Bereitstellungsraum (Katastrophenschutz)
Bereitstellungsraum für Krankenkraftwagen

Ein Bereitstellungsraum ist eine Stelle, an der Einsatzkräfte und Einsatzmittel des Katastrophenschutzes für den unmittelbaren Einsatz oder vorsorglich gesammelt, gegliedert und bereitgestellt werden.

Der Standort des Bereitstellungsraums befindet sich in sicherer Lage in der Nähe zur Einsatzort, so dass die Kräfte schnell dorthin gelangen können ohne selbst gefährdet zu sein. Im Bereitstellungsraum stehen die Truppen möglichst geordnet nach Art, Funktion oder Einheitszugehörigkeit ohne gegenseitige Behinderung.

Taktisches Zeichen für den Bereitstellungsraum

Der Begriff des Bereitstellungsraums wird in der DIN 13050 und der FwDV 100 definiert.

Inhaltsverzeichnis

Standort

Der Standort des Bereitstellungsraums wird von der Einsatzleitung festgelegt. Er befindet sich in sicherer Lage in der Nähe zur Einsatzstelle, so dass die Kräfte schnell dorthin gelangen können ohne selbst gefährdet zu sein. Es empfiehlt sich ferner, den Bereitstellungsraum nicht zu nah an dem Schadensgebiet zu platzieren, um eine Annäherung von bereitstehenden Einsatzkräften an das Schadensgebiet aus "Neugierdegründen" zu verhindern.

Aufbau

Im Bereitstellungsraum stehen die Einsatzmittel möglichst geordnet nach Art, Funktion oder Einheitszugehörigkeit ohne gegenseitige Behinderung. Nach Möglichkeit sollte eine Instandsetzung von defekten Einsatzmitteln möglich sein. Die Einsatzkräfte können dort verpflegt werden, sanitäre Anlagen aufsuchen oder sich ausruhen. Die Leitung des Bereitstellungsraums sollte über Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten verfügen.

Zusätzliche werden in einem Bereitstellungsraum zwischen Frauen und Männern getrennte sanitäre Einrichtungen errichtet, die verhältnismäßige Verteilung von Sanitäranlagen ist in der FWDV 100 für verschiedene Größenszenarien geregelt. Zudem muss eine stationäre, medizinische Versorgung der Einsatzkräfte durch Sanitäter ist bei größeren und längerfristigen Bereitstellungsräumen gewährleistet werden.[1]

Ablauf

Die Einsatzkräfte und -mittel werden bei ihrer Ankunft registriert und ihre Ankunft der Einsatzleitung gemeldet. Auf Anforderung der Einsatzleitung werden die Einsatzkräfte und -mittel bedarfsgerecht zur Einsatzstelle geleitet, dies geschieht bei größeren Einsätzen in der Regel über Funk.

Siehe auch

Bereitstellungsraum verschiedener Polizeiverbände während der Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik 2008 im Tal

Literatur

  • DIN 13050 - DIN Deutsches Institut für Normung e.V. Beuth Verlag
  • Thomas Mitschke, J. Kardel, u. a.: Einrichten und Betreiben von Bereitstellungsräumen. SEGmente, Band 4. Stumpf+Kossendey, 2002. 62 Seiten. ISBN 3932750837

Einzelnachweise

  1. THW-Helfervereinigung - Bereitstellungsraum 500 .

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bereitstellungsraum — Ein Bereitstellungsraum ist ein Bereich, in dem Personal und Gerätschaften für den – sich meist in der Nähe befindlichen – Einsatzort gesammelt und bereitgestellt werden. Bereitstellungsräume gibt es etwa bei: dem Katastrophenschutz, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bereitstellungsraum (Militär) — Ein Bereitstellungsraum ist ein Gebiet, in dem Truppen und Waffen für den unmittelbaren Einsatz oder vorsorglich gesammelt, gegliedert und bereitgestellt oder in Reserve gehalten werden. Kräfte der Division Großdeutschland beziehen einen… …   Deutsch Wikipedia

  • MANV — ICE Unglück bei Eschede Gerätewagen Sanitätsdienst (GW SAN50) im Landkreis Starnberg (Bayern) Der Massenanfall von Verletzten und Erkrankten (MANV) b …   Deutsch Wikipedia

  • Manv — ICE Unglück bei Eschede Gerätewagen Sanitätsdienst (GW SAN50) im Landkreis Starnberg (Bayern) Der Massenanfall von Verletzten und Erkrankten (MANV) b …   Deutsch Wikipedia

  • Massenanfall von Verwundeten — ICE Unglück bei Eschede Gerätewagen Sanitätsdienst (GW SAN50) im Landkreis Starnberg (Bayern) Der Massenanfall von Verletzten und Erkrankten (MANV) b …   Deutsch Wikipedia

  • Verletztenablage — ICE Unglück bei Eschede Gerätewagen Sanitätsdienst (GW SAN50) im Landkreis Starnberg (Bayern) Der Massenanfall von Verletzten und Erkrankten (MANV) bezeichnet eine Situation, bei der eine g …   Deutsch Wikipedia

  • Massenanfall von Verletzten — ICE Unglück von Eschede …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksführungsstab — Einsatzleitwagen des Katastrophenschutzes Basel Landschaft, anlässlich Einsatzbesprechung (rechts Schadenplatzkommandant, links davon Führungsgehilfen) Die Einsatzleitung ist eine Einrichtung der Behörden und Organisationen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Einsatzleitzentrale — Einsatzleitwagen des Katastrophenschutzes Basel Landschaft, anlässlich Einsatzbesprechung (rechts Schadenplatzkommandant, links davon Führungsgehilfen) Die Einsatzleitung ist eine Einrichtung der Behörden und Organisationen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • On-scene-Coordinator — Einsatzleitwagen des Katastrophenschutzes Basel Landschaft, anlässlich Einsatzbesprechung (rechts Schadenplatzkommandant, links davon Führungsgehilfen) Die Einsatzleitung ist eine Einrichtung der Behörden und Organisationen mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”