Bombardier Regina
Dreiteiliger Regina-Triebzug in Göteborg

Als Regina bezeichnet der Hersteller Bombardier eine Baureihe elektrischer Triebzüge.

Die Triebzüge werden seit 2000 als zwei- und dreiteilige Züge gebaut. Bislang wurden 70 Triebzüge gebaut, die im schwedischen Regionalverkehr bei einer ganzen Reihe von regionalen Betreibern mit den Baureihenbezeichnungen X50, X51, X52, X53 und X54 eingesetzt werden. Sie sind für Höchstgeschwindigkeiten von 200 oder 180 km/h zugelassen, die Wagen haben eine Breite von 345 cm. Diese ist mit dem schwedischen Fahrzeugumgrenzungsprofil kompatibel, jedoch nicht mit dem in Deutschland und Dänemark.

Die Schwedischen Staatsbahnen bestellten 2008 weitere 20 vierteilige Züge, die zwischen April und August 2010 ausgeliefert werden sollten, unter die Name X55. Sie verfügen über 240 Sitzplätze, davon 63 in der 1. Klasse. Entgegen früheren Angaben, die eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h vorsahen, sollen die Triebzüge nur für 200 km/h ausgelegt werden. Der Kaufpreis beläuft sich auf elf Millionen Euro pro Zug. Darüber hinaus besteht eine Option auf 20 weitere Züge. Die Triebzüge sollen sich durch eine besonders hohe Energieeffizienz auszeichnen, so dass der Verbrauch etwa ein Fünftel unter dem des X2000 liegen soll.[1]

Die Züge mit der Sitzanordnung 2+2 (gegenüber dem Regina mit 3+2) sind für die Strecken von Stockholm nach Dalarna und Värmland vorgesehen. Dort sollen sie die X2-Triebzüge ersetzen. Der erste Zug wurde im August 2010 geliefert. Nach Einstellarbeiten und Testfahrten ist der Planeinsatz für August 2011 vorgesehen. Als neue Baureihenbezeichnung ist SJ 3000 vorgesehen.[2]

Weblinks

Einzelnachweis

  1. Meldung Doch nur 200 km/h. In: Schweizer Eisenbahn-Revue, Ausgabe Juli 2008, ISSN 1022-7113, S. 352
  2. Lieferung des ersten X55 / SJ 3000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Regina — (von lateinisch: regina, Königin) steht für: Personen: Regina (Vorname), ein weiblicher Vorname Regina (Heilige) (271–286), eine Heilige der katholischen Kirche Elis Regina (1945–1982), brasilianische Sängerin Paul Regina (1956–2006), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombardier Transportation — is the rail equipment division of the Bombardier group. Bombardier Transportation is the world’s largest company in the rail equipment manufacturing and servicing industry. Its headquarters is in Berlin.Their wide range of products includes… …   Wikipedia

  • Regina (train) — Infobox Train background = name = Regina imagesize = 300px caption = Mittnabotåget operated by Connex interior interiorcaption = InService =Manufacturer = Bombardier Transportation Factory = Kalmar (original regional models) Hennigsdorf (new… …   Wikipedia

  • Bombardier Zefiro — Zefiro Zefiro 380 …   Википедия

  • Regina (Zug) — Dreiteiliger Regina Triebzug in Göteborg Als Regina bezeichnet der Hersteller Bombardier eine Baureihe elektrischer Triebzüge. Die Triebzüge werden seit 2000 als zwei und dreiteilige Züge gebaut. Bislang wurden 70 Triebzüge gebaut, die im… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombardier CRJ700 series — CRJ700 / CRJ900 CRJ1000 A CRJ700 in Delta Connection livery Role …   Wikipedia

  • Regina International Airport — Infobox Airport name = Regina International Airport IATA = YQR ICAO = CYQR type = Public owner = Transport Canada [ [http://www.tc.gc.ca/programs/Airports/Status/menu.htm Airport Divestiture Status Report] ] operator = Regina Airport Authority… …   Wikipedia

  • High-speed rail in China — This article is about high speed rail in the People s Republic of China. For high speed rail in the Republic of China (Taiwan), see Taiwan High Speed Rail. High speed rail (HSR) trains in China A China Railways CRH1 train in Guangzhou. CRH1 is… …   Wikipedia

  • China Railways CRH1 — EMU CRH1 high speed train In service 2007 Present Manufacturer Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation Ltd. (BST) …   Wikipedia

  • China Railway High-speed — 中国铁路高速 Locale  People s Republic of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”