Axel F. Otterbach
Brunnenskulptur (Marmor) in Ravensburg

Axel F. Otterbach (* 1948 in Isny im Allgäu) ist ein deutscher Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Axel Otterbach war 1965 bis 1969 an Fachschule für Kunsthandwerk und Gestaltung in München als Student und von 1973 bis 1976 in einer Ausbildung zum Restaurator in Ulm. Nach einem Aufenthalt im Jahre 1979 in Florenz und Carrara studierte er bei Professor Carlo Nicoli.

Otterbach war von 1998 bis 2000 Dozent an der Freien Kunstakademie von Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee. Im Jahre 2000 eröffnete er sein eigenes Atelier/Schule Otterbach in Bad Waldsee-Osterhofen und wurde im gleichen Jahr Dozent für dreidimensionales Gestalten an der Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer in Ulm.

Er führte zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen im In- und Ausland, nahm an internationalen Bildhauersymposien teil, wie beispielsweise am Bildhauersymposion Oggelshausen. Otterbach erhielt Aufträge im privaten, öffentlichen und kirchlichen Raum, des Weiteren veröffentlichte er mehrere Publikationen (Kataloge und Filme).[1]

Werk (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Axel F. Otterbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Webseite von Otterbach. Abgerufen am 29. Juli 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Otterbach — ist der Name von Gemeinden Otterbach (Westpfalz), Gemeinde im Landkreis Kaiserslautern, Rheinland Pfalz Verbandsgemeinde Otterbach, Verbandsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern, Rheinland Pfalz Otterbach ist der Name von Gemeindeteilen Otterbach… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildhauersymposion Oggelshausen — Josef Nadj: Verantwortung (2000) Das Bildhauersymposion Oggelshausen fand erstmals im Jahre 1969 in Oggelshausen bei Bad Buchau am Federsee in Baden Württemberg statt und wurde im Folgejahr nochmals fortgesetzt. Nach 30 Jahren konnte es erneut im …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstpfad Universität Ulm — Rolf Bodenseh, Ulmer Spitze Der Kunstpfad Universität Ulm ist ein Skulpturenweg auf dem Campus der Universität Ulm. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des VfB Stuttgart — Vereinswappen des VfB Stuttgart Die Liste der Spieler des VfB Stuttgart umfasst alle namentlich bekannten Spieler, die für die erste Fußballmannschaft des deutschen Sportvereins VfB Stuttgart (bis 1912 FV Stuttgart und Kronen Klub… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Stuttgart — Die folgenden Listen enthalten: In Stuttgart geborene Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Stuttgart hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind im Laufe ihres… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Pétanque-Meisterschaften — Amtierende Meister Disziplin Meister Jahr Triplette Malte Berger Mohamed Kamel Bourouba Sascha von Pleß 2010 Doublette Burkhard Rudolph Jean Luc Testas 2010 Tête à tê …   Deutsch Wikipedia

  • GG19 — Filmdaten Deutscher Titel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Originaltitel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: ca. 143 (25 B/s) Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • GG 19 — Filmdaten Deutscher Titel GG 19 – Deutschland in 19 Artikeln Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • GG 19 - Eine Reise durch Deutschland in 19 Artikeln — Filmdaten Deutscher Titel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Originaltitel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: ca. 143 (25 B/s) Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • GG 19 – Eine Reise durch Deutschland in 19 Artikeln — Filmdaten Deutscher Titel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Originaltitel: GG 19 – Episodenfilm zum Grundgesetz Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: ca. 143 (25 B/s) Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”