Bettina Trabert
April 2004, Rundenturnier Corsica Masters in Bastia, 3. Platz
Bettina Trabert, 1982 bei der Mädchenmeisterschaft von NRW

Bettina Trabert (* 4. März 1969 in Ottawa, Kanada) ist eine deutsche Schachgroßmeisterin.

Das Schachspiel erlernte sie im Alter von 8 Jahren von ihren beiden älteren Brüdern.

1983 erreichte sie als 14jährige den zweiten Platz bei der deutschen U20-Mädchenmeisterschaft in Hanau, hinter Anja Dahlgrün.[1] Mit 14 Jahren nahm sie an ihren ersten internationalen Turnieren teil. 1984 belegte sie den vierten Platz bei der U16-Weltmeisterschaft der Mädchen in Champigny-sur-Marne.

Bei der Schacholympiade 1986 in Dubai spielte sie zum ersten Mal für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft. 1987 gewann sie das Zonenturnier in Erlangen, womit sie sich für das Interzonenturnier in Tuzla qualifizierte. Im selben Jahr wurde ihr der Titel Internationale Meisterin (WIM) verliehen. 2000 erhielt sie von der FIDE den Großmeistertitel der Frauen (WGM).[2]

Für die deutsche Nationalmannschaft spielte sie bei insgesamt fünf Schacholympiaden (1986 in Dubai, Schacholympiade 1988 in Thessaloniki, Schacholympiade 1990 in Novi Sad, 1996 in Jerewan sowie 2000 in Istanbul).[3] Bei zwei Mannschafts-Europameisterschaften (1997 in Pula und 2005 in Göteborg) kämpfte sie ebenfalls für Deutschland.[4]

Mit der Mannschaft von Cannes gewann sie 2004 in Versailles die französische Frauenmannschaftsmeisterschaft. Zurzeit spielt sie in der deutschen 2. Frauenbundesliga Nord für den SK Doppelbauer Kiel, in der Verbandsliga Süd Baden für den SK Freiburg-Zähringen 1887 und in der griechischen Liga für die Mannschaft SOP Patras.

Sie studierte Ethnologie, Soziologie und Philosophie in Freiburg und Hamburg.

Einzelnachweise

  1. Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften 1983 - 10. Deutsche Meisterschaft der Mädchen U20
  2. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 85
  3. WOMEN'S CHESS OLYMPIADS - Trabert, Bettina (Germany) auf Olimpbase (englisch)
  4. EUROPEAN WOMEN'S TEAM CHESS CHAMPIONSHIP - Trabert, Bettina (Germany) auf Olimpbase (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trabert — ist der Familienname folgender Personen: Adam Trabert (1822 1914), deutscher Schriftsteller und Jurist Angelika Trabert (* 1967) deutsche Dressurreiterin im Behindertenreitsport Bettina Trabert (* 1969), deutsche Schachgroßmeisterin Eduard… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Hund — Barbara Hund, Frauenturnier der Dortmunder Schachtage 1982 Barbara Hund (* 10. Oktober 1959 in Darmstadt) ist eine deutsch schweizerische Schachmeisterin, erhielt 1982 den Titel Großmeisterin der Frauen[1] und die Silberne Ehrenna …   Deutsch Wikipedia

  • Edith Keller-Herrmann — (* 17. November 1921 in Dresden als Edith Keller; † 12. Mai 2010 in Ingolstadt) war eine deutsche Schachmeisterin. Kellers Talent wurde in den 1930er und 1940er Jahren durch den Großdeutschen Schachbund gefördert. Sie besuchte 1936 in ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth Pähtz — 2007 beim Schachfestival im Jüdischen Museum Elisabeth Pähtz (* 8. Januar 1985 in Erfurt) ist eine deutsche Schachspielerin. 2002 wurde sie Jugendweltmeisterin, 2005 Juniorenweltmeisterin …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Fischdick — Gisela Fischdick, 2009 Gisela Fischdick (* 5. November 1955 in Mülheim an der Ruhr) ist eine deutsche Schachgroßmeisterin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Ketino Kachiani-Gersinska — Schacholympiade 2008 in Dresden Ketino Kachiani Gersinska (georgisch ქეთინო კახიანი გერშინსკა; * 11. September 1971 in Mestia) ist eine aus Georgien stammende deutsche Schachspielerin …   Deutsch Wikipedia

  • Lara Stock — (* 26. Mai 1992 in Freiburg im Breisgau) ist eine kroatisch deutsche Schachspielerin. Lara Stock, deren Mutter Kroatin ist und die wegen eines Streits mit dem Deutschen Schachbund für Kroatien startet, lebt in Freiburg im Breisgau. 2002 (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Schachspieler — Deutsche Schachspieler alphabetisch Aufgelistet sind neben den historischen Meistern Meisterspieler, die einmal Deutscher Meister waren, einen IM oder GM Titel (beiderlei Geschlechts) tragen, eine Elo über 2400 erreicht haben oder herausragende… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten aus Ottawa — Diese Liste zählt Personen auf, die in der kanadischen Stadt Ottawa geboren wurden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”