Pia Baresch

Pia Baresch (* 9. Jänner 1974 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Pia Baresch verbrachte ihre ersten fünf Lebensjahre in Bogotá. Ihr Vater Helmut Baresch Hernández ist Kolumbianer. Als Pia schulpflichtig wurde, zog die Familie auf Anraten der österreichischen Mutter nach Berndorf (NÖ), wo sie das Gymnasium absolvierte. Danach zog sie nach Wien, studierte Schauspiel und nahm Gesangsunterricht. Baresch lebt mit ihrem Mann, dem Sänger und Schauspieler Peter Lesiak und ihrem Sohn in Wien. Ihren Mann lernte Pia Baresch im Sommer 2004 in Klagenfurt bei Arbeiten für eine Jazz-Version von Mozarts Oper „Figaros Hochzeit“ kennen.

Baresch wurde bekannt durch diverse Fernsehproduktionen so auch durch die ORF-ZDF-Serie SOKO Donau in der sie in der ersten Staffel 2005 Oberstleutnant Elisabeth Wiedner spielte. Seit 2010 spielt sie als Dr. Lena Imhoff in der ZDF-Serie Der Bergdoktor an der Seite von Hans Sigl, Heiko Ruprecht und Mark Keller.

Filmografie

  • 1994: Ich gelobe (Kinofilm)
  • 1994: Lieben wie gedruckt (Fernsehfilm)
  • 1995: Ruhig Blut (Kinofilm)
  • 1996: Business for pleasure (Kinofilm)
  • 1997: Kommissar Rex (Serie)
  • 1997: Die Neue (Fernsehfilm)
  • 1997: Bergdoktor – Durchgehende Rolle bis 1998 (Serie)
  • 1999: Forsthaus Falkenau – Durchgehende Rolle (Serie)
  • 1999: Soko 5113 – Im Namen Gottes (Serie)
  • 2000: J’ai tué clémence acéra (Kino)
  • 2000: Die Bergwacht – Duell am Abgrund (Serie)
  • 2001: Soko 5113 – La Divana (Serie)
  • 2001: Schlosshotel Orth – Hauptrolle (Serie)
  • 2001: Soko Kitzbühel (Serie)
  • 2001: Die Wasserfälle von Slunj (Fernsehfilm)
  • 2002: Clara’s Schatz – Kathrin (Fernsehfilm)
  • 2003: Ihr schwerster Fall (Fernsehfilm)
  • 2005: Soko Donau/Wien – Elisabeth Wiedner (Serie)
  • 2005: Tatort – Tödliches Vertrauen (Serie)
  • 2008: Die Alpenklinik – Rosi Faber (Serie)
  • 2009: Mord in bester Gesellschaft (Fernsehfilm)
  • 2010: Der Bergdoktor – Dr. Lena Imhof; bis heute (Serie)

Musik

  • 1991: eigene Band „P.I.A.“ bis 1995 (Pop-, Jazz-, Soul-Covers)
  • 1992: Plattenvertrag mit BMG Ariola und den „Bingo Boys“
  • 1997: Musicalproduktionen („Katzen“, „Be-bop-A-Lulatsch ’59“, „Figaro“) bis 2004
  • 2003: Titelsong zur Zeichentrickserie „Altair im Sternenland“
  • 2003: Single Ain’t No Mountain High Enough
  • 2006: Musikbeitrag zum ZDF-Krimi „Ihr Schwerster Fall“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der Bergdoktor (2008) — Seriendaten Originaltitel Der Bergdoktor Produktionsland Deutschland, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Forsthaus Falkenau — Seriendaten Originaltitel Forsthaus Falkenau …   Deutsch Wikipedia

  • Ich gelobe — Filmdaten Deutscher Titel Ich gelobe Produktionsland Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO Donau — Seriendaten Originaltitel SOKO Donau …   Deutsch Wikipedia

  • SOKO Wien — Seriendaten Originaltitel: SOKO Donau Produktionsland: Österreich Produktionsjahr(e): 2005– Episodenlänge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”