Bomse

Der Begriff Bomse stammt aus der Keramik- und Porzellanindustrie. Es bezeichnet eine Unterlage für das zu brennende Gut, das nahezu denselben Ausdehnungskoeffizienten aufweist wie das Brenngut selbst.

Hierdurch werden eventuell auftretende Reibungen/Spannungen minimiert und ein Verformen der Figur im Ofen verhindert. Die Bomse besteht aus ungebrannter keramischer Masse. Zusammen mit den Stützen ist die Bomse ein Brennhilfsmittel, die entweder nach dem Glühbrand oder nach dem Dekorbrand wieder entfernt werden.

Quelle und Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bomse —   die, / n, Stütze, die keramischen Artikel während des Brandes gegen Deformation schützt. Ihre Brennschwindung muss mit der des Brenngutes übereinstimmen …   Universal-Lexikon

  • Brennhilfsmittel — Brennhilfsmittel, auch Brennstützen sind feuerfeste Stäbe, Platten oder ähnliche Formkörper. Sie dienen dazu, die Rohlinge in einem Brennofen so anzuordnen und zu stabilisieren, dass sie sich nicht verformen oder miteinander verkleben. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • chilling effect — n: a usu. undesirable discouraging effect or influence the chilling effect it will have on the assertion of legitimate claims S. V. Bomse used esp. of First Amendment violations Merriam Webster’s Dictionary of Law. Merriam Webster. 1996 …   Law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”