Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn
Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn
Wortmarke
Schulform Berufskolleg
Gründung 1832
Ort Iserlohn
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 22′ 27,2″ N, 7° 42′ 55,9″ O51.3742357791867.715531321739Koordinaten: 51° 22′ 27,2″ N, 7° 42′ 55,9″ O
Träger Märkischer Kreis
Schüler ca. 4000 (Stand 03-2011)
Lehrer ca. 220 (Stand 03-2011)
Leitung OStD B. Ingelbach
Website http://www.berufskolleg-iserlohn.de
Berufskolleg

Das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn (verkürzt auch BK Iserlohn oder BKdMK) ist eine der größten Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg. Das Berufskolleg ist in Iserlohn, der größten Stadt im Märkischen Kreises, ansässig.

Ausbildungen in den Fachabteilungen Wirtschaft und Verwaltung, Ernährung und Hauswirtschaft, Sozialpädagogik, Gestaltung, Technik sowie Land- und Gartenbau mit insgesamt 29 vollzeitschulischen Bildungsgängen, 31 Berufsschulbildungsgängen und berufsvorbereitenden Maßnahmen für Schülerinnen und Schüler ohne Berufsausbildungsverhältnis sind möglich.

Zusätzlich werden die Jugendlichen in der Justizvollzugsanstalt Iserlohn durch die Lehrkräfte des Berufskollegs unterrichtet.

Je nach Bildungsgang erwirbt der Schüler entweder einen Berufsabschluss oder berufliche Kenntnisse und zugleich einen allgemeinbildenden Abschluss: den Hauptschulabschluss, Hauptschulabschluss Klasse 10, mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), den schulischen Teil der Fachhochschulreife bzw. die Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1832 wurde die erste „Handwerker-Sonntagsschule“ mit 100 Schülern und drei Lehrern gegründet. Das war der Grundstein des späteren Berufskollegs des Märkischen Kreises in Iserlohn. 1852–1872 erfolgte die Umbenennung der Handwerker-Sonntagsschule in „Handwerker-Fortbildungsschule“ mit erweitertem Fächerkanon und drei Klassen.

Eine Lehranstalt für kaufmännische Berufe wurde 1906 durch den Iserlohner kaufmännischen Verein gegründet. 1924–1925 war die Geburtsstunde der Berufsschule als Bündelschule: Zusammenfassung der gewerblichen und kaufmännischen Fortbildungsschule mit einem gemeinsamen Stundenplan, morgendlichem Unterricht an Werktagen und hauptamtlichen Lehrkräften. 1964 wurde das neu errichtete Schulgebäudes am jetzigen Standort Hansaallee 19 eingeweiht. 1975 wechselte die Schulträgerschaft zum Märkischen Kreis.

Seit 1982 wurde der Gebäudepark mit zusätzlichen Fachräumen, Laboren, Mediothek, Kommunikationszentrum und dem Forum als Raum für Großveranstaltungen kontinuierlich erweitert.

Bildungsangebot

Das Berufskolleg Iserlohn bietet sowohl die Möglichkeit, Abschlüsse der Sekundarstufe II, verknüpft mit beruflichen Kenntnissen oder einem Berufsabschluss zu erwerben, als auch die Chance, Abschlüsse der Sekundarstufe I nachzuholen, auch hier in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen, einem Berufsabschluss oder der beruflicher Grundbildung. Dadurch erfolgt eine gezielte Vorbereitung in Theorie und Praxis auf einen späteren Beruf oder ein Studium.

So können Schüler die Allgemeine Hochschulreife und berufliche Kenntnisse in den Beruflichen Gymnasien Wirtschaftsgymnasium und Technisches Gymnasium (Maschinenbau oder Elektro-technik) erlangen; berufserfahrene Schüler die Allgemeine Hochschulreife in der Fachoberschule Klasse 13 für Gestaltung.

Zum schulischen Teil der Fachhochschulreife bzw. zur Fachhochschulreife – in Verbindung mit erweiterten beruflichen Kenntnissen – qualifizieren die Höheren Berufsfachschulen: Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule), Technik (Maschinen- und Automatisierungstechnik), Ernährung und Hauswirtschaft sowie Sozial – und Gesundheitswesen. Die Fachhochschulreife und vertiefte berufliche Kenntnisse können Schüler mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) in der Fachoberschule für Agrarwirtschaft Klasse 11 und 12 erwerben.

Schüler, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, können die Fachhochschulreife mit vertieften beruflichen Kenntnissen durch den Besuch der Klasse 12 der Fachoberschule für Agrarwirtschaft erhalten.

Nach erfolgreichem Besuch eines dreijährigen Bildungsganges der Berufsfachschule für Gestaltung oder der Fachschule des Sozialwesen – Fachrichtung Sozialpädagogik erwirbt der Absolvent die Fachhochschulreife und einen Berufsabschluss. Die Berufsbezeichnungen lauten: Gestaltungstechnische/r Assistent/-in für Grafik- und Objektdesign bzw. für Medien und Kommunikation oder „Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher. Diejenigen Schüler, die ausschließlich ihren Berufsabschluss als Gestaltungstechnische Assistenten für Grafik- und Objektdesign erwerben möchten, können die zweijährige Berufsfachschule für Gestaltung besuchen.

In einjährigen Bildungsgängen wird Schülern mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) der Erwerb der beruflichen Grundbildung in dem gewählten Berufsfeld ermöglicht. Sie können auch – bei entsprechenden Leistungen - die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten. Die berufliche Grundbildung kann zu einer Verkürzung der späteren Berufsausbildung führen. Angeboten wird die einjährige Berufsfachschule in den Fachbereichen:

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Technik
  • Sozial- und Gesundheitswesen

Zu den Bildungsgängen, in denen Schüler den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), ggf. mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, und die berufliche Grundbildung in dem gewählten Berufsfeld erwerben können, gehören die zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung (Handelsschule) und die zweijährige Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft.

Mit dem Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Staatlich geprüfter Kinderpfleger“ in Verbindung mit dem Hauptschulabschluss Klasse 10 bzw. dem mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) können Schüler die zweijährigen Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen – Fachrichtung Kinderpflege abschließen. Auch besteht die Möglichkeit, dass sie bei entsprechenden Leistungen die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten.

Das Berufsgrundschuljahr qualifiziert zur beruflichen Grundbildung, zum Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder ggf. zum mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife). Dieser Bildungsgang wird in folgenden Fachrichtungen am Berufskolleg Iserlohn angeboten:

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Metalltechnik
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Agrarwirtschaft

Zum Erwerb des Hauptschulabschlusses in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen können Schüler das Berufsorientierungsjahr in den Fachbereichen Metall-, Elektro- und Holztechnik, Ernährung und Hauswirtschaft sowie Agrarwirtschaft besuchen.

Fachklassen des dualen Systems werden in allen Abteilungen angeboten mit Ausnahme der Abteilung Sozialpädagogik.

Auch gibt es in allen Fachabteilungen - in Kooperation mit freien Bildungsträgern - Klassen für Schüler ohne Ausbildungsverhältnis.

Arbeitsgemeinschaften/Projekte

Bildmarke des BKdMK

Zur Gestaltung des Schullebens werden unter anderem verschiedene Arbeitsgemeinschaften und Projekte angeboten, wie beispielsweise die Schulzeitung, die Theater-Arbeitsgemeinschaft mit jährlicher, öffentlicher Aufführung, Jugend debattiert, Tutorensystem, Umweltbildung, Mädchen in technischen Berufen (MINT-Projekt), Teilnahme am EU-Comenius-Schulprojekt, Sport- und Gesundheitstage und im Projekt (Don Bosco) Brasilien und Indien.

Schülerfirmen

  • BK school-Shop (seit 2001)
  • PausenbrotDesign (seit 2006)

Auszeichnungen/Zertifikate

  • Dem Langzeitprojekt „BK SCHOOL SHOPPING" wurde am 23. Juni 2005 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit der zweite Preis im Rahmen des Wettbewerbs „Berufsschulpreis 2005 zur Förderung der beruflichen Selbstständigkeit“ verliehen.[1]
  • Förderung im Rahmen des Leonardo da Vinci-Programmes für lebenslanges Lernen (2008 und 2009)
  • kfz4me: mehrfach ausgezeichnetes Projekt, unter anderem als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ im Rahmen der von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank ausgelobten Veranstaltungsreihe: „365 Orte im Land der Ideen“
  • Seis-Schule (seit 2007)
  • Umweltschule in Europa
  • Energieschule in NRW

Beratungszentrum

Seit 2002 gibt es am Berufskolleg Iserlohn ein Beratungszentrum, das von einem Schulsozialarbeiter und speziell ausgebildeten Lehrern der Schule geleitet wird. Hier erhalten die Schüler professionelle Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Berufsschulpreis 2005: Zweiter Preis für Langzeitprojekt „BK SCHOOL SHOPPING", abgerufen am 8. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iserlohn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Iserlohn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Iserlohn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Menden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lüdenscheid — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altena (Westfalen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altena — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Menden (Sauerland) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Flugplatz Halver — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Halver — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”