Bolintin-Vale
Bolintin-Vale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bolintin-Vale (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Große Walachei
Kreis: Giurgiu
Koordinaten: 44° 27′ N, 25° 45′ O44.44638888888925.7575110Koordinaten: 44° 26′ 47″ N, 25° 45′ 27″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 110 m
Fläche: 40,83 km²
Einwohner: 12.127 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 297 Einwohner je km²
Postleitzahl: 085100
Telefonvorwahl: (+40) 02 46
Kfz-Kennzeichen: GR
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 3 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Crivina, Malu Spart, Suseni
Bürgermeister: Nicolae Sugurel (PSD)
Postanschrift: Str. Libertății, nr. 1
loc. Bolintin-Vale, jud. Giurgiu, RO–085100
Webpräsenz:

Bolintin-Vale ist eine Stadt im Kreis Giurgiu (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Bolintin-Vale liegt in der Walachischen Tiefebene am linken Ufer des Flusses Argeș. Die Kreishauptstadt Giurgiu befindet sich etwa 65 km südöstlich, die Landeshauptstadt Bukarest 25 km östlich.

Geschichte

Bolintin-Vale wurde 1433 erstmals urkundlich erwähnt. 1821 proklamierte im Ort der rumänische Revolutionär Tudor Vladimirescu den Kampf gegen die osmanische Vorherrschaft. 1989 erhielt Bolintin-Vale den Status einer Stadt.[1] 1991 flohen aus der benachbarten Gemeinde Bolintin-Deal nach Ausschreitungen von ethnischen Rumänen gegen die Roma-Minderheit zahlreiche Roma nach Bolintin-Vale, woraufhin es auch hier zu Ausschreitungen mit der Zerstörung mehrerer Roma-Häuser kam.[2]

Die wichtigsten Erwerbszweige der Stadt sind die Landwirtschaft, die Bauindustrie sowie die Erdöl- und Erdgasförderung.

Bevölkerung

Bei der Volkszählung 2002 wurden in der Stadt 11.702 Einwohner registriert, darunter 9.890 Rumänen und 1.808 Roma.[3] Etwa 7.000 lebten in Bolintin-Vale, die übrigen in den drei Katastralgemeinden. Bolintin-Vale ist eine der Städte in Rumänien mit dem größten Roma-Anteil.

Verkehr

Bolintin-Vale besitzt keinen Bahnanschluss. Mehrmals täglich bestehen Busverbindungen nach Bukarest. Am nördlichen Stadtrand verläuft die Autobahn A1.

Persönlichkeiten

  • Dimitrie Bolintineanu (1825–1872), rumänischer Dichter

Einzelnachweise

  1. Website der Stadt, abgerufen am 3. Januar 2009
  2. Gernot Haupt: Antiziganismus und Sozialarbeit. Frank & Timme GmbH (2006), S. 161
  3. Volkszählung 2002, abgerufen am 3. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolintin-Vale —   Town   Location of Bolintin Vale Coo …   Wikipedia

  • Bolintin Vale — Original name in latin Bolintin Vale Name in other language Bolintin Vale, Bolintin Vale, Bolintin din Vale, Bolintineanu, Bolintinu din Vale, Bolintinul din Vale, Болинтин Вале State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 44.44889… …   Cities with a population over 1000 database

  • Comuna Bolintin Vale — Admin ASC 2 Code Orig. name Oraş Bolintin Vale Country and Admin Code RO.42.101190 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Bolintin-Deal —   Commune   …   Wikipedia

  • Ursari — For the village in Călăraşi district, Moldova, see Buda, Călăraşi. The Ursar, drawing by Theodor Aman The Ursari (generally read as bear leaders or bear handlers ; from the Romanian urs, meaning bear ; singular: ursar; Bulgarian: урсари, ursari)… …   Wikipedia

  • Mârşa — For the village in Sibiu County, see Avrig. Mârşa   Commune   …   Wikipedia

  • Dimitrie Bolintineanu — (January 14 1819 (1825 according to other sources), Bolintin Vale August 20 1872, Bucharest) was a Romanian poet (though he wrote in many other styles as well), diplomat, politician, and …   Wikipedia

  • Argeş (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Argeş Der Argeş in Rumänien …   Deutsch Wikipedia

  • Giurgevo — Giurgiu …   Deutsch Wikipedia

  • Clejani —   Commune   Welcome sign at the commune entry …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”