Anke Geißler

Anke Geißler (* 29. April 1970 in Leipzig) ist eine deutsche Kabarettistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Geißler war von 1978 bis 1984 Mitglied im Rundfunk-Kinderchor Leipzig. Ab 1984 sammelte sie erste Erfahrungen im Schülerkabarett. Noch während ihrer Ausbildung zur Krippenpädagogin schloss Geißler sich der Leipziger Funzel an, wo sie bis 1990 Ensemblemitglied war. Seit 1991 ist Anke Geißler als Darstellerin, Regieassistentin, Dramaturgin und gelegentlich als Autorin beim Kabarett academixer in Leipzig tätig. Im Jahr 1993 gastierte sie als Darstellerin beim Kabarett Leipziger Pfeffermühle. Seit 2002 ist sie zunehmend solistisch tätig, spielt,singt, schreibt, produziert. 2002 war sie als Sprecherin bei einer Aufführung der Weihnachtsgans Auguste durch das MDR Sinfonieorchester und den MDR Kinderchor im Gewandhaus ín Leipzig beteiligt. 2008 war sie Gastgeberin bei der "Großen Jürgen - Hart - Satire-Matinee im Centraltheater Leipzig zusammen mit Lothar Bölck. 2009 war Geißler Zu Gast bei der Großen MDR - Lachmesse - Gala. 2011 erfolgte eine Wiederaufnahme von "Gewonnen" Best of.


Literatur

  • Roland Mischke: Kulturverführer Leipzig und Umgebung. Mit Chemnitz, Halle, Wittenberg.
  • Die Weltbühne. Band 46, Ausgaben 42-53
  • Hanskarl Hoerning, Harald Pfeifer: Dürfen die denn das. 75 Jahre Kabarett in Leipzig. Forum, Leipzig 1996, ISBN 3-931801-47-0, S. 200 (Auszug in der Google Buchsuche).

Echte Sachsen

Auch Sachsen sind Menschen, echte Menschen!; Geißler ist Hauptfigur in diesem Bühnenprogramm.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kabarett in Plauen, Anke Geißler. malzhaus.de. Abgerufen am 2. Juni 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geißler (Familienname) — Geißler oder Geissler ist ein deutscher Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Nevermann — Anke Fuchs, 1982 Anke Fuchs 1988 auf dem SPD Parteit …   Deutsch Wikipedia

  • Anke Fuchs — en 1988. Mandats …   Wikipédia en Français

  • Anke Fuchs — Anke Fuchs, 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Heiner Geißler — Pour les articles homonymes, voir Geissler. Le titre de cet article contient le caractère allemand ß. S il n est pas disponible ou n est pas souhaité , le nom peut être représenté comme Heiner Geissler Heiner Geißler …   Wikipédia en Français

  • Heiner Geißler — Heiner Geißler, 1978 …   Deutsch Wikipedia

  • Academixer — Eingang zum academixer Keller in Leipzig (2009) Die academixer sind ein Leipziger Kabarett, dass seit 1966 existiert und sich seitdem von einem Studenten zu einem bekannten Berufskabarett gewandelt hat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Academixer-Keller — Eingang zum academixer Keller in Leipzig (2009) Die academixer sind ein Leipziger Kabarett, dass seit 1966 existiert und sich seitdem von einem Studenten zu einem bekannten Berufskabarett gewandelt hat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Kuczynski — 1981 Jürgen Kuczynski (* 17. September 1904 in Elberfeld; † 6. August 1997 in Berlin) war ein deutscher Historiker und Wirtschaftswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • academixer — Logo Eingang zum academixer Keller in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”