Blackjack (Knoten)
Blackjack (Knoten)
Skizze
Angaben
Waffenart: Keule, Totschläger
Bezeichnungen: Blackjack
Verwendung: Waffe
Ursprungsregion/
Urheber:
Seeleute
Verbreitung: Weltweit
Gesamtlänge: etwa bis 50 cm
Griffstück: Tauwerk, Teer
Listen zum Thema

Der Blackjack ist eine selbstgeknüpfte Schlagwaffe des 18. und 19. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

Diese wurde von Seeleuten mit an Land genommen, um bei aufkommendem Ärger in Hafenkneipen gerüstet zu sein. Besonders unter amerikanischen und englischen Seeleuten erfreute sich diese Waffe großer Beliebtheit. Er war unter Seefahrern dieser Nationen auch als „Life-Preserver“, „Cosh“ oder „Colt“ bekannt.

Beschaffenheit

Der Blackjack bestand in einem flexiblen Griff aus Tauwerk, an dem am anderen Ende ein Gewicht eingearbeitet war. Gängige Varianten erreichten Längen bis zu 40 cm. Dadurch wurde der Blackjack zu einer ernst zu nehmenden Schlagwaffe, ähnlich dem Totschläger.

Von der Beliebtheit und der Wirksamkeit dieser Knüpfarbeit, die oft während der Flautezeiten auf den Segelschiffen hergestellt wurde, gibt es verschiedene Berichte. Sehr eindrücklich ist ein Bericht, der von Richard Wossidlo wiedergegeben wird:

„As Seelüd eenmal den Stadtkommandanten in Wismar sinen Burschen vertobakt hadden, geew de dat fri. De Soldaten künnen de Matrosen vertimmern. Dor keem’ne bannige Slägerie in’n Gang mit Gummislauch un all so wat. Mien Unkel hadd ’ne Kugel anne Snuur, de hadd he ut Amerika mitbröcht. De Soldaten hebben so väl Släg krägen, de sünd ut Angst ut’t Finster rutgahn.“

„(Frei übersetzt auf Hochdeutsch)
Als Seeleute den Burschen des Stadtkommandanten in Wismar verprügelt hatten, stellte er es ihnen frei. Die Soldaten könnten die Matrosen verprügeln. Da kam eine ordentliche Schlägerei in Gang, mit Gummischläuchen und all solchen Sachen. Mein Onkel hatte eine Kugel an der Schnur, die er aus Amerika mitgebracht hatte. Die Soldaten haben so viele Schläge bekommen, dass sie aus Angst aus dem Fenster raussprangen.“[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Reise Quartier in Gottesnaam. C.Hinsdorf, Seestadt Rostock 1940

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black Jack (Begriffsklärung) — Black Jack bezeichnet: Black Jack, ein Karten Glücksspiel Black Jack (Band), eine schwedische Dansband Blackjack (Knoten), eine seemännische selbstgeknüpfte Schlagwaffe Black Jack (Manga), eine Manga Serie Black Jack (Musiklabel), ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”