Blindarbeit

Die Blindarbeit (Formelzeichen: Wb, auch: WQ oder Wq beziehungsweise Eb respektive EQ oder Eq), auch Blindenergie genannt, ist bei einem mit Wechselspannung versorgten elektrischen Verbraucher der Anteil der elektrischen Energie, der nicht in Nutzenergie umgewandelt wird, sondern dem Aufbau elektromagnetischer und elektrischer Felder dient. Ihre Einheit ist die kvarh. Die Blindarbeit wird durch den Blindstrom erzeugt. Da der Blindstrom die Versorgungsnetze der Netzbetreiber belastet, ohne dass dem Endkunden damit Nutzenergie geliefert wird, müssen bei den meisten Stromlieferverträgen bestimmte Grenzen der maximal bezogenen Blindarbeit eingehalten werden. Hierzu wird die Blindarbeit bei großen Stromverbrauchern mit geeigneten Stromzählern gemessen und bei Überschreitung der zulässigen Grenzen wird der übersteigende Anteil in Rechnung gestellt. Die Überschreitung der zulässigen Werte für die Blindarbeit kann durch den Einsatz von Anlagen zur Blindstromkompensation verhindert werden.

Der Leistungsfaktor λ (cos φ), die Blindleistung Q und die Wirkleistung P stehen bei Sinusgrößen in einer festen Beziehung, siehe Wirkleistung.

Beispiele:

  • Ein Leistungsfaktor von 0,99 wird unterschritten, wenn die entnommene Blindarbeit 14,25 % der Wirkarbeit überschreitet.
  • Ein Leistungsfaktor von 0,93 wird unterschritten, wenn die entnommene Blindarbeit 39,5 % der Wirkarbeit überschreitet.
  • Ein Leistungsfaktor von 0,9 wird unterschritten, wenn die entnommene Blindarbeit 48,4 % der Wirkarbeit überschreitet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blindenergie — Die Blindarbeit, auch Blindenergie genannt, ist bei einem mit Wechselspannung versorgten elektrischen Verbraucher der Anteil der elektrischen Energie, der nicht in Nutzenergie umgewandelt wird, sondern dem Aufbau elektromagnetischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Cos phi — Als Leistungsfaktor bezeichnet man in der Elektrotechnik gemäß DIN 40110 1 das Verhältnis vom Betrag der Wirkleistung P zur Scheinleistung S. Das Verhältnis wird in folgender Formel ausgedrückt: Der Leistungsfaktor kann zwischen 0 und 1 liegen …   Deutsch Wikipedia

  • Wirkfaktor — Als Leistungsfaktor bezeichnet man in der Elektrotechnik gemäß DIN 40110 1 das Verhältnis vom Betrag der Wirkleistung P zur Scheinleistung S. Das Verhältnis wird in folgender Formel ausgedrückt: Der Leistungsfaktor kann zwischen 0 und 1 liegen …   Deutsch Wikipedia

  • Abstoßung (Elektrostatik) — Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache entweder in ruhender …   Deutsch Wikipedia

  • Blindleistungsmessung — Blindleistung ist ein Begriff der Elektrotechnik. Im elektrischen Energieversorgungsnetz soll Energie vom Erzeuger zum Verbraucher übertragen werden. In mit Wechsel bzw. Drehstrom betriebenen Netzen fließt zusätzlich Energie, die zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • E-Lehre — Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache entweder in ruhender …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Blindleistung — Blindleistung ist ein Begriff der Elektrotechnik. Im elektrischen Energieversorgungsnetz soll Energie vom Erzeuger zum Verbraucher übertragen werden. In mit Wechsel bzw. Drehstrom betriebenen Netzen fließt zusätzlich Energie, die zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrizitätslehre — Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache entweder in ruhender …   Deutsch Wikipedia

  • Elektroenergie — Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache entweder in ruhender …   Deutsch Wikipedia

  • Leistungsfaktor — Als Leistungsfaktor bezeichnet man in der Elektrotechnik gemäß DIN 40110 1 das Verhältnis vom Betrag der Wirkleistung P zur Scheinleistung S. Das Verhältnis wird in folgender Formel ausgedrückt: Der Leistungsfaktor kann zwischen 0 und 1 liegen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”