AKH-Skandal
Modell des AKH

Der AKH-Skandal war der bislang größte Bauskandal in Österreich. Hintergrund waren die Kostenexplosion und eine damit verbundene Schmiergeldaffäre beim Bau des neuen Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien (AKH).

Der Bau des Allgemeinen Krankenhauses in Wien wurde bereits 1955 beschlossen (projektierte Kosten: eine Milliarde Schilling, geplante Bauzeit: zehn Jahre), aber erst Anfang der 1970er Jahre in Angriff genommen. Das Großprojekt wurde mit ca. 45 Milliarden Schilling (heute 3,3 Milliarden Euro) zu Europas teuerstem Krankenhausbau, das erst 1994 vollständig in Betrieb genommen werden konnte.

Der Journalist Alfred Worm deckte 1980 den AKH-Skandal auf; der Hauptschuldige war der technische Direktor des Krankenhauses Adolf Winter. Als Untersuchungsrichterin wirkte Helene Partik-Pablé, welche dadurch in Österreich Popularität erlangte und später für die FPÖ in den Nationalrat einzog.

Bundespräsident Rudolf Kirchschläger prägte in seiner Rede zur Eröffnung der Welser Messe im August 1980 das geflügelte Wort „Trockenlegung der Sümpfe und sauren Wiesen“.[1][2]

Einzelnachweise

  1. Österreichischer Mediathek - Beitrag im Ö1-Mittagsjournal zum 70. Geburtstag am 20. März 1985
  2. Nährboden für Korruption beseitigen. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 30. August 1980, S. 2.

Literatur

  • Alfred Worm: Der Skandal. AKH: Story, Analyse, Dokumente. Europas größter Krankenhausbau. Wien, Orac, 1981

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skandal — Ein Skandal bezeichnet ein Aufsehen erregendes Ärgernis und die damit zusammenhängenden Ereignisse oder Verhaltensweisen. Das Wort ist im Deutschen seit dem Ende des 16. Jahrhunderts belegt. Es wurde aus dem gleichbedeutenden französischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeines Krankenhaus Wien — Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) ist das Universitätsklinikum der Stadt Wien. Das AKH ist neben dem Chris Hani Baragwanath Hospital in Südafrika das größte Krankenhaus der Welt [1] [2] Es ist außerdem Sitz der Medizinischen Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Narrenturm (Wien) — Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) ist das Universitätsklinikum der Stadt Wien. Das AKH ist neben dem Chris Hani Baragwanath Hospital in Südafrika das größte Krankenhaus der Welt [1] [2] Es ist außerdem Sitz der Medizinischen Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Universitätscampus (Wien) — Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) ist das Universitätsklinikum der Stadt Wien. Das AKH ist neben dem Chris Hani Baragwanath Hospital in Südafrika das größte Krankenhaus der Welt [1] [2] Es ist außerdem Sitz der Medizinischen Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Allgemeines Krankenhaus — Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) ist das Universitätsklinikum der Stadt Wien. Das AKH ist neben dem Chris Hani Baragwanath Hospital in Südafrika das größte Krankenhaus der Welt [1] [2] Es ist außerdem Sitz der Medizinischen Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien — Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) ist das Universitätsklinikum der Stadt Wien. Es ist das größte Krankenhaus Europas[1] und gilt neben dem „Chris Hani Baragwanath Hospital“ in Südafrika auch als das größte weltweit.[2] Außerdem ist das AKH… …   Deutsch Wikipedia

  • Skandalisierung — Ein Skandal ist ein aufsehenerregendes Ärgernis und die damit zusammenhängenden Ereignisse oder Verhaltensweisen. Das Wort ist im Deutschen seit dem Ende des 16. Jahrhunderts belegt. Es wurde aus dem gleichbedeutenden französischen scandale… …   Deutsch Wikipedia

  • Skandalös — Ein Skandal ist ein aufsehenerregendes Ärgernis und die damit zusammenhängenden Ereignisse oder Verhaltensweisen. Das Wort ist im Deutschen seit dem Ende des 16. Jahrhunderts belegt. Es wurde aus dem gleichbedeutenden französischen scandale… …   Deutsch Wikipedia

  • Sinowatz — Fred Sinowatz (* 5. Februar 1929 in Neufeld an der Leitha; † 11. August 2008 in Wien) war ein österreichischer SPÖ Politiker und Historiker. Als Bundesminister für Unterricht und Kunst unter den Regierungen Bruno Kreiskys in den Jahren 1971–1983… …   Deutsch Wikipedia

  • Dysphemismus — Dysphemismus, auch Kakophemismus (latinisierte Form von altgriechisch δυσφημία dysphēmía ‚Worte von übler Vorbedeutung, Schmährede‘; letztlich zurückgehend auf die Vorsilbe δυς , die etwas Unglückliches bzw. Widriges bezeichnet, entsprechend im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”