Bob Scott
Bob Scott
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1952
Letzter Start: Indianapolis 500 1954
Teams
1952 Hudson D. Morris 1953 Louis & Bruce Bromme 1954 Brown Motor Co.
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
3
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km

Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Bob Scott (* 4. Oktober 1928 in Watsonville; † 5. Juli 1954 in Darlington) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Da die 500 Meilen von Indianapils von 1950 bis 1960 ein Wertungslauf der Formel-1-Weltmeisterschaft waren, war Scott auch bei drei Weltmeisterschaftsläufen am Start. Bei allen drei Rennen konnte er sich nicht platzieren, wobei er sich 1953 mit Carl Scarborough und 1954 mit Ed Elisian das Cockpit teilte. Fahrerwechsel waren damals erlaubt und 1953 übernahm Scott mit dem Fahrzeug von Scarborough sogar ein Auto, das von einem anderen Team als dem, für das er ursprünglich an den Start ging, gemeldet war.

Bob Scott verunglückte bei einem AAA-National-Rennen 1955 in Darlington tödlich.

Literatur

  • Rick Popely: Indianapolis 500 Chronicle. Publications Ltd., New York 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Scott — Infobox Rugby biography name = Bob Scott allblackid = 774 allblackno = 460 caption = birthname = Robert William Henry Scott nickname = birthyear = 1921 birthmonth = 02 birthday = 06 placeofbirth = Wellington, New Zealand dateofdeath =… …   Wikipedia

  • Bob Scott — Infobox Rugbyman Bob Scott Pas d image ? Cliquez ici. Fiche d identité Nom complet …   Wikipédia en Français

  • Bob Scott (Rugbyspieler) — Bob Scott Spielerinformationen Voller Name Robert Wiliam Henry Scott Geburtstag 6. Februar 1921 Geburtsort Wellington, Neuseeland Größe 178 cm Verein …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Scott (auto racer) — Bob Scott (October 4, 1928 Watsonville, California – July 5, 1954 Darlington, South Carolina) was an American racecar driver. Scott died in a crash during a Champ Car race at Darlington Raceway.Indy 500 resultsWorld Championship career summaryThe …   Wikipedia

  • Bob Scott (umpire) — Robert H. Bob Scott (1901ndash4 August 1956) was a leading Australian rules football field umpire in the Victorian Football League (later renamed to Australian Football League) in the 1920s and 1930 s.Scott umpired irregularly until the 1929… …   Wikipedia

  • Lydia Bob Scott — Personnage de fiction apparaissant dans Les Frères Scott Alias Lyddie, Bébé Scott Naissance 19 Avril 2011 …   Wikipédia en Français

  • Scott (Familienname) — Scott ist ein verbreiteter Familienname; für den schottischen Clan dieses Namens siehe Scott (Clan). Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Scott Pilgrim vs. The World — Título Scott Pilgrim contra El Mundo Ficha técnica Dirección Edgar Wright Guion Edgar Wright Michael Bacall Bryan Lee O Malley …   Wikipedia Español

  • Scott Pilgrim — is a comedy/action/romance comic series by Bryan Lee O Malley, intended to eventually consist of six digest sized black and white graphic novels. The first volume was released in 2004 and, as of 2007, four have been released, all published by… …   Wikipedia

  • Bob and Mike Bryan — Bob and Mike Bob Mike Highest doubles  ranking: 1 (Sep 8, 2003) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”