Black Mirror

Black Mirror ist eine dreiteilige Adventure-Computerspiel-Reihe, die thematisch Gothic-Horror-Elemente tangiert. Während der erste Teil vom tschechischen Entwickler Future Games stammte wurde der zweite Teil vom deutschen Unternehmen Cranberry Production produziert. Letzteres Entwicklerstudio kündigte ebenfalls einen dritten Teil der Reihe an, welcher am 4. Februar 2011 erschien.[1]

Black Mirror
Bm1 logo.png
Entwickler Future Games
Publisher dtp entertainment
Erstveröffent-
lichung
DeutschlandDeutschland 6. April 2004
Plattform(en) PC (Windows 98, 2000, ME, XP)
Genre Point-and-Click-Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Maus
Systemminima Windows 98/2000/Me/XP, Pentium II 400 MHz Prozessor, 128 MB RAM, 4 MB kompatible Grafikkarte, DirectX, 2 GB Festplattenspeicher
Medien 2x CD-ROM / DVD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12+ Jahren empfohlen
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Inhaltsverzeichnis

Black Mirror – Der dunkle Spiegel der Seele

Handlung

1981, irgendwo an einem Küsten-Landstrich in Großbritannien, Willow Creek. Im Mittelpunkt des Spiels steht das alte Schloss Black Mirror (engl. für „Schwarzer Spiegel“), das sich seit Jahrhunderten im Besitz der adligen Familie Gordon befindet. Protagonist der Spielhandlung ist Samuel Gordon, jüngster männlicher Spross der Familie, welcher in Black Mirror aufwuchs und hier bis zum Feuertod seiner Frau lebte.

Das Schloss wird nach wie vor von verschiedenen Familienmitgliedern bewohnt, unter anderem früher von Gordons Großvater William. Nachdem dieser unerwartet nach einem Fenstersturz verstirbt, ohne auch nur einen Abschiedsbrief zu hinterlassen, kehrt Samuel (zunächst widerwillig) anlässlich Williams Beerdigung an den Ort seiner Kindheit zurück.

Samuel selbst glaubt nicht an die Version, dass sein Großvater Selbstmord begangen hat und beginnt − teilweise sehr zum Missfallen seiner Familienmitglieder − nach den Hintergründen zu forschen. Je näher Samuel der Wahrheit kommt, desto stärker wird er in einen Strudel aus Wahnsinn und Mord gezogen und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der auf der Familie lastet.

Titel

Ursprünglich war der Titel Messenger of Gods vorgesehen, letztlich wurde das Spiel jedoch als Black Mirror beziehungsweise The Black Mirror erst in vielen Ländern Europas sowie später in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Kanada vermarktet.[2]

Technisches

  • Wie viele Adventures dieses Zeitraums, setzt auch Black Mirror in Sachen Grafik auf eine Mixtur von 2D- und 3D-Grafik. Während die Hintergrundbilder der knapp 120 Lokalitäten als Polygon-Modelle erstellt und dann virtuell abfotografiert wurden, wurde die Spielfigur von Hand gezeichnet und animiert. Alle andere Charaktere wurden als 3D-Figuren animiert und als Videosequenz in die Szene eingebunden. Die Bedienung setzt − entgegen neueren Trends, die Spielfigur per Tastatur beziehungsweise Joypad zu steuern − auf das klassische Point-and-Click.
  • Die erste Version des Spiels erschien auf zwei CD-ROMs. Ihr folgte 2005 eine Special Edition, die auf einer DVD veröffentlicht wurde, auf welcher sich außerdem einige Gimmicks befanden. Alle deutschen Fassungen von Black Mirror sind sowohl durch den umstrittenen StarForce-Kopierschutz als auch durch einen Freischaltcode gegen Vervielfältigung geschützt.[3]

Kritik

Black Mirror erfreute sich einer Fülle unerwartet gut ausfallender Kritiken.[4]

Trivia

  • Die Hauptfigur „Samuel Gordon“ wurde weitgehend dem Schauspieler Johnny Depp nachempfunden. Nicht nur spricht mit David Nathan eine von Depps Standard-Synchronstimmen die Hauptfigur, auch entspricht Samuel optisch mehr als deutlich dem Mimen. Depp hat in der Vergangenheit bereits in Filmen mit okkulten oder Horrorthemen („Das geheime Fenster“; „Die neun Pforten“; „Sleepy Hollow“) mitgewirkt, an welche „Black Mirror“ zumindest vom Aufbau her angelehnt ist.
  • Im Zuge des Erscheinens von Black Mirror 2 wurden am 25. September 2009 zwei Hörspiele zu dem ersten Teil veröffentlicht. Dabei handelt es sich zum einen um die Hörspiel-Umsetzung von Black Mirror 1, zum anderen um ein Prequel.[5]
Black Mirror II
Bm2 logo.png
Entwickler Cranberry Production
Publisher dtp entertainment
Erstveröffent-
lichung
DeutschlandDeutschland 25. September 2009
Plattform(en) PC (Windows XP)
Genre Point-and-Click-Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Maus
Systemminima Windows XP SP2, Pentium 4 Prozessor, 512 MB RAM, 128 MB kompatible Grafikkarte, DirectX 9.0c, 6 GB Festplattenspeicher
Medien DVD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 12+ Jahren empfohlen

Black Mirror 2

Überblick

Die Fortsetzung des Abenteuerspieles Black Mirror aus dem Jahr 2004 wurde unter dem Titel Black Mirror 2 Ende September 2009 veröffentlicht.

Das Nachfolgeprojekt wurde nicht mehr von Future Games entwickelt, sondern vom deutschen Unternehmen Cranberry Production, welches sich aus ehemaligen Entwicklern von 4Head Studios (unter anderem Die Gilde 2) gebildet hat. Black Mirror 2 setzt ebenfalls auf eine Mixtur aus 2D- und 3D-Grafik, da dies − laut den Entwicklern − ein stärkeres Spielgefühl vermitteln würde.[6]

Handlung

Zwölf Jahre sind seit den blutigen Geschehnissen vergangen, von denen sich das englische Städtchen Willow Creek bis heute auf seine ganz eigene Weise zu erholen versucht. Tausende Meilen entfernt, im amerikanischen Biddeford, Maine, jobbt der Student Darren Michaels während seiner Semesterferien in einem Fotogeschäft, bis sein ruhiges Leben eine schicksalhafte Wendung erfährt.

Kern der Handlung von Black Mirror 2 ist eine Romanze zwischen Protagonist Darren und einer Frau namens Angelina, die er als Kundin kennen lernt. Bei ihrem ersten Zusammentreffen drängt sich Darren der Verdacht auf, dass Angelina verfolgt und bedroht wird. Als Angelina plötzlich aus Biddeford verschwindet, beginnt Darren in Willow Creek Nachforschungen anzustellen und wird dabei unter anderem an Orte geführt, welche dem Spieler vom ersten Teil der Black-Mirror-Reihe her bekannt sind. Durch unzählige Morde und einen mysteriösen Orden stellt Darren unfreiwillig fest, dass an dem Fluch der Gordons mehr dran ist, als er zuerst glauben wollte.[7]

Technisches

Es tauchten auch bei Black Mirror 2 wiederholt Probleme mit dem Kopierschutz „ProtectDVD“ auf. Einige DVD-Laufwerke sind mit dem Spiel nicht kompatibel, etwa das Benq DW1670. [8]

Black Mirror III
BM3 Logo.jpg
Entwickler Cranberry Production
Publisher dtp entertainment
Erstveröffent-
lichung
DeutschlandDeutschland 4. Februar 2011[9]
Plattform(en) PC
Genre Point-and-Click-Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Maus
Systemminima Windows XP oder höher, CPU: AMD oder Intel Single-Core-Prozessor mit 1,5 GHz und SSE1, 512 MB RAM (XP) oder 1.024 MB RAM (Vista / Windows 7), Grafikkarte (AGP / PCI-Express): ATI Radeon 9800 / Nvidia GeForce 6800 oder Onboard-Grafikkarte: Intel GMA x3200 / ATI Mobility Radeon 9800 / Nvidia GeForce Go 6800, DirectX 9-kompatible Soundkarte, 4 GB Festplattenspeicher, DVD-Laufwerk[10]
Medien DVD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Black Mirror 3

Überblick

Der dritte Teil der Adventure-Serie erschien am 4.Februar 2011.[9] Es wird wie der Vorgänger von Cranberry Production entwickelt. Grafisch ähnelt das Spiel Black Mirror 2, bietet also wieder 3D-Objekte und Figuren vor einem vorgerenderten Hintergrund.

Collectors Edition

Am 19. Oktober 2010 wurde die Black Mirror Collectors Edition angekündigt.[11] Die Sammleredition ist auf weltweit 3.333 Stück limitiert und beinhaltet die Teile I-III des Grusel-Klassikers auf jeweils einer DVD. Neben dem „Best of Black Mirror“ Soundtrack, einem doppelseitigem A3 Poster, einer Gruß-Postkarte aus Biddeford sowie einem umfangreichen Artbook, enthält die Edition exklusive Inhalte, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Handlung

Die Handlung von Black Mirror 3 knüpft sieben Minuten nach den Geschehnissen von Black Mirror 2 an. Der völlig verstörte Darren (nun Adrian Gordon) wird vor dem noch brennenden Schloss seiner Familie in Gewahrsam genommen. Ist er verantwortlich für den Brand und den Tod Unschuldiger? Nach drei Wochen kommt er frei, da eine anonyme Person die Kaution für ihn zahlt. Beim Versuch seine Unschuld zu beweisen, beginnt er, selbst an dieser zu zweifeln. Sich des beginnenden Wahnsinns erwehrend bleibt ihm nur eine Wahl: den Fluch der Familie Gordon zu brechen oder sein letztes Opfer zu werden.[9]

Technisches

Die Musik stammt vom Periscope Studio Hamburg.[10]

Einzelnachweise

  1. gameswelt.de: News: Black Mirror 3 - Kommt nicht mehr dieses Jahr vom 19. August 2010
  2. Internetpräsentation des Verlegers
  3. Review auf Adventurecorner
  4. Kritiksammlung der offiziellen deutschen Internetpräsentation
  5. Eintrag zum Hörspiel auf Hoerspiel-Freunde.de
  6. http://www.gamigo.de/news_detail/pc/36483/Black_Mirror_2/
  7. http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/8858/1779413/Black_Mirror_2.html
  8. http://forum.dtp-entertainment.com/viewtopic.php?f=209&t=13950
  9. a b c [1] auf dtp-Website
  10. a b Black Mirror III-Handbuch
  11. dtp-entertainment.com: dtp entertainment kündigt Black Mirror Collection an vom 19. Oktober 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black Mirror — The Black Mirror The Black Mirror Éditeur …   Wikipédia en Français

  • Black Mirror 3 — Éditeur FR Micro Application ALL dtp Entertainment Développeur …   Wikipédia en Français

  • Black Mirror 2 — Black Mirror (engl. für „Schwarzer Spiegel“) ist ein Adventure Computerspiel des tschechischen Entwicklers Unknown Identity. Die Fortsetzung Black Mirror 2 befindet sich in Entwicklung. [1] Inhaltsverzeichnis 1 Black Mirror 1.1 Handlung 1.2 Titel …   Deutsch Wikipedia

  • Black Mirror 2 — Éditeur FR Micro Application ALL dtp Entertainment Développeur …   Wikipédia en Français

  • Black mirror (disambiguation) — Black mirror may refer to:*Claude glass, 18th century artist drawing tool. *The Black Mirror, 2003 computer adventure game. *Black Mirror (song), first single in the US from the 2007 album Neon Bible by Arcade Fire *Pre Columbian cultures made… …   Wikipedia

  • Black Mirror (song) — Infobox Single Name = Black Mirror Artist = Arcade Fire from Album = Neon Bible Released = January 22 2007 (U.S.) Format = Digital Genre = Indie rock, Alternative Length = 4:13 Label = Merge Last single = Wake Up (2005) This single = Black Mirror …   Wikipedia

  • The Black Mirror — Black Mirror (engl. für „Schwarzer Spiegel“) ist ein Adventure Computerspiel des tschechischen Entwicklers Unknown Identity. Die Fortsetzung Black Mirror 2 befindet sich in Entwicklung. [1] Inhaltsverzeichnis 1 Black Mirror 1.1 Handlung 1.2 Titel …   Deutsch Wikipedia

  • The Black Mirror (серия игр) — Жанр Квест Разработчики …   Википедия

  • The Black Mirror (компьютерная игра) — У этого термина существуют и другие значения, см. Чёрное зеркало. The Black Mirror Обложка российского издания игры Разработчик …   Википедия

  • The Black Mirror — Обложка российского издания игры Разработчик Future Games …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”