Vänernbanan
Göteborg–Kil
Kursbuchstrecke: 71
Streckennummer: 11
Streckenlänge: 232 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16 2/3 Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: Göteborg–Skälebol: 200[1] km/h
Zweigleisigkeit: Göteborg C–Olskroken, Bohus–Älvängen,
Älekärr–Flunbo, Velanda–Öxnered
Legende
Strecke – geradeaus
nach Karlstad und nach Ställdalen
Bahnhof, Station
246,165 Kil
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Kongsvinger und nach Torsby
   
Smedsta
   
Utteruds Bobinfabrik (1881–1903, ca. 1,5 km)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Norsälven
Bahnhof ohne Personenverkehr
256,540 Edsvalla (Pers.-Halt von 1879 bis 1974)
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
260,815 Vålberg
   
Rayonfabrik in Älvenäs, ca. 3 km
Bahnhof, Station
268,050 Grums
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Gruvöns bruk
Brücke über Wasserlauf (groß)
Slottsbrosundet
Bahnhof ohne Personenverkehr
Espingska sidospåret (bis 1974)
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Slottsbron
Bahnhof ohne Personenverkehr
277,900 Segmon
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ransundet
Bahnhof, Station
288,730 Värmlandsbro
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
296,606 Byälven
Brücke über Wasserlauf (groß)
Byälven
Bahnhof, Station
297,446 Säffle
   
Avelsäter (bis 1960)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Norra Viken
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Åmåls djuphamn (Örnas)
Bahnhof, Station
313,705 Åmål
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Bahnstrecke Åmål–Årjäng nach Svanskog
Bahnhof ohne Personenverkehr
322,870 Tösse
   
327,717 Slädekärr (bis 1967)
Bahnhof ohne Personenverkehr
334,360 Ånimskog
Brücke über Wasserlauf (groß)
Dalsland-Kanal
Bahnhof ohne Personenverkehr
347,133 Köpmannebro
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Bahnstrecke Mellerud–Arvika von Bengtsfors
   
von Sunnanå
Bahnhof, Station
355,075 Mellerud
   
von/nach Kornsjö
Bahnhof ohne Personenverkehr
363,530 Erikstad
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
366 Norgebanan von Kornsjö
Bahnhof ohne Personenverkehr
366,450 Skälebol (P.-Halt bis 1979)
Bahnhof ohne Personenverkehr
372,306 Brålanda
Bahnhof ohne Personenverkehr
380,708 Frändefors
Bahnhof ohne Personenverkehr
388,160 Bjurhem
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Herrljunga
Bahnhof, Station
369,231 Öxnered (Vänersborg västra 1988-90)
BSicon .svgBSicon eABZlf.svgBSicon exSTRlg.svg
BSicon .svgBSicon ABZrd.svgBSicon exSTR.svg
von/nach Uddevalla
BSicon .svgBSicon TUNNEL1.svgBSicon exSTR.svg
400,713 Trollhätte-Tunnel 3.557m
BSicon .svgBSicon eABZrg.svgBSicon exSTRrf.svg
Brücke über Wasserlauf (groß)
405,020 Trollhätte-Kanal
Brücke über Wasserlauf (groß)
Göta älv
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Flugplatz Trollhättan-Vänersborg
Bahnhof, Station
405,637 Trollhättan
   
Bahnstrecke Trollhättan–Nossebro, (VGJ) 891 mm
Bahnhof ohne Personenverkehr
411,462 Velanda
Brücke über Wasserlauf (groß)
Storån
Bahnhof ohne Personenverkehr
421,527 Upphärad
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Kiesgrube Prässebo
Bahnhof ohne Personenverkehr
426,320 Flunbo
BSicon exSTRrg.svgBSicon eABZrf.svgBSicon .svg
BSicon exDST.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Prässebo
BSicon exSTRlf.svgBSicon eABZlg.svgBSicon .svg
Bahnhof ohne Personenverkehr
431,838 Torbacken
BSicon exSTRrg.svgBSicon eABZrf.svgBSicon .svg
BSicon exDST.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Nygård
BSicon exSTR.svgBSicon TUNNEL1.svgBSicon .svg
434,560 Nygårdstunneln, 3030 m
BSicon exSTRlf.svgBSicon eABZlg.svgBSicon .svg
Kilometer-Wechsel
438,581
439,000
Bahnhof ohne Personenverkehr
Ällekärr
Haltepunkt, Haltestelle
440,400 Lödöse Södra[2]
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Bahnstrecke Alfhem–Lilla Edet
Bahnhof ohne Personenverkehr
440,570 Alvhem
Bahnhof, Station
447,362 Älvängen
Bahnhof ohne Personenverkehr
453,312 Nol
Bahnhof ohne Personenverkehr
456,321 Nödinge
Bahnhof ohne Personenverkehr
459,778 Bohus
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
464,306 Surte
Bahnhof ohne Personenverkehr
469,289 Agnesberg
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Pålberget
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
Alelyckan
BSicon exSTRrg.svgBSicon eKRZu.svgBSicon .svg
Västergötland–Göteborgs Järnvägar nach Gårdsjö
BSicon exSTR.svgBSicon DST.svgBSicon .svg
473,847 Göteborg-Marieholm
BSicon exSTR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
475,425
454,611
Gamlestadstorget
BSicon exSTR.svgBSicon ABZrd.svgBSicon .svg
von/nach Uddevalla
BSicon exSTR.svgBSicon ABZld.svgBSicon .svg
von/nach Hallsberg
BSicon exSTR.svgBSicon DST.svgBSicon .svg
455,465 Olskroken
BSicon exSTR.svgBSicon ABZld.svgBSicon .svg
von/nach Malmö
BSicon exSTR.svgBSicon xABZlf.svgBSicon STRlg.svg
BSicon exSTR.svgBSicon exBHF.svgBSicon STR.svg
Göteborg Bs BJ
BSicon exSTR.svgBSicon exSTR.svgBSicon KBHFxe.svg
457,366 Göteborg C
BSicon exKBHFe.svgBSicon exABZrg.svgBSicon exSTRrf.svg
Göteborg Västg.
BSicon .svgBSicon exSTR.svgBSicon .svg
Hafenbahn Göteborg

Die Vänernbanan ist eine Eisenbahnstrecke in Schweden, die Göteborg mit Kil verbindet. Vänernbanan ist für die Strecke Skälebol–Kil ein Kunstbegriff aus neuerer Zeit – historisch hieß die Strecke Bergslagsbanan (dieser Begriff wiederum wird heute für die Strecken Kil–Ställdalen und Frövi–Borlänge–Gävle verwendet). Die Strecke Göteborg–Skälebol dagegen wird von Trafikverket als Norge-/Vänernbanan bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bahnhof Grums

Nachdem die Bergslagernas Järnvägar zwischen Falun und Kil 1877 eine Eisenbahnverbindung geschaffen hatte, wurde die weitere Strecke von Kil nach Göteborg in Angriff genommen. Am 31. Mai 1877 wurde der Abschnitt Göteborg–Trollhättan eröffnet, am 26. Februar 1878 folgte der Abschnitt Trollhättan–Öxnered. Am 21. Juni 1879 wurde der Betrieb zwischen Öxnered und Mellerud aufgenommen. Am 1. Dezember des Jahres war schließlich die gesamte Strecke bis Kil befahrbar.

Die Elektrifizierung der Strecke erfolgte in den Jahre 1939/40.

Im Jahr 1948 erfolgte die Verstaatlichung der Bergslagernas Järnvägar. Die Strecke Göteborg–Kil gelangte damit zur SJ.

Ausbau der Strecke

Zur Zeit (2008) wird die 82 Kilometer lange Strecke zwischen Göteborg und Öxnered doppelspurig ausgebaut. Der erste Abschnitt zwischen Trollhättan und Öxnered (7 km) konnte bereits im Jahr 2006 eröffnet werden. Hierbei entstand der drei Kilometer lange Trollhätte-Tunnel. Die anderen Streckenteile werden abschnittweise freigegeben, die Gesamtfertigstellung wird für das Jahr 2012 erwartet. Dann wird die Gesamtstrecke mit einer Maximalgeschwindigkeit von 200 km/h zweispurig befahrbar sein. Nach Einführung des neuen Signalsystems (ERTMS) wird etwa um 2015 eine Maximalgeschwindigkeit von 250 km/h erreichbar sein.

Verkehr

Ein Bm 73 der NSB bei Öxnered

Zwischen Göteborg und Kil und weiter nach Karlstad verkehren werktäglich sechs Zugpaare. Hinzu kommt ein umfangreicherer Regionalverkehr (19 Zugpaare werktags) von Vänersborg über Öxnered nach Göteborg. Zusätzlich verkehrend zwischen Skälebol und Göteborg dreimal täglich die von Oslo kommenden Züge.

Im Güterverkehr werden unter anderem die an der Strecke gelegenen Papierfabriken bedient. Nach dem vollständigen Ausbau der Strecke im Jahr 2012 wird eine größere Bedeutung für den Güterverkehr zwischen dem Hafen in Göteborg und Nordschweden (Norrland) erwartet. Zugleich käme es damit zu einer Entlastung der Västra stambanan zwischen Göteborg und Hallsberg.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschwindigkeitstabelle der schwedischen Eisenbahnen
  2. Neubau Lödöse Södra, geplante Inbetriebnahme September 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Norge/Vänernbanan — Streckenlänge: 232[1] km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Ed — Østfoldbanen Streckenlänge: 170 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Zweigleisigkeit: Oslo S–Moss Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Älvsborgsbahn — Älvsborgsbanan Streckenlänge: 133 km Uddevalla Borås …   Deutsch Wikipedia

  • HGV-Strecke — Netz der Schnellfahrstrecken Europas ██ 320–350 km/h ██ 300 km/h ██ 250–280 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Hochgeschwindigkeitsstrecke — Netz der Schnellfahrstrecken Europas ██ 320–350 km/h ██ 300 km/h ██ 250–280 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Eisenbahnstrecken in Schweden — Der Schienenverkehr in Schweden wurde 1939, im Jahr der größten Ausdehnung, auf einem Netz von rund 16.900 km erbracht. Bis zum Jahr 2006 ist das schwedische Schienennetz auf noch 11.481 km geschrumpft, davon sind rund 9.400 km elektrifiziert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schienenverkehr (Schweden) — Der Schienenverkehr in Schweden wurde 1939, im Jahr der größten Ausdehnung, auf einem Netz von rund 16.900 km erbracht. Bis zum Jahr 2006 ist das schwedische Schienennetz auf noch 11.481 km geschrumpft, davon sind rund 9.400 km elektrifiziert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Värmlandsbahn — Legende Västra stambanan nach Göteborg …   Deutsch Wikipedia

  • Värmlandsbanan — Laxå–Eda Bahnhof Högboda Kursbuchstrecke: 70 Streckennummer: 12 Streckenlänge: 208 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Älvsborgsbanan — Uddevalla–Borås[1] Bahnhof in Borås Kursbuchstrecke: 67 Streckennummer: 15 Streckenlänge: 133 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”