe, deren Versicherungssumme (für das Unterbrechungsrisiko) 500.000 Euro nicht übersteigt. Rechtsgrundlagen sind die Allgemeinen Feuer… …   Lexikon der Economics

  • Betriebsausfallversicherung — Der Begriff Betriebsunterbrechung betrifft die Unterbrechung (Störung) von Prozessen in Unternehmen. Solche Störungen können positive und negative Folgen haben. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung (BUV), sie gehört zur Gruppe der… …   Deutsch Wikipedia

  • Honorarausfallversicherung — Der Begriff Betriebsunterbrechung betrifft die Unterbrechung (Störung) von Prozessen in Unternehmen. Solche Störungen können positive und negative Folgen haben. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung (BUV), sie gehört zur Gruppe der… …   Deutsch Wikipedia

  • EC-Versicherung — 1. Charakterisierung: Kurzform für Extended Coverage Versicherung. Vollständige deutsche Bezeichnung: Versicherung zusätzlicher Gefahren zur Feuerversicherung für Industrie und Handelsbetriebe. EC V. ist eine ⇡ Sachversicherung oder ⇡… …   Lexikon der Economics

  • Haftzeit — Hạft|zeit, die: Zeit, in der jmd. eine Haftstrafe verbüßt. * * * Haftzeit,   Begriff aus der Betriebsunterbrechungsversicherung (Feuer Betriebsunterbrechungsversicherung, Maschinen Betriebsunterbrechungsversicherung), in der die Schadenhöhe von… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”