Bolzen (Befestigung)
überstehendes Ende eines Bolzens,
gesichert mit Spannstift in Querloch.

Ein Bolzen ist als Maschinenelement ein kurzes zylindrisches Verbindungselement.

Im Unterschied zum Stift wird ein Bolzen meist leicht demontierbar, das heißt mit Spielpassung eingesetzt. Er wird vorwiegend verwendet, wenn nur Querbelastung (Scherung) besteht. Seine zusätzlichen Formelemente Kopf, Querloch (für Splinte), kurzes Gewinde (für Muttern) oder Quernut (für Achshalter) dienen nur dazu, ein Verlieren durch Formschluss zwischen ihm und den zu verbindenden Teilen zu vermeiden.

Bolzen werden häufig für schnell und oft zu lösende Verbindungen ohne axiale Belastung anstelle von Schrauben eingesetzt, zum Beispiel im Transportwesen zur Befestigung von Containern, zum Verschließen der Ladeplanken von Lastwagen oder ähnlichem.

Bolzen-Verbindungen sind prinzipiell drehbar, können somit zum Beispiel Teil eines Drehgelenks sein.

Bolzen sind nach den Normen EN 22340 (ohne Kopf) und EN 22341 (mit Kopf) sowie in Deutschland nach DIN 1445 (mit Kopf und Gewindezapfen) genormt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolzen — (maskulin) ist ein Befestigungselement (z. B. bei Maschinen), siehe Bolzen (Befestigung) bzw. Gewindebolzen ein Armbrustgeschoss, siehe Bolzen (Geschoss) ein Stück Metall, welches zum Vermarken von Grenzpunkten dient ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Bolzen — Bolzen, sehr große Nägel aus Eisen, selten Kupfer oder Messing zur Verbindung von Holz und Metallteilen durch Vernieten (Nietbolzen) oder durch Verschraubung (Schraubenbolzen). B., zur Befestigung von Holzwerk oder Eisenteilen an Steinen, werden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bolzen, der — Der Bolzen, des s, plur. ut nom. sing. ein starkes, rundes, zuweilen spitziges Werkzeug verschiedener Handwerker und Lebensarten. Besonders, 1) ein vorn etwas zugespitzter Pfeil, der von einer Armbrust abgeschossen wird. Schlacht auf eur Armbrost …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tanka (Befestigung) — Ein Kordelstopper mit Schnur Ein Tanka (dt. Kordelstopper) ist eine Art von Klemme, mit der ein Riemen, eine Kordel oder ein Schnürsenkel arretiert wird. Der Riemen wird durch ein Loch durch den Tanka hindurchgezogen und darin von einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreipunktkupplung — Dreipunkt Hubhydraulik an einem Deutz Traktor Bj. ca. 1965 Eine Dreipunkthydraulik (engl.: three point hitch) oder ein hydraulischer Kraftheber ist eine Vorrichtung, um Anbaugeräte (Arbeitsgeräte) an den Traktor anzukuppeln und anzuheben. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronische Hubwerksregelung — Dreipunkt Hubhydraulik an einem Deutz Traktor Bj. ca. 1965 Eine Dreipunkthydraulik (engl.: three point hitch) oder ein hydraulischer Kraftheber ist eine Vorrichtung, um Anbaugeräte (Arbeitsgeräte) an den Traktor anzukuppeln und anzuheben. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodennagel — Stahlnägel oder Drahtstifte konische Vierkantnägel (Spiekernagel) Ein Nagel in der Technik ist ein am unteren Ende zugespitzter, am oberen Ende abgeplatteter Stift aus Metall ode …   Deutsch Wikipedia

  • Breitkopfstift — Stahlnägel oder Drahtstifte konische Vierkantnägel (Spiekernagel) Ein Nagel in der Technik ist ein am unteren Ende zugespitzter, am oberen Ende abgeplatteter Stift aus Metall ode …   Deutsch Wikipedia

  • Dachpappennagel — Stahlnägel oder Drahtstifte konische Vierkantnägel (Spiekernagel) Ein Nagel in der Technik ist ein am unteren Ende zugespitzter, am oberen Ende abgeplatteter Stift aus Metall ode …   Deutsch Wikipedia

  • Drahtstift — Stahlnägel oder Drahtstifte konische Vierkantnägel (Spiekernagel) Ein Nagel in der Technik ist ein am unteren Ende zugespitzter, am oberen Ende abgeplatteter Stift aus Metall ode …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”