Bockelwitz
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Bockelwitz führt kein Wappen
Bockelwitz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bockelwitz hervorgehoben
51.19861111111112.955833333333229
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Chemnitz
Landkreis: Mittelsachsen
Höhe: 229 m ü. NN
Fläche: 47,62 km²
Einwohner:

2.633 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 55 Einwohner je km²
Postleitzahl: 04703
Vorwahl: 034321
Kfz-Kennzeichen: FG
Gemeindeschlüssel: 14 5 22 040
Gemeindegliederung: 28 Ortsteile bzw. Stadtbezirke
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstraße 36
04703 Bockelwitz
Webpräsenz: www.bockelwitz.de
Bürgermeister: Michael Heckel (Wählervereinigung Bockelwitz)
Lage der Gemeinde Bockelwitz im Landkreis Mittelsachsen
Altmittweida Augustusburg Bobritzsch Bockelwitz Brand-Erbisdorf Burgstädt Claußnitz Döbeln Dorfchemnitz Ebersbach (Döbeln) Eppendorf Erlau (Sachsen) Flöha Flöha Frankenberg/Sa. Frankenstein (Sachsen) Frauenstein (Erzgebirge) Freiberg Geringswalde Großhartmannsdorf Großschirma Großweitzschen Hainichen Halsbrücke Hartha Hartmannsdorf (bei Chemnitz) Hilbersdorf (bei Freiberg) Königsfeld (Sachsen) Königshain-Wiederau Kriebstein Leisnig Leubsdorf (Sachsen) Lichtenau (Sachsen) Lichtenberg/Erzgeb. Lunzenau Mittweida Mochau Mühlau (Sachsen) Mulda/Sa. Neuhausen/Erzgeb. Niederstriegis Niederwiesa Oberschöna Oederan Ostrau (Sachsen) Penig Rechenberg-Bienenmühle Reinsberg (Sachsen) Rochlitz Rossau (Sachsen) Roßwein Sayda Seelitz Striegistal Taura Waldheim Wechselburg Weißenborn/Erzgeb. Zettlitz Ziegra-Knobelsdorf Zschaitz-Ottewig SachsenKarte
Über dieses Bild
Weg von Wiesenthal nach Polditz

Bockelwitz ist eine verwaltungsgemeinschaftsfreie Gemeinde im Nordwesten des Landkreises Mittelsachsen im Freistaat Sachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Bockelwitz liegt im Sächsischen Burgen- und Heideland und grenzt im Süden an die Freiberger Mulde und die Stadt Leisnig.

Ortsteile

Zur Gemeinde Bockelwitz gehören die Ortsteile:

  • Altenhof
  • Altleisnig
  • Beiersdorf
  • Bockelwitz
  • Börtewitz
  • Clennen
  • Dobernitz
  • Doberquitz
  • Doberschwitz
  • Görnitz
  • Großpelsen
  • Hetzdorf
  • Kalthausen
  • Kleinpelsen
  • Korpitzsch
  • Kroptewitz
  • Leuterwitz
  • Marschwitz
  • Naundorf
  • Naunhof
  • Nicollschwitz
  • Polditz
  • Polkenberg
  • Sitten
  • Wiesenthal
  • Zeschwitz
  • Zollschwitz
  • Zschockau

Es gibt Überlegungen für eine Fusion mit Leisnig.[2]

Eingemeindungen

Die meisten Eingemeindungen auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Bockelwitz fanden am 1. Juli 1950 statt.[3] Börtewitz wurde 1991 und Naunhof 1992 eingemeindet.[3] Polkenberg mit all seinen Ortsteilen gehört seit 1999 zur Gemeinde.[4]

Ehemalige Gemeinde Datum Anmerkung
Altenhof 1. Juli 1963 Eingemeindung nach Naunhof
Altleisnig 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Polditz
Beiersdorf 1. Januar 1952 Eingemeindung nach Naunhof
Börtewitz 1. März 1991
Dobernitz 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Kroptewitz
Görnitz 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Polkenberg
Hetzdorf 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Naundorf
Korpitzsch 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Polkenberg
Kroptewitz 28. Dezember 1962
Lauterwitz 1. Juli 1950
Marschwitz 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Polditz
Neundorf 1. Juli 1963 Eingemeindung nach Naunhof
Naunhof 1. April 1992
Nicollschwitz 1. Juli 1950
Polditz 1. Juni 1973 Eingemeindung nach Polkenberg
Polkenberg 1. Januar 1999
Sitten 1. Juni 1973
Zollschwitz 1. Juli 1963 Eingemeindung nach Naunhof
Zschockau 1. Oktober 1965 Eingemeindung nach Polkenberg

Sehenswürdigkeiten

  • romanische Kirche "St. Ägidien" aus dem 12. Jahrhundert in Altenhof
  • Kirche Bockelwitz 1797
  • neoromanische Nikolaikirche in Polditz von 1865 mit Orgel aus der Werkstatt von Friedrich Ladegast (1868)
  • Kirche in Sitten, im Jahr 1214 erstmals erwähnt
  • ehemaliges Wasserschloss in Sitten aus dem 16. Jahrhundert (jetzt Grundschule)
  • Windrad zur Energieerzeugung (Technisches Denkmal) aus dem Jahr 1922 in Leuterwitz
  • Muldentalradwanderweg
  • Wildgehege Görnitz

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde ist über den Anschluss Leisnig der A 14 gut zu erreichen. Die Nachbarstädte sind Mügeln (ca. 7 km), Leisnig (ca. 5 km) und die Stadt Döbeln (ca. 14 km).

Kommunale und kulturelle Einrichtungen

  • Grundschule Sitten mit Schulhort, Kindergärten in Polkenberg, Börtewitz, Altenhof und Sitten
  • Bibliotheken in Altenhof, Börtewitz und Sitten
  • Sporthalle in Clennen
  • Gemeindeamt in Bockelwitz
  • Sportlerheim in Altenhof
  • 4 Feuerwehren

Persönlichkeiten

  • Ernst Däweritz (1839–1914), Gutsbesitzer in Doberschwitz und Politiker, MdL (Königreich Sachsen)

Literatur

  • Klaus Werner (Hrsg.): 200 Jahre Kirche Bockelwitz 1797 – 1997. Zur Geschichte der Kirchgemeinde seit 1306; eine Festschrift mit Dokumenten. Bockelwitz bei Leipzig: Gemeinde, 1997. - 129 S.
  • Cornelius Gurlitt: Bockelwitz. In: Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen, 25. Heft: Amtshauptmannschaft Döbeln. C. C. Meinhold, Dresden 1903, S. 9.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)
  2. Freie Presse, Zwickauer Zeitung vom 4. Februar 2011, S. 2.
  3. a b Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1999

Weblinks

 Commons: Bockelwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bockelwitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bockelwitz — Saltar a navegación, búsqueda Bockelwitz es un municipio perteneciente al distrito de Döbeln, en Sajonia, Alemania. Bockelwitz comprende un área de 34.54 km² y tiene una población de 2798 habitantes (a 31 de diciembre de 2006). Las ciudades… …   Wikipedia Español

  • Bockelwitz — Bockelwitz …   Wikipédia en Français

  • Bockelwitz — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = kein lat deg = 51 |lat min = 11 |lat sec = 55 lon deg = 12 |lon min = 57 |lon sec = 21 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Chemnitz Landkreis = Mittelsachsen Höhe = 229 Fläche =… …   Wikipedia

  • Bockelwitz — Original name in latin Bockelwitz Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.2 latitude 12.96667 altitude 239 Population 2794 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Burgwälle in Sachsen — Diese Liste führt prähistorische sowie früh und hochmittelalterliche Burgwälle im Freistaat Sachsen auf. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Stadt Chemnitz 3 Stadt Dresden 4 Stadt Leipzig 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Бокельвиц — Община Бокельвиц Bockelwitz Страна ГерманияГермания …   Википедия

  • Polditz — Kirche in Polditz Polditz ist ein Ortsteil der Gemeinde Bockelwitz im Landkreis Mittelsachsen. Das Dorf hat rund 160 Einwohner und liegt unweit der Freiberger Mulde auf einem kleinen Hügel. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Altleisnig — ist ein Ortsteil der Gemeinde Bockelwitz im Landkreis Mittelsachsen mit weniger als 100 Einwohnern. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Leisnig — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Döbeln (district) — Döbeln   District   Country …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”