Blessing Okagbare

Blessing Okagbare (auch Akagbare geschrieben; * 9. Oktober 1988 in Sapele) ist eine nigerianische Weit- und Dreispringerin.

Bei den Panafrikanischen Spielen 2007 gewann sie die Silbermedaille im Weitsprung und wurde Vierte im Dreisprung.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann sie mit ihrem persönlichen Rekord von 6,91 Metern die Bronzemedaille hinter Maurren Higa Maggi (BRA) und Tatjana Lebedewa (RUS).

Blessing Okagbare studiert an der University of Texas at El Paso (UTEP).

Persönliche Bestleistungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blessing Okagbare — Informations Discipline(s) 100 m …   Wikipédia en Français

  • Blessing Okagbare — (born 9 October 1988) is a Nigerian long and triple jumper.In May 2007, at the All Africa Games trials in Lagos, she established a Nigerian record of 14.13 metres. [cite news |author= |title=Ohadugha is new record holder in triple jump… …   Wikipedia

  • Blessing Akagbare — Blessing Okagbare (auch Akagbare geschrieben; * 9. Oktober 1988 in Sapele) ist eine nigerianische Weit und Dreispringerin. Bei den Panafrikanischen Spielen 2007 gewann sie die Silbermedaille im Weitsprung und wurde Vierte im Dreisprung. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Okagbare — Blessing Okagbare (auch Akagbare geschrieben; * 9. Oktober 1988 in Sapele) ist eine nigerianische Weit und Dreispringerin. Bei den Panafrikanischen Spielen 2007 gewann sie die Silbermedaille im Weitsprung und wurde Vierte im Dreisprung. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Blessing (disambiguation) — Blessing is a popular African Christian name, and the first name of the following people:* Blessing Kaku mdash; Nigerian international football player; * Blessing Mahwire mdash; Zimbabwean cricketer; * Blessing Okagbare mdash; Nigerian… …   Wikipedia

  • Nigeria at the 2011 World Championships in Athletics — Nigeria at the World Championships in Athletics Flag of Nigeria …   Wikipedia

  • Délégations aux Championnats du monde d'athlétisme 2011 — Liste des athlètes engagés lors des Championnats du monde d athlétisme 2011 se déroulant du 27 août au 4 septembre 2011 dans le Stade de Daegu en Corée du Sud. Au total, ce sont 2 181 athlètes, 1 152 hommes et 1 028 femmes. Les… …   Wikipédia en Français

  • Leichtathletik-Afrikameisterschaft 2010 — 17th CAA Safaricom African Senior Athletics Championships Austragungsort Nairobi, Kenia Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Continental-Cup 2010 — Der 1. Leichtathletik Continental Cup (offizielle Bezeichnung IAAF/VTB Bank Continental Cup) fand am 4. und 5. September 2010 in der kroatischen Stadt Split statt. Die insgesamt 40 Leichtathletik Wettbewerbe wurden im Stadion Poljud ausgetragen.… …   Deutsch Wikipedia

  • 100 m femmes aux championnats du monde d'athlétisme 2011 — Compétitions aux Championnats du monde de 2011 Courses sur piste 100 m   hommes   femmes 200 m hommes …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”