Birgitta Haukdal

Birgitta Haukdal (* 28. Juli 1979 in Húsavík, Island) ist eine isländische Popsängerin.

Im November 1999 schloss sie sich der Popgruppe Írafár als Ersatz für den Leadsänger an. Im Sommer 2000 veröffentlichte die Band ihre erste Single: Hvar er ég? (Wo bin ich?). Zwei weitere Singles folgten 2001. 2002 erhielt die Band einen Plattenvertrag bei Skifan, Islands größtem Plattenlabel. Dort erschien im November 2002 ihr erstes Album Allt sem ég sé (Alles, was ich sehe). Das Album wurde in Island zum schnellstverkauften Album der letzten 25 Jahre und erreichte Platinstatus.

2003 wurde Birgitta Haukdal zum Popstar des Jahres und zur Künstlerin des Jahres gewählt. Sie gewann außerdem mit ihrem Titel Segðu mér allt (Sag mir alles) die nationale Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest. Beim Finale in Riga sang sie das Lied jedoch auf Englisch (Open your heart) und belegte damit den achten Platz.


Vorgänger Amt Nachfolger
Two Tricky
(2001)
Island beim Eurovision Song Contest
2003
Jónsi
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachname, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birgitta Haukdal — Saltar a navegación, búsqueda Birgitta Haukdal Brynjasdóttir es una cantante pop nacida en la pequeña población de Húsavík en Islandia el 28 de julio de 1979, donde ha vivido la mayor parte de su vida. Sus padres son Brynjar y Anna Haukdal y su… …   Wikipedia Español

  • Birgitta Haukdal — Brynjarsdóttir (born July 28 1979) is a pop singer who comes from the small town of Húsavík in Iceland. For most of her life she has lived in the northern part of Iceland. In November 1999 Haukdal replaced the then lead vocalist of the pop group… …   Wikipedia

  • Birgitta Haukdal — Brynjasdóttir es una cantante pop nacida en la pequeña población de Húsavík en Islandia el 28 de julio de 1979, donde ha vivido la mayor parte de su vida. En noviembre de 1999, Birgitta sustituyó al vocalista de la banda Írafár. Junto a dicha… …   Enciclopedia Universal

  • Birgitta Haukdal — (née le 28 juillet 1979) est une chanteuse islandaise, membre du groupe Iráfár depuis novembre 1999 et a largement contribué à la réussite du groupe depuis. En 2002, elle est élue artiste la plus sexy et meilleure chanteuse par les auditeurs de… …   Wikipédia en Français

  • Haukdal — Birgitta Haukdal (* 28. Juli 1979 in Húsavík, Island) ist eine isländische Popsängerin. Birgitta wuchs im Norden der Insel auf. Im November 1999 schloss sie sich der Popgruppe Írafár als Ersatz für den Leadsänger an. Im Sommer 2000… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgitta — Infobox Given name 2 name = Birgitta imagesize= caption= pronunciation= gender = Female meaning = region = derived = Brighid (Celtic goddess) language = Swedish related names = footnotes = Birgitta is the Swedish form of the Irish Gaelic female… …   Wikipedia

  • Open Your Heart (Birgitta song) — Open Your Heart Eurovision Song Contest 2003 entry Country Iceland Artist(s) Birgitta Haukdal …   Wikipedia

  • Bridgette — Brigitte ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen 5 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der isländischen Beiträge beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt RÚV Erste Teilnahme 1986 Anzahl der Teilnahmen 20 Höchste Platzierung 2 (1999) Höchste Punktzahl 146 (1999) Niedrigste Punktzahl 0 (1989) Punkteschnitt (seit erstem Beitrag) 48,5 Punkteschnitt pro abstimmendem… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgit — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 3.1 Birgitta 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”