Bohumil Vacek
Bohumil Vacek Skispringen
Nation TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag
Karriere
Nationalkader seit 1980
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1980
Status zurückgetreten
Karriereende 1987
Platzierungen
 Gesamtweltcup 27. (1986/87)
 

Bohumil Vacek ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Skispringer.

Vacek bestritt im Rahmen der Vierschanzentournee 1980/81 seine ersten Springen im Skisprung-Weltcup. Dabei blieb er jedoch weitgehend erfolglos. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1982 erreichte er in Oslo den 25. Platz auf der Normalschanze und den 27. Platz auf der Großschanze. Am 12. März 1982 konnte er mit dem 15. Platz beim Skifliegen am Kulm seinen ersten Weltcup-Punkt gewinnen. Für drei Jahre blieb dies jedoch sein einziger Punktgewinn. Erst am 23. März 1985 sprang er in seiner Heimat Štrbské Pleso erneut in die Punkteränge. Am 4. Januar 1986 sprang er mit dem 4. Platz in Innsbruck auf die höchste Einzelplatzierung in seiner Karriere. Die letzte Saison war zugleich seine erfolgreichste Saison. So erreichte er in der Weltcup-Saison 1986/87 insgesamt 27 Weltcup-Punkte und stand damit am Ende der Saison auf dem 27. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1987 in Oberstdorf sprang er auf der Normalschanze auf den 22. Platz. Seinen letzten Weltcup sprang er am 1. März 1987 in Lahti. Mit einem 5. Platz von der Normalschanze beendete er im Anschluss daran seine aktive Skisprungkarriere.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohumil — ist ein slawischer Vorname. Eine andere Schreibweise ist Bogumil. Der entsprechende deutsche Vorname ist Gottlieb. Bekannte Namensträger Mistr Bohumil (Meister Bohumil) (13. Jahrhundert), böhmischer Philosoph Bohumil Hanč (1886–1913),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Va — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1981/1982 — Weltcup 1981/1982 Sieger Gesamtweltcup  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1984/1985 — Der Skisprung Weltcup 1984/1985 war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 8. Dezember 1984 und dem 24. März 1985 ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Weltcup bestand aus 23 Einzelwettbewerben, von denen zwei im Vorfeld abgesagt… …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1985/1986 — Weltcup 1985/1986 Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1986/1987 — Der Skisprung Weltcup 1986/1987 war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 6. Dezember 1986 und dem 21. März 1987 ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Weltcup bestand aus 23 Einzelwettbewerben. Den Weltcupgesamtsieg errang in dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Příbram — Geobox | Settlement name = Příbram other name = category = Town image caption = | flag type = Flag | flag border = 1 symbol = Pribram CoA CZ.gif > Coat of arms etymology = official name = motto = nickname = country = Czech Republic country state …   Wikipedia

  • AC Sparta Prague —  Ne pas confondre avec le SK Slavia Prague, un autre club praguois. Pour les articles homonymes, voir Sparta Prague. Infobox club sportif …   Wikipédia en Français

  • Tschechische Literatur — Tschechische Literatur. Die t. L. hat sich unter den slawischen Literaturen mit am frühesten entwickelt, wurde jedoch in der hussitischen Zeit von theologischpolemischen Schriften überflutet und durch die Reaktion nach der Schlacht am Weißen Berg …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Janáček Quartet — is a Czech string quartet. It was formed in 1947 by students of Váša Černý at the Conservatory of Brno, originally under the name JAMU Quartet . The founders were: Jiří Trávníček (1st violin), Miroslav Matyáš (2nd violin), Jiří Kratochvíl (viola) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”